Ade! Mit Freudentränen...

Anzeige
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt - happy sind Tim, Paul, Lilian, Michelle, Carlotta mit preisgekröntem Schulbild. Fotos: Debus-Gohl
 
Auf die Plätze, fertig! Los!...Die Schul-Olympiade. Fotos: Debus-Gohl
105-jährige Elisabethschule total aus dem Häuschen!

Einige aufgeplusterte Wölkchen am Himmel, 26 Grad, laues Lüftchen. Picke packe voller Elisabeth-Schulhof, Hamburger Straße. Händeschütteln. Küsschen. Man kennt sich, man mag sich, man freut sich. Jährliches Schulfest? Zack, Korrektur folgt prompt von Margret Moll, kommissarische Schulleiterin. „Kein Schulfest sondern ein Spielefest mit Verabschiedung der Viertklässler…“ Fakt - flott fröhliches Fest!

Mittendrin Hüne Theo Körber. Strahlen beim Ratsherrn. „Ich ging hier früher zur Schule. Genau wie meine Mutter. 45 Kindern in einer Klasse! Vieles ist heute anders -wie Zusammenspiel von Eltern, Schülern, Lehrern.“

Klar, Schüler sind nicht mehr schüchtern sondern selbstbewusst. Tim, 11, mit leuchtenden Augen: „Noch fünf Tage, dann ist hier Schul-Schluss!“ Wie fühlst du dich? „Super. Ich freue mich sehr auf die Hauptschule, Wächtlerstraße." Lachende Zustimmung von seinen Eltern. Freund Jan-Luca, 10, gesellt sich zu uns. „Endlich Schulabschluss. Ich gehe zur Bockmühle.“

Alle Abgänger tragen T-Shirts türkisfarbig, darauf Lehrerunterschriften. Am Hals baumelt eine Karte mit 20 Spielen - wie Sackhüpfen, Basketball, Torwand, Dosen werfen, Eierlauf, Stelzenlauf. Torwand… Jan-Luca ist begeistert vom Nagelbrett. Schmerzt das nicht beim Drauflegen? „Nö, Nägel werden in ein Brett geschlagen.“ Bringt aber blauen Daumen? „Nein. Am Büdchen auf dem Hof gibt's Bonbons.“

Lob fällt von Margret Moll auf die Viertklässler. „Die bereiteten das Fest vor; alle anderen helfen bei der Durchführung. Motto: Olympiaspiele!“

Mit Schmackes beteiligen sich Joel, 10 und Josy, 11; gestehen, „ein bisschen traurig sind wir schon. Weil wir unsere Klassenlehrerin Nober nicht mehr sehen.“ Doch die neuen Schulen ziehen: Das Kleist Gymnasium, Mülheim und die Realschule Essen-West.

Angelika Brouwers, Mutter von Tristan, 10, schaut glücklich dem Getümmel auf dem Schulhof zu. „Vier meiner Kinder gingen bis jetzt auf diese Schule. Ich bin sehr zufrieden; Eltern, Lehrer sind angenehm.“ Im Blick Arthur (8) und Melitta (3). Die Geschwister machen Bobby-Car-Wettfahrt. Der besorgte Bruder schaut sich stets um nach dem Schwesterlein; doch die pfiffige Nixe nutzt den Augenblick, flitzt vorbei, schreit: „Gewonnen!“ Typisch Fräulein…

Wo viel Sonne scheint, fällt auch Schatten. Andrea Holte, sehr engagierte Vorsitzende des Fördervereins, fächert auf: „Anlässlich des Schulfests rief der Förderverein einen Malwettbewerb ins Leben. Prämiert wurden die drei schönsten Bilder. Motto „Gemeinsam – Wir machen unsere Schule stark“. Außerdem wurde ein Sonderpreis für ein neues Logo gekürt. Alle Preise sind Büchergutscheine der Frohnhauser Buchhandlung. Hintergrund: Dringende Suche nach neuen Fördervereinsmitgliedern, die sich aktiv einsetzen und Projekte der Schule unterstützen, die im normalen Budget der Schule nicht enthalten sind.“

Lilian wechselt jetzt zur BMV. „Ich freue mich, dass viele Leute gekommen sind, alle mitfeiern.“
Fakt, die 4b beweist mit Hirn und Herz, dass Rap ihr Ia-Fach ist bei den Aufführungen Belsazar, Erlkönig, Silentó-Watch me. „Auch die Blockflöte-Spieler, 4 a, heimsten Beifall mit „Freude schöner Götterfunken“, plaudert Paul. Er guckt Lilian an. „Na ja, hat Spaß gemacht.“

Haste nicht gesehen - Gisela und Wolfgang Flottmann! Die Großeltern sind mächtig stolz auf ihre Enkelin. „Carlotta packte den ersten Preis beim schönsten Bild der Schule. Vier Stunden malte sie daran.“ Wahrlich, die künftige „Stadtplanerin“ zeigt mir ihr Meisterwerk: Die Schule, gestochen scharf, bestens in Schuss, ohne Baumängel, sauber. Davor glückliche, bunte Kinder. 25 Euro Lohn - für ein Buch. Carlotta wechselt zum Kleist Gymnasium. Glückwunsch! An ALLE.
0
1 Kommentar
36.043
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 10.07.2017 | 10:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.