Kain und Abel

Beiträge zum Thema Kain und Abel

Kultur
Die jüngste Oper in der Stadt: Kain und Abel am Aalto-Theater. Foto mit Mezzosopranistin Bettina Ranch als Kain sowie Countertenor Philipp Mathmann als Abel.
2 Bilder

Ein Blick auf die aktuellen Kultur-Highlights in der Stadt
Erster Mord - großes Trommeln

Abwechslung für Kultur-Fans in der Stadt ist in den nächsten Wochen garantiert: Oper, Ballett, Konzert und Comedy. Alles dabei. Ein Ausblick auf die aktuellen Highlights. Vor wenigen Tagen feierte das Oratorium „Kain und Abel“ am Aalto-Theater Premiere. Dabei geht es um den ersten Mord der Menschheitsgeschichte, das Werk wurde erstmals von Alessandro Scarlattis 1707 in Venedig uraufgeführt. Ein Wiedersehen gibt es bei der Essener Inszenierung mit Regisseur Dietrich W. Hilsdorf, der mit der...

  • Essen-West
  • 10.02.20
Kultur
Kehrt mit einer aktuellen Inszenierung nach Essen zurück: Dietrich W. Hilsdorf.
4 Bilder

Neue Produktionen bieten viel Abwechslung auch im Jahr 2020
Hier gibt's Kultur satt

Die Essener Kultur-Freunde dürfen sich auf ein spannendes Jahr freuen. In den nächsten Monaten ist ein abwechslungsreiches Programm auf den Essener Bühnen garantiert. Ein Ausblick. "Kain und Abel oder der erste Mord" ist die dritte Premiere in dieser Spielzeit am Aalto-Theater. Das Oratorium in zwei Teilen von Alessandro Scarlatti feiert am 25. Januar um 19 Uhr Premiere und kommt in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln zur Aufführung. Es geht um den ersten Mord der...

  • Essen-West
  • 11.01.20
  •  1
  •  1
Kultur

Kain & Abel - ein Traum

Eura lächelte verschlagen, als sie um sein Bett schlich: „Na, hat Dir mein Essen geschmeckt?!“ zischte sie und lachte hämisch:“ Ich habe Dich vergiftet!“ Bei dieser Art von Humor schafft man sich keine Freunde, dachte Orf und lächelte unsicher. Der Schweiß kroch in seinen Haaransatz, während er sich im Bett hin und her wälzte. Plötzlich drehte sich Eura abrupt um und ließ sich in den nächsten Sessel fallen. „So, da bin ich, “ sagte sie und gab ihrem Vater, der in einem vergilbten...

  • Arnsberg
  • 03.09.15
Kultur
4 Bilder

Kain und Abel, nochmals besucht

. . Die alte Willibrordkirche in Kellen betritt man durch den Türflügel mit Darstellungen der Schöpfung des Menschen, der Vertreibung aus dem Paradis und dem Brudermord. Im Herbst fällt das Nachmittagslicht dann seitlich auf die getriebenen Figuren von Waldemar Kuhn und hebt das Relief hervor. Vielleicht wollen Sie sich einen früheren Beitrag hierüber anschauen. Die Begebenheit des Mordes, der durch Neid und Unbeherrschtheit stattfindet, bekam in den Gesprächen der alten Rabbiner...

  • Kleve
  • 19.10.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.