aalto-theater

Beiträge zum Thema aalto-theater

Kultur
Deidre Angenent singt am Aalto-Theater in Herzog Blaubarts Burg.

"Herzog Blaubarts Burg" im Aalto-Theater
Gábor Káli debütiert als Dirigent

Die dunkle Sage von Herzog Blaubart, der seine Geliebten eingesperrt und ermordet haben soll, hat Béla Bartók eindringlich vertont: „Herzog Blaubarts Burg“, die einzige Oper des ungarischen Komponisten, feiert am Samstag, 19. Februar, um 19 Uhr Premiere am Essener Aalto-Theater. Judith hat ihr vergangenes Leben hinter sich gelassen, um Blaubart aus Liebe auf seine Burg zu folgen und den Geheimnissen seiner Seele auf den Grund zu gehen. Doch was verbirgt sich hinter den sieben verschlossenen...

  • Essen
  • 27.01.22
Kultur
Jessica Muirhead als Suor Angelica und der Opernchor des Aalto-Theaters in der Oper "Suor Angelica" von Giacomo Puccini.

"Il Trittico" feierte am Aalto-Theater Premiere
Der lange Opern-Abend

Im Kino gehört sie zur beliebten Attraktion: Die lange Film-Nacht, in der gleich mehrere Filme hintereinander geschaut werden dürfen. Am Aalto-Theater gibt's für Opern-Fans nun etwas ähnliches: "Il Trittico" feierte Premiere - das Gesamtkunstwerk von Giacomo Puccini, das eigentlich aus drei einaktigen Opern besteht, doch ein verbindendes Element hat: den Tod. Rund 210 Minuten dauert die Vorstellung. Und soviel sei direkt verraten: Ein Besuch der jüngsten Produktion am Aalto-Theater darf...

  • Essen-Süd
  • 24.01.22
Kultur

Einführungsmatinee zur Premiere
Aalto-Theater lädt ein

„Il Trittico“ – unter diesem Titel fasste Giacomo Puccini seine drei einaktigen Opern „Il Tabarro“ (Der Mantel), „Suor Angelica“ (Schwester Angelica) und „Gianni Schicchi“ zusammen. Bevor dieses dreiteilige Kunstwerk – das „Triptychon“, so die deutsche Übersetzung – am 22. Januar im Aalto-Theater Premiere feiern wird, lädt Chefdramaturg Christian Schröder am Sonntag, 16. Januar, um 11 Uhr zur Einführungsmatinee ein. Auf der Bühne des Aalto-Theaters wird er den Regisseur Roland Schwab, den...

  • Essen
  • 12.01.22
Kultur
Debütiert in der Rolle der Lucia Ashton in der Oper "Lucia di Lammermoor" am Aalto-Theater: Hila Fahima, hier in einer Szene gemeinsam mit dem Opernchor des Aalto-Theaters.

Hila Fahima begeistert mit Debüt als Lucia Ashton
Nur echt mit Glasharmonika

Verfeindete Clans sind keine Erscheinung der jüngsten Jahre und tragische Liebesgeschichten schon einmal gar nicht. Auch Gaetano Donizetti wusste bereits 1835 in Neapel darüber zu berichten, als seine Oper "Lucia di Lammermoor" uraufgeführt wurde. Eine sehenswerte Neuauflage wird derzeit im Aalto-Theater serviert und steht dort noch bis Ende März einige Male auf dem Programm. Einmal mehr kehrt Dietrich W. Hilsdorf für eine Regiearbeit nach Essen zurück - es ist bereits die 21. Inszenierung, für...

  • Essen-Süd
  • 09.01.22
  • 1
Kultur
Erwecken ein Meisterwerk der Operngeschichte zu neuem Leben: Bettina Ranch (Zauberin), Tobias Greenhalgh (Aeneas) und Jessica Muirhead (Dido).

Oper "Dido and Aeneas" feierte Premiere
Leidenschaft für eine Stunde

Nun also doch: Die Oper "Dido and Aeneas" wurde bereits Anfang 2021 produziert, fiel dann dem Corona-Lockdown zum Opfer. Zum Jahresauftakt 2022 ging im Aalto-Theater die Premiere über die Bühne. Die interessierten Gäste dürfen sich nun auf Leidenschaft für eine Stunde freuen. Nahezu alle Partien sind mit Solistinnen und Solisten des Aalto-Theaters besetzt. In den Titelrollen: Jessica Muirhead (Dido) und Tobias Greenhalgh (Aeneas). Musikalisch kann jedoch auch Giulia Montanari überzeugen, die...

  • Essen-Süd
  • 03.01.22
Kultur
Große Ehre für Heide-Marie Härtel (Bildmitte), die mit dem Deutschen Tanzpreis 2021 im Aalto Theater ausgezeichnet wurde. Geehrt wurden auch Ursula Borrmann (links, vorne), Claire Cunningham (zweite von links, vorne) sowie Adil Laraki (rechts).
3 Bilder

Deutscher Tanzpreis im Aalto Theater - eng mit der Stadt Essen verbunden
Ihre Welt ist der Tanz

Einmal mehr waren alle Scheinwerfer auf Essen und das Aalto Theater gerichtet: Dort wurde der Deutsche Tanzpreis, der renommierteste Preis für den Tanz in Deutschland, übergeben. Ausgezeichnet wurde diesmal Heide-Marie Härtel vom Deutschen Tanzfilminstitut Bremen, Ehrungen gab es für Ursula Borrmann, Claire Cunningham und Adil Laraki. Seit 1983 wird der Deutsche Tanzpreis jährlich vergeben. Gründer ist Ulrich Roehm, der an der Essener Folkwang Universität der Künste unter Kurt Jooss Tanz...

  • Essen-Süd
  • 25.10.21
  • 1
  • 1
Kultur
Adeline Pastor und Moises León Noriega in "Der widerspenstigen Zähmung".

Matinee im Essener Alto-Theater
„Der Widerspenstigen Zähmung“

Bemerkenswertes rund um Crankos Ballett „Der Widerspenstigen Zähmung“ und seine Entstehung erfahren Interessierte in der Einführungsmatinee am Sonntag, 24. Oktober, ab 11 Uhr im Aalto-Theater. Es moderiert Chefdramaturg Christian Schröder, seine Gesprächspartner sind die Choreologin Jane Bourne, die in Essen die Einstudierung des Balletts übernommen hat, sowie der Essener Ballettmanager und stellvertretende Ballettintendant Marek Tuma. Die Tänzer der Aalto-Ballettcompagnie zeigen Kostproben aus...

  • Essen
  • 21.10.21
  • 1
  • 1
Kultur
Alle Sängerinnen und Sänger auf einen Blick - inmitten des gelungenen Bühnenbildes von Frank Philipp Schlößmann: Giulia Montanari (Sandrina), Dmitry Ivanchey (Belfiore), Sophia Brommer (Arminda), Alexandra Kadurina (Ramiro), Tobias Greenhalgh (Nardo), Christina Clark (Serpetta) und Richard Samek (Podestá) (von links).
2 Bilder

Mozart-Oper ist die erste Premiere der neuen Aalto-Spielzeit
Gärtnerin eröffnet den Reigen

"La finta giardiniera", die "Gärtnerin aus Liebe", gilt als wegweisendes Jugendwerk von Wolfgang Amadeus Mozart, das nun als erste Premiere der neuen Spielzeit am Aalto-Theater aufgeführt wurde. Das Publikum bedankte sich mit großem Applaus und würdigte damit die gesanglichen Leistungen der sieben Sängerinnen und Sänger, die auch von Dramaturgin Svenja Gottsmann schon in ihrem Einführungsvortrag als herausragende Besetzung gelobt wurden - neben den Essener Philharmonikern unter der Leitung von...

  • Essen-Süd
  • 08.10.21
  • 1
Kultur
Denis Untila hat seinen großen Solo-Auftritt als Tänzer der Choreografie "Double You" von Jiri Kylian.
2 Bilder

Ballettabend P4SSIONS feierte am Aalto-Theater Premiere
Ballett in Reinform

Was geschieht, wenn fünf Choreografen die Bewegung, den Rausch, die Musik und die Leidenschaft für das Ballett feiern? Dann ist das Ergebnis der vierteilige Tanzabend "P4SSIONS", der nun im Aalto-Theater Premiere feiern durfte. Drei Werke stammen von Choreografen, die die niederländische Tanzszene entscheidend mitgeprägt haben und die auch am Aalto-Theater bereits Furore gemacht haben: Edward Clug, Jiri Kylian und David Dawson. Doch der Höhepunkt des Abends ist eindeutig die Choreografie...

  • Essen-Süd
  • 21.06.21
Kultur
Auf Ihr Wohl, Herr Blumenkohl (von links): Karl-Heinz Lehner (Herr Blumenkohl), Carl Bruchhäuser (Rudi Finsterling).
3 Bilder

Premieren-Feuerwerk
Endlich wieder Kultur: Operette, Oper und Ballett am Aalto-Theater

Auf diese Nachricht hatten Essens Kultur-Fans lange gewartet: Endlich ist der Besuch des Aalto-Theaters nach sieben Monaten Lockdown wieder möglich. Und schon waren in wenigen Tagen gleich drei Premieren angesagt und wurden mit reichlich Applaus gewürdigt. "Wir freuen uns, endlich wieder für Sie spielen zu dürfen", so Intendant Hein Mulders vor der Aufführung der Operette "Auf Ihr Wohl, Herr Blumenkohl!". Die Corona-Bedingungen fordern Ensemble und Gäste zwar noch immer heraus - nur eine...

  • Essen-Süd
  • 07.06.21
  • 1
  • 1
Kultur
Heide-Marie Härtel wird mit dem Deutschen Tanzpreis geehrt.

Ein Lichtblick für Kulturschaffende in der Pandemie
Sie stehen fest: Preisträger des Deutschen Tanzpreises gekürt

Michael Freundt, Geschäftsführer des Dachverbands Tanz Deutschland, eröffnet die Zoom-Konferenz in welcher in diesem Jahr die Preisträger des Deutschen Tanzpreises bekannt gegeben werden. Das Interesse ist groß und so freut sich Freundt über die zahlreiche Teilnahme. Virtuell anwesend sind die Juroren sowie die Ausgezeichneten. Trotz einiger technischer Tücken, gelingt es ein Video von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen einzuspielen, die den Stellenwert der Kultur und Kunst, insbesondere in...

  • Essen
  • 29.04.21
Kultur

Aalto-Theater Essen
Filmprojekt zeigt Beethoven's Flirtstrategie

Ludwig van Beethoven trifft Josephine Brunsvik. Sie lernen sich kennen, chatten und verlieben sich. Alles läuft gut, bis Josephines Mutter einen Verlobten für ihre Tochter auserwählt. Sodann beginnt ein Liebesdrama. Wie die Liebesgeschichte zwischen Beethoven und Josephine im heutigen Zeitalter aussähe, zeigt der stellvertretende Chordirektor des Aalto-Theaters Patrick Thomas Jaskolka in seinem neuesten Filmprojekt mit dem Namen "Josephine, kann ich deine Nummer haben?". Gemeinsam mit dem...

  • Essen
  • 09.04.21
  • 2
  • 2
Kultur
Die Premiere von "Tütü mit Schuss" musste wegen des Lockdowns vom 27. November auf den 5. Dezember verschoben werden.

„Tütü mit Schuss“
Eine etwas andere Ballettgala ab 5. Dezember im Essener Opernhaus

In vorweihnachtlicher Zeit erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer im Essener Aalto Theater eine „etwas andere Ballettgala“, denn schließlich war 2020 gewissermaßen auch das „etwas andere Jahr“. Und so nimmt Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh sich die Freiheit, diesmal keine klassische Weihnachtsgala auf die Aalto-Bühne zu bringen, sondern unter dem Titel „Tütü mit Schuss“ ein ganz besonderes Programm zu zaubern. Wegen des neuerlichen Lockdowns musste er die ursprünglich für den 27....

  • Essen
  • 09.11.20
  • 1
  • 1
Kultur
Wegen der rasanten Verbreitung des Corona-Virus, gelten jetzt in der TUP neue Regeln.

Neue Corona-Regeln
Besucher müssen sich auf Masken-Pflicht und weniger Sitzplätze bei der TUP einstellen

Die Einstufung der Stadt Essen als Corona-Hotspot hat auch Auswirkungen auf Veranstaltungen der Theater und Philharmonie Essen (TUP). So gilt nach dem aktualisierten Erlass der NRW-Landesregierung, der am vergangenen Wochenende durch eine neue Allgemeinverfügung auch für die Stadt Essen Anwendung findet, in den Spielstätten der TUP eine generelle Masken-Pflicht. Konnte man bisher mit Beginn der Veranstaltung die Mund-Nase-Bedeckung abnehmen, müssen die Besucher nun auch während der Vorstellung...

  • Essen-Süd
  • 26.10.20
  • 2
  • 1
Kultur
Yegor Hordiyenko und Yuki Kishimoto in "On the Nature of Daylight" von Denis Untila und Michelle Yamamoto.
2 Bilder

„Keep Moving!“ im Aalto - ein Ballettabend mit fünf Choreografien
Ein gelungener Neuanfang

„Ohne die Zuschauerinnen und Zuschauer geht es nicht. Das haben wir in den letzten Monaten schmerzlich erfahren“, so der Essener Ballettintendant Ben Van Cauwenberg. Die Wiedersehens-Freude war umso größer bei der ersten Premiere der neuen Spielzeit: "Keep Moving!". Eigentlich war die Aufführung der „Widerspenstige Zähmung“ von John Cranko geplant. Doch in Zeiten von Corona ist wenig so, wie es einmal war. Und so lautete das Motto des neu geschaffenen Ballettabends mit fünf Choreografien, die...

  • Essen-West
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Raphael Hillebrand, geehrt für seine herausragenden Arbeiten im urbanen Tanz, präsentierte einen Ausschnitt seines Stückes "Auf meinen Schultern".
4 Bilder

Deutscher Tanzpreis wurde am Wochenende in Essen verliehen
Herausragender Tanz

Essen stand am Wochenende ganz in Zeichen des Tanzes. In der Philharmonie und im Aalto-Theater wurde der Deutsche Tanzpreis verliehen, die höchste Auszeichnung, die der Tanz in Deutschland zu vergeben hat. In Corona-Zeiten war die Anzahl der Gäste stark begrenzt, erstmals wurde die Tanzgala auch live ins Internet übertragen. Den mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Tanzpreis 2020 erhielt der Choreograf Raimund Hoghe, der seit Jahren international zu den wichtigsten Choreografen des Tanztheaters...

  • Essen-West
  • 19.10.20
  • 2
  • 1
Kultur
Emotionaler Höhepunkt der Oper "Orfeo|Euridice" mit Tamara Banjesevic (Euridice, links) und Bettina Ranch (Orfeo).
2 Bilder

„Orfeo|Euridice“ von Christoph Willibald Gluck feierte im Aalto-Theater Premiere
Endlich wieder Oper!

Die Corona-Pandemie hat auch die Essener Kulturszene eiskalt erwischt. Doch unter umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen ist nun auch der Opern-Besuch wieder möglich. Die erste Oper der neuen Spielzeit, „Orfeo|Euridice“, feierte nun im Aalto-Theater Premiere. Paul-Georg Dittrich stellt sich damit erstmals in Essen als Regisseur vor. Das Ergebnis, rund 75 Minuten lang, ist sehr gelungen. Die Krise kann auch zu schöpferischen Höchstleistungen führen, wie die aktuelle Inszenierung...

  • Essen-West
  • 28.09.20
Kultur
15 Bilder

Night of Light: Hilferuf der Veranstaltungsbranche
„Night of Light“ 2020 auch in Essen

Ein leuchtendes Mahnmal und ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft war die „Night of Light“ in der Nacht vom 22. auf den 23.Juni 2020. Bundesweit wurden Event Locations, Konzerthäuser und Veranstaltungszentren rot illuminiert. In Essen waren es unter anderem der Doppelbock der Zeche Zollverein, das Sanna-Gebäude in Stoppenberg, die Lichtburg, das Grillo-Theater, das Aalto-Theater und die Philharmonie. „Die Veranstaltungswirtschaft steht auf...

  • Essen-Steele
  • 23.06.20
  • 6
  • 4
Kultur
Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen.
2 Bilder

NRW fördert Programm „Neue Wege“ in den kommenden drei Spielzeiten mit insgesamt 500.640 Euro.
„AaltoMobil“ bringt Musik aus den Konzerthäusern in Heime oder Krankenhäuser

Theater und Philharmonie Essen bietet Musik außerhalb von Konzerthaus und Theater an Menschen in Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hospizen sollen profitieren, aber auch Schulkinder in den Randgebieten des Ruhrgebiets. Und sogar Insassen von Justizvollzugsanstalten können mit dabei sein: Mit der neuen Initiative „AaltoMobil“ möchte die Theater und Philharmonie Essen (TUP) ein Publikum erreichen, das aufgrund seiner Lebenssituation viele Kulturangebote nicht aus eigener Kraft wahrnehmen kann....

  • Essen-Borbeck
  • 19.06.20
Kultur
 Raimund Hoghe erhält den Deutschen Tanzpreis 2020.

Raimund Hoghe erhält den Deutschen Tanzpreis 2020
Große Ehrung im Aalto

Am Samstag, 17. Oktober 2020, wird im Aalto-Theater Essen der Deutsche Tanzpreis verliehen - die höchste Auszeichnung, die der Tanz in Deutschland zu vergeben hat. Mit dem Deutschen Tanzpreis werden herausragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt - ganz gleich, ob sie auf oder hinter der Bühne, in Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderen Bereichen des Tanzschaffens wirksam waren und sind. Zudem werden Interpreten, Ensembles und Projekte in der Tanzlandschaft für...

  • Essen-West
  • 28.05.20
  • 1
  • 1
Kultur
Besondere Begegnung: Xavier Sabata als Gott und Bettina Ranch als Kain.
3 Bilder

Für ein Oratorium kehrt Dietrich W. Hilsdorf nach Essen zurück
Von Kain und Abel

Nach fast sieben Jahren ist Regisseur Dietrich W. Hilsdorf, der über viele Jahre das Aalto-Musiktheater mit seinen Inszenierungen geprägt hat, zurück nach Essen gekommen. Seine Aufgabe: Der erste Mord. Dies hat nun nichts zu tun mit den Konflikten, die offenkundig hinter den Kulissen der Theater und Philharmonie Essen schwelen. Vielmehr ist das Oratorium von Alessandro Scarlatti "Kain und Abel" gemeint, welches in Essen in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln zur Aufführung kommt -...

  • Essen-West
  • 02.03.20
  • 1
  • 1
Kultur
Sehnsucht nach Glück und Liebe. Ab 18. April zeigt das Aalto Ballett Essen „Drei Schwestern“ nach Anton Tschechows Theaterstück.

Premiere am 18. April
Aalto Ballett Essen zeigt „Drei Schwestern“

Das Aalto-Theater lädt am 18. April zur Premiere von „Drei Schwestern“ - eine Ballett-Fantasie von Valery Panov nach Anton Tschechow - ein. Bereits am 5. April, um 11 Uhr, wird es Matinee zu dem Stück geben und am 7. April folgt ein Filmporträt und öffentlicher Probe unter dem Titel „Vorhang auf für Valery Panov!“. Der Alltag der drei Schwestern Irina, Mascha und Olga könnte wirklich spannender sein. Seit über zehn Jahren wohnen sie nun schon mit ihrem Bruder Andrej in einer kleinen...

  • Essen-Süd
  • 27.02.20
Kultur
Die jüngste Oper in der Stadt: Kain und Abel am Aalto-Theater. Foto mit Mezzosopranistin Bettina Ranch als Kain sowie Countertenor Philipp Mathmann als Abel.
2 Bilder

Ein Blick auf die aktuellen Kultur-Highlights in der Stadt
Erster Mord - großes Trommeln

Abwechslung für Kultur-Fans in der Stadt ist in den nächsten Wochen garantiert: Oper, Ballett, Konzert und Comedy. Alles dabei. Ein Ausblick auf die aktuellen Highlights. Vor wenigen Tagen feierte das Oratorium „Kain und Abel“ am Aalto-Theater Premiere. Dabei geht es um den ersten Mord der Menschheitsgeschichte, das Werk wurde erstmals von Alessandro Scarlattis 1707 in Venedig uraufgeführt. Ein Wiedersehen gibt es bei der Essener Inszenierung mit Regisseur Dietrich W. Hilsdorf, der mit der...

  • Essen-West
  • 10.02.20
Kultur
Eine echte Gute-Laune-Show: "Yesterdate" mit Henrik Wager (Kenneth), Brigitte Oelke (Gunda), Thomas Hohler (Alexander), Marie-Helen Joël (Bärbel), Christina Clark (Penny), Alexander Franzen (Rolf), Albrecht Kludszuweit (Lutz) (von links).
4 Bilder

Musical-Revue "Yesterdate" von Heribert Feckler und Marie-Helen Joël feierte im Aalto-Theater Premiere
Eine kunterbunte Zeitreise

Zum Rendezvous mit den 60ern lädt das Aalto-Theater ein: Am Samstag feierte die Musical-Revue "Yesterdate" von Heribert Feckler und Marie-Helen Joël Premiere. Mit dabei: Henrik Wager, der aktuell auch in der Hauptrolle des Jesus im Musical "Jesus Christ Superstar" im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen zu erleben ist. Eines vorweg: Begnadet singen können sie alle, die Künstlerinnen und Künstler, die hier zusammen gekommen sind. Allen voran Henrik Wager, der in früheren Jahren mit der...

  • Essen-West
  • 10.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.