Die "Liebes"-Liege

Anzeige
Tja, eine "Zauber"-Liege mit geschenkten Massagen gibt es an der Bodelschwingh-Grundschule für Schüler und Lehrer. Dafür setzt sich intensiv Rektorin Hanne Herz-Höhnke (oben re.) ein. Yoon Ja Cho (li.) mit Mitarbeiterin erklären den Kindern den Zweck der Liege. Fotos: Gohl
  Geschenkte Massage-Programme in einer Essener Schule!

Hin und weg von einer Zauber-Liege ist die Rektorin der Bodelschwingh-Grundschule. Aber, wie darüber schreiben, ohne auszuprobieren? Wie erklärt man Gefühle einer Liebe, ohne sie erlebt, gespürt zu haben? Auskosten. Wie gelobte Liege. Da massieren nämlich nicht filigranen Finger den verspannten Rücken, sondern auf Führungsschienen geht’s los…

Langsam. Schulleiterin Hanne Herz-Höhnke ist unseren Lesern bekannt. Wir berichteten u. a. über Burka-Verbot an ihrer Schule. Jetzt Massage-Liegen in der Schule? Sie ist ein Exot unter den Schulleitern, mit „durch geknallten“ aber schönen Innovationen, die Lehrern, Eltern, Kindern guttun. Es ist ihr immer ein Vergnügen, über den Tellerrand hinwegzusehen…

Jetzt zur Liege. „Ich dachte mir, Gesundheit ist ein Thema, das sich alle Betriebe, Institutionen, Geschäftsführer auf die Fahne schreiben sollen. Weil man heute selbst auf das kostbare Gut achten muss – aber auch auf die Mitarbeiter.“
Ratz-fatz handelt die Rektorin, als sie vom Ceragem-Chef Peter Suh, Düsseldorf und seiner Frau Yoon Ja Cho hört, dass die seit 18 Jahren mit Kindern gute Erfahrungen auf dem registrierten Medizinprodukt erfahren – bei Sprachstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Haltungsschäden, Übergewicht.

Die Schulleiterin bestätigt: „Heute schleppen Schüler viel zu schwere Tornister auf dem Rücken, tragen schwere Taschen. Ich dachte spontan an unsere vielen Schüler und traumatisierten Flüchtlingskinder, die oftmals sehr verstockt sind, erwachsen aussehen, ganz gewiss auch innerlich verspannt sind. Wir machen deshalb bereits zweimal in der Woche Mediation mit Entspannungsübungen. Aber die Liege ist passgenau ein Produkt, um sie aus der Verspannung in die Entspannung zu bringen.“

Wie ein afghanisches Flüchtlingsmädchen. „Die Neun-jährige lag auf der Liege, fühlte sich danach sofort entspannt. Die Physiotherapeutin blickte vorher in das „erwachsene“ Gesicht, die Augen… Dieses Mädchen ist vor den Taliban geflüchtet; sah, wie vor ihr Menschen erschossen wurden.“ Sie weiß: „Zuhause schauen viele Fernsehen, Kriegsdokumentationen. Diese Bilder müssen raus! Von der Massage-Liege erhoffe ich mir, dass sie ein schönes Gefühl erfahren, gelöst werden, gute Gefühle spüren.“

Ja! Mit Jadesteinen. Denn diesem Halbedelstein wird in Asien eine heilende Wirkung zugesprochen. Die sollen nun 231 Schulkinder aus 43 Ländern, zum Teil traumatisiert, auf zwei Ceragem-Liegen hautnah spüren. Da paaren sich moderne Technologie: 21. Jahrhundert, mit Jahrtausend alten Kenntnissen aus der Medizin des Fernen Ostens.

Ich teste. Will sportlich auf die Liege hopsen. Geht nicht. Weich ist anders. Yoon Ja Cho lächelt milde. Vorsichtig taste ich mich also höher, bis ich mit dem Po in einer Mulde liege. Wie mit einem Fernseh-Drücker gibt die Koreanerin das Programm von sieben ein. Los geht’s. Eine 40 minütige Reise. Auf der Führungsschiene gleiten warme Jadesteine ergonomisch meinen Rücken entlang, scannen meine Wirbelsäule, massieren Rückenmuskeln – die manchmal „ächzen“ vor Verspannung…Wärmeplatten geben Ferninfrarotwärme ab, 40 Minuten geht die Fahrt vom Nacken bis zum Rückenende. Rauf. runter. Danach? Ich schwebe beflügelt von der Liege.

Yoon Ja Cho fragt: „Wie war’s?“ „Mehr…“

Stichwort Ostern!
Herz-Höhnke fächert auf: „Ostern bedeutet neues Erwachen. Das erleben unsere Schüler, Lehrer, Eltern hier auf der Liege. Andere verschenken Schokolade – wir Gefühle. Deshalb versucht unsere Schule, schnell eine Liege zu erwerben.“ Boh, brühwarm - wäre der Brüller!
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
45.915
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 10.03.2016 | 20:53  
50.297
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.03.2016 | 10:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.