Drei-fach BESCHERUNG - packend - passend - perfekt

Anzeige
Alles was das Herz begehrt - Essen packt an - Wunderbares zu Weihnachten aus ELA-Bäumen.Fotos: Renate Debus-Gohl
  Weihnachtsmarkt, Verkaufsoffener Sonntag, Wettergott bringt Frohnhausen in Festlaune!

Zwei Tag vorher, der Weihnachtsmarkt Frohnhausen wäre ächzend weggeblasen, denn Freitag durchschüttelte Sturmtief „Billie“ Nordrhein-Westfalen. Gott sei Dank hatte sich „Billie“ Sonntag aufgelöst: Wusch! Husch! Strahlend blauer Himmel, Glitzereis, zogen die Leute aus den Wohnungen auf den Weihnachtsmarkt am Gervinusplatz. Da war richtig was los. Und „Essen packt an“ verrät was Wunderbares ab sofort…

Mitten auf dem Platz ein Menschenpulk. Was ist passiert? Eine tiefe Stimme fragt ungläubig: „Hast du Angst? Ich bin doch der Nikolaus!“ Doch die drei-jährige Mathilda will nicht auf seinen Schoß. Weint jämmerlich. Der Bärtige wippt nervös mit dem Fuß. Jetzt ist der Charme von Martina Löbbert gefragt. Die Werbering-vorsitzende kramt im Nikolaus-Sack, überreicht der Kleinen Süßigkeiten und ein Buch über Indianer. Wirkt. Schmerz versiegt. Mama Anja Koch mit Kind von dannen.

Udo Karnath, Vorsitzender Bürgerverein, reckt seinen Hals. Alles klar? „Der Weihnachtsmarkt wird angenommen. Ich hoffe, dass auch die Stände gute Umsätze haben, damit sie nächstes Jahr für die Bestückung des Platzes wieder zur Verfügung stehen.“ Was macht sein ein-jähriger Enkel Erik? Opa Karnath: „Eben schlief er noch.“ Was bekommt er zu Weihnachten? „Eine Überraschung.“ Was erhielt der Kleine zum Geburtstag am 8. Dezember? „Große Legosteine. Damit bewirft er mich.“ Der Knirps ist clever!

Ach guck mal, da stehen wieder die acht Freunde für Achilles, Förderverein e.V. „Spiele, Stofftiere, ausgefallene Gläser mit Süßigkeiten, Taschenbücher, Porzellanteller, vieles ist schon weg“, zählen Heidi und Olaf Eickmeier mit Ulla Nitsch, Siegrid Tenberg auf. Auch Karin und Edmund Schmitz auf Altendorf gehören zur Achterriege. Heidi verdeutlicht: „Alles ab ein bis fünf Euro. Der Erlös fließt ins Mittagessen für Achilles-Kinder.“

Achilles hat diesmal gar ein zweites Standbein. Lydia Sommer, Bezirksvertretung III, wird soeben gelobt für die goldgelben Plätzchen. „Vor zwei Jahren habe ich die Idee ‚Plätzchen backen für Achilles‘ geboren.“ Gedacht. Gebacken. Nun lugen in Klarsicht-Tüten Makrönchen, Lebkuchen, Spritzgebäck. Locken zum Kaufen. Der Erlös fließt in die komplette Aposteljugendhaus-Arbeit.

Apropos Apo-Haus. Uwe Roth, Kultur, berichtet freudig, dass nun die Apo-Haus-Fassade komplett ist, „weil die schönen Kinder-Zeichnungen der Künstler GIGO am Sockel verewigte.“ Lust auf Besichtigung?

Aaah, der Duft! Die „Stadtteil-Spaziergänger“ brutzeln, was die Pfanne hergibt. Stadt-Patin Heidrun Weber: „Die Reibekuchen, handgerieben, werden gar nicht so schnell braun, wie sie sollen. Dazu selbstgemachter Eierpunsch – das fluppt.“ Helfend an ihrer Seite stehen Mann und Papi.“ Sigrid Scheuten hakt nach: „Wir erhielten Präsente u. a. von Geschenke-Grafflage, Sparkasse, RWE, Parfümerie Lorenz, Drogerie Markt, Stadtwerke, Barmer. Gegen kleines Entgelt wechseln sie den Besitzer. Wolfgang Dotten überreichte 40 Kilo Kartoffeln für die Kartoffelpuffer.“ Der Gesamterlös flattert in den Förderverein Gervinusgrundschule.

Detlef Fränkel, Frohnhauser Bürgerverein, kann den glutroten Glühwein gar nicht so schnell einschenken, das Geld wechseln, damit die Schlange der Durstigen kürzer wird. „Die Leute sind froh, das Wetter spielt mit. Eine gute Veranstaltung. Was will man mehr.“

Ingrid Gessen schlendert mit ihrer Mutter Magdalena über den adventlichen Platz. Und? „Sehr schön; besonders das starke Engagement der Ehrenamtlichen, die dafür Freizeit opfern. Ich habe das Gefühl, dass einige Stände gute Gewinne für ihre Vereine erzielen.“

Fündig wurde wieder Jutta Pentoch. Stolz hält sie eine Baumscheibe aus Ela-Holz in der Hand mit Beschriftung. „Essen packt an“ – der Stand mit Mannschaft zog sie an. Die Ratsfrau verspricht: „Die Gruppe braucht Unterstützung für ihren Einsatz nach dem Orkan. Da ich im Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga AUVG, bin, versuche ich, ihnen finanziell zu helfen.“
Sascha Keller, alter Ela-Hase, mit Kennerblick: „Ehrenamtliche werkelten wunderschöne weihnachtliche Sachen.“ Alle kleben mit Herzblut für Essen an Ela-Bäumen.
Wunsch von Markus Pajonk, Koordinator: „Wir möchten unsere Erfahrungen, unser Wissen aus der Zeit von „Essen packt an“ gerne technisch und elektronisch für den Bevölkerungsschutz in ganz Deutschland einzubringen.“

Gut besucht wird Frank Walterschen, Büroartikel. Seine großen Renner sind kleine Glupschis-Stofftiere, aber auch Rucksäcke zum Sonderpreis.

Nur um noch „hier oben“ bekannter zu werden, dekorierte Rosemarie Seidel-Diekämper von Blumen Seidel, Frohnhauser Straße 414, einen schönen Advent-Stand.

Um nur in strahlend leuchtende Kinderaugen zu blicken, zaubern im Nu Clown Christa Häusler mit Mann Walter sekundenschnell Hund, Katze, Maus…

Wie klappt’s eigentlich in den Geschäften? Norbert Weiß, Radio Weiß: „Zufriedenstellend. Küchengeräte, Radio-Rekorder sind der Hit.“

Waltraud Schöne, Goldschmiede Schöne, funkelt richtig: „Heute passt alles. Das Wetter ist spitze, die weihnachtliche Stimmung bei allen Kunden ausgeprägt. Wir haben mit viel Freude den 3. Adventsonntag im Laden verbracht.“ Kein Wunder – denn ihre Kunden wurden mit duftendem Glühwein, feinsten Pralinen, leckeren Plätzchen verwöhnt…

Ende! Alles gut? Martina Löbbert und Ellen Schröder, Werbering, einstimmig: „Sehr stimmungsvoll, prima Stände, viele Besucher. Dank auch dem Bürgerchor mit altbekannten Weihnachtsliedern.“
Tja, so ein schöner Tag der dürfte nie vergehen…

WUNSCH von „Essen packt an“
„Warm durch die Nacht!“
Markus Pajonk, Koordinator: „Dass wir Obdachlosen in Essen warme Bekleidung, Getränke in die Fußgängerzone Essen-Stadtmitte, in die Straßen bringen. Die Aktion läuft ab sofort! Näheres: EPA@monitoraudio.de
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
48
Sascha Keller aus Essen-West | 15.12.2014 | 20:19  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 16.12.2014 | 08:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.