Warm durch die Nacht

Beiträge zum Thema Warm durch die Nacht

Vereine + Ehrenamt
Das Foto zeigt (von links) Florian Bethe (Vorstandsmitglied Bethe-Stiftung, Sohn von Erich und Roswitha Bethe), Roswitha Bethe (Mitbegründerin und stellvertretende Vorsitzende der Bethe-Stiftung), Oberbürgermeister Frank Baranowski, Christine Bartsch (Vorsitzende - Tafel Gelsenkirchen), Petra Bec (Erste Vorsitzende - Warm durch die Nacht), Hartwig Szymiczek (Geschäftsführer -Tafel Gelsenkirchen) und Dietmar Klobuschinski vom Referat Soziales der Stadt Gelsenkirchen. Foto: Gerd Kaemper

Bethe-Stiftung unterstützt die Gelsenkirchener Tafel und „Warm durch die Nacht“
80.000 Euro für Hilfsprojekte

Mit großer Freude verkündete Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski eine große und unverhoffte Geldspende: Die Bethe-Stiftung stellt über 80.000 Euro für die Stadt Gelsenkirchen zur Verfügung. Jeweils 40.000 Euro erhalten die Vereine Tafel Gelsenkirchen und Gelsenkirchen packt an – Warm durch die Nacht. „Es war schon eine schöne Überraschung, aus dem Nichts Geld für soziale Zwecke geschenkt zu bekommen. Das passiert einer Stadt nicht jeden Tag“, stellt Oberbürgermeister Frank...

  • Gelsenkirchen
  • 01.08.20
LK-Gemeinschaft
Bethe-Stiftung fördert soziale Projekte

Bethe-Stiftung spendet 80.000 Euro für Hilfsprojekte
Das Geld fließt an die Gelsenkirchener Tafel und an „Warm durch die Nacht“

Mit großer Freude verkündete Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski eine große und unverhoffte Geldspende: Die Bethe-Stiftung stellt über 80.000 Euro für die Stadt Gelsenkirchen zur Verfügung. Jeweils 40.000 Euro erhalten die Vereine Tafel Gelsenkirchen e.V. und Gelsenkirchen packt an – Warm durch die Nacht e.V. „Es war schon eine schöne Überraschung, aus dem Nichts Geld für soziale Zwecke geschenkt zu bekommen. Das passiert einer Stadt nicht jeden Tag“, stellt Oberbürgermeister...

  • Gelsenkirchen
  • 31.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Über die Vorsitzende des Vereins "Gelsenkirchen packt an!", Petra Bec, kann das Buch gegen eine Spende von 15 Euro bestellt werden.
2 Bilder

Fünf Jahre "Warm durch die Nacht" in Gelsenkirchen jetzt zum Nachlesen
„Man müsste alles mal aufschreiben“

Als sich im Dezember 2014 die Bürgerinitiative "Gelsenkirchen packt an! - Warm durch die Nacht" gründete, ahnte vermutlich keiner der Akteure, was sich daraus in den nächsten fünf Jahren entwickeln würde. Unter anderem wurde aus der Bürgerinitiative ein Verein, der im März 2016 als solcher eingetragen wurde. Und schon früh entstand die Idee: „Man müsste alles mal aufschreiben.“ Aus dieser Idee ist nun ein Buch entstanden, das auf satten fast 400 Seiten von dem berichtet, was die Akteure von...

  • Gelsenkirchen
  • 27.05.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Bollerwagen pausiert gerade, aber Hilfe gibt es weiterhin durch Warm durch die Nacht. Dazu bedarf es aber auch der Unterstützung von anderen Gelsenkirchenern, die die gute Sache mit Spenden unterstützen. Archivfoto: Gerd Kaemper
2 Bilder

„Besondere Zeiten erfordern besonderes Handeln“ heißt es bei "Warm durch die Nacht"
Notfallplan während Corona bei WDDN

Dass die Bürgerintiative "Warm durch die Nacht" nicht nur Sprüche klopft, sondern auch anpackt, sagt schon ihr Namenszusatz: „Gelsenkirchen packt an!“ Nun heißt es von Seiten des Vereins „Wir sind sicher, wir GElsener kriegen das GEwuppt“ und das meint man auch genau so. Inzwischen dürfte auch dem letzten Gelsenkirchener klar geworden sein, dass wir gerade eine ganz besondere und auch gefährliche Zeit erleben. Denn die Maßnahmen, die die Bundes- und Landesregierung sowie die Stadt...

  • Gelsenkirchen
  • 21.03.20
Politik
Ein sichtlich gerührter Frank Baranowski stellte sich nach seiner Rede dem Applaus und den Standing Ovations der Gäste des Neujahrsempfangs. Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

Bewegende und motivierende Worte von Oberbürgermeister Baranowski beim Neujahrsempfang
Gemeinsam für die Stadt

„Demokratie verlangt Aufmerksamkeit, sie verlangt oft auch Geduld – was bekanntlich unheimlich knappe Güter sind. Aber nur Likes zu verteilen – das ist zu wenig. Denn Demokratie ist kein Konsumgut. Darum möchte ich gerne einen Grundsatz für das neue Jahr und sogar für das neue Jahrzehnt vorschlagen: Wir brauchen in der Tat wieder eine etwas stärkere und selbstbewusstere demokratische Haltung! Wir brauchen diese Haltung, denn unsere Demokratie braucht uns. Wir sind, jeder einzelne von uns, so...

  • Gelsenkirchen
  • 22.01.20
Ratgeber
Zweimal in der Woche sind die Helfer mit dem Suppenfahrrad unterwegs.

Obdachlosenhelfer
Fünf Jahre "Warm durch die Nacht" sind kein Grund zum Feiern

Zum 5. Geburtstag zieht Essen packt an! mit „Warm durch die Nacht“ eine gemischte Bilanz Um einiges professioneller ist „Warm durch die Nacht“ von Essen packt an! seit den Anfängen geworden. Doch zum 5. Geburtstag sind die Obdachlosenhelfer immer noch vor allem eines: spontan. „Oft wissen wir eine Stunde vor Start unserer Suppentour nicht, ob wir genügend Helfer haben“, zuckt Markus Pajonk die Schultern. Der Sprecher der Initiative „Essen packt an! (EPA) kennt das Trommeln um Helfer, um...

  • Essen-Borbeck
  • 16.12.19
  • 2
  • 1
Politik
Eine der drei Stationen des EPA-Suppenfahrrads: Ecke Viehofer Straße/Querung zur Schützenbahn.

Essen packt an! Projekt feiert 5. Geburtstag! Preiswürdig...
"Warm durch die Nacht"

In Frohnhausen ist der Kapuzenmann mit dem Einkaufswagen, drin große Kanister, bekannt. Mal schlief der Mann im Sommer im Gervinuspark – angelehnt am Baum. Oder vor dem Park. Wo ist er jetzt? Bei Kälte, tagelangem Regen… „Essen packt an!“ kümmert sich seit fünf Jahren um Menschen, die kein Dach über’m Kopf haben. Markus Pajonk zieht Bilanz. „Gemischt!“ Tatsache ist, die Zahl der Obdachlosen nimmt zu. Rund 48000 Menschen wurden 2017 in Deutschland gezählt! „Frohnhausen/Altendorf ist für...

  • Essen-West
  • 13.12.19
  • 2
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Egal ob beim Gedenkgottesdienst für die Drogentoten, den der Verein Arzt Mobil alljährlich organisiert ... Foto: Gerd Kaemper
4 Bilder

Warm durch die Nacht hat sie: Petra Bec ist für den Ehrwin des Jahres 2019 nominiert
Gelebtes Ehrenamt

Seit fünf Jahren ziehen die Akteure von „Gelsenkirchen packt an! - Warm durch die Nacht“ mit ihrem Bollerwagen über die Bahnhofstraße, sprechen auf dem Weg schon mal potentielle Gäste an, versorgen sie mit einem heißen Getränk und laden sie zu einer warmen Suppe am Hauptbahnhof ein. Seit fünf Jahren ist auch Petra Bec mit dabei und erhielt dafür den „Ehrwin des Monats November“ des WDR. Damit ist sie qualifiziert für den „Ehrwin des Jahres“ und die Gelsenkirchener können für sie voten! Jeden...

  • Gelsenkirchen
  • 07.12.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Foto zeigt (von links) die Verleihung des Ehrenamtspreises: Oberbürgermeister Frank Baranowski, Bernhard Lukas, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Gelsenkirchen, und Karina Wrona, Vorsitzende der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen, gratulierten Katharina Wassong, Petra Bec, Julius Til Papke, Pia Schlüter, Gerda Krell sowie Achim Sollanek und Senol Tatar, die den Preis stellvertretend für den verhinderten Bayram Dogan entgegennahmen. Foto: Gerd Kaemper/SparkasseGE
2 Bilder

Sechs Engagierte erhalten den Gelsenkirchener Ehrenamtspreis
Ausgezeichnet!

Sechs Engagierte haben den von der Sparkasse gestifteten Gelsenkirchener Ehrenamtspreis erhalten: Petra Bec, Bayram Dogan, Gerda Krell, Julius Til Papke, Pia Schlüter und Katharina Wassong freuten sich über die Auszeichnung verbunden mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 7.500 Euro. Das ist ein deutlich höherer Betrag als in den Vorjahren. Der Grund: Anlässlich ihres 150. Geburtstages in diesem Jahr stockte die Sparkasse Gelsenkirchen das Preisgeld um 1.500 Euro auf. Vielleicht trug auch...

  • Gelsenkirchen
  • 07.12.19
  • 1
Kultur
Marlo Zurhausen, Organisator, Joachim Gill, Bezirksbürgermeister, Bernd Sternemann, Konditor, Bernd Strickling, Vorsitzender Werbegemeinschaft.
3 Bilder

Weihnachten
Christstollen-Rekord

Auch in Gelsenkirchen ist man nicht vor Rekorden gefeit. Die Werbegemeinschaft in Horst möchte in der Weihnachtszeit nicht nur Besinnliches anbieten, sondern auch den Bürgern und Besuchern ein kleines Highlight kurz vor Weihnachten präsentieren. Am gleichzeitig verkaufsoffenen Sonntag werden in Horst keine kleinen Brötchen gebacken – im Gegenteil. Die Bächerei Sternemann möchte den größten Christstollen in Gelsenkirchen backen. Die Bürger drücken schon jetzt die Daumen, dass alles glatt...

  • Gelsenkirchen
  • 27.11.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
"Rawsome Delights" bieten Vintage-Schätze aus Folk, Rock 'n' Roll, Jazz und Swing. Foto: Privat

Warm durch die Nacht rockt den Neumarkt
Sommerfest nicht nur für Bedürftige

Am Samstag, 31. August, wird es von 14 bis 21 Uhr Zeit für das Sommerfest des Vereins „Gelsenkirchen packt an! Warm durch die Nacht“ auf dem Neumarkt. Die Bürgerinitiative für alle Obdachlosen und Bedürftigen in der Stadt konnte einmal mehr Oberbürgermeister Frank Baranowski als Schirmherrn für das Fest gewinnen. Auf dem Neumarkt erwartet die Besucher eine Bühne, auf der Live-Musik mit den Bands „Rawsome Delights“, „Querfeldbeat“, „Cat o'Nine“ und „Old School Session“ geboten wird. Für die...

  • Gelsenkirchen
  • 27.08.19
Vereine + Ehrenamt
In der neuen Spülküche wird alles per Hand gespült, was nicht mehr in die Maschine passt, denn es kommt pro Abend so einiges zusammen...
3 Bilder

Warm durch die Nacht
Nicht warten, einfach machen

Mit dem Motto „Nicht warten, einfach machen“ hat das Engagement des Vereins "Gelsenkirchen packt an! Warum durch die Nacht" begonnen und so wird es auch kontinuierlich fortgeführt. Jedenfalls, wenn die finanziellen Mittel und Spenden zur Unterstützung der Arbeit des ehrenamtlich tätigen Vereins zur Obdachlosenhilfe es zulassen. „Schon lange war uns der allabendliche Müllberg ein Dorn im Auge“, berichtet Petra Bec. Denn bisher wurden warme Getränke und Speisen in Einmalbechern...

  • Gelsenkirchen
  • 01.08.19
Vereine + Ehrenamt
Der Baum des Gedenkens gehört seit letztem Jahr zu den Veranstaltungen der Streetworkerinnen von Arzt Mobil dazu und wurde nun um die Namen der 20 dem Team bekannten Drogentoten des letzten Jahres erweitert. Foto: Gerd Kaemper
7 Bilder

Feierlicher Gedenktag für Drogentote lässt Erinnerungen erwachen
Eine bewegende Gedenkfeier

 Wenn der Verein Arzt Mobil, der Caritasverband der Stadt Gelsenkirchen, Gelsenkirchen packt an! Warm durch die Nacht und Norbert Labatzki gemeinsam in Aktion treten, dann geht es um das Schicksal wohnungsloser Menschen in Gelsenkirchen und damit einher geht oft auch der Drogenkonsum. Gemeinsam mit dem katholischen Pfarrer Ingo Mattauch feierten die Protagonisten öffentlich und mitten in der Stadt den Gedenktag der Drogentoten. Ähnlich wie ein Gottesdienst organisiert, gehören auch zu...

  • Gelsenkirchen
  • 24.07.19
Kultur
Stólz präsentierte Norbert Labatzki den Erlös wie die Neuerungen und natürlich den Top Act zur StraßenFeuer Spendengala 2020. Foto: emschertainment

Arzt Mobil und Warm durch die Nacht profitieren von der Spendengala
Geldsegen dank „StraßenFeuer“

Mit satten 13.688,28 Euro konnte die diesjährige StraßenFeuer Spendengala zwar nicht den Rekorderlös des letzten Jahres, da waren es 13.937,43 Euro, knacken, aber für die beiden Gelsenkirchener Vereine Arzt Mobil und Warm durch die Nacht bedeutet der Erlös einen wahren Geldsegen. Bei beiden Vereinen kommt das Geld nun der Obdachlosenhilfe zugute. Nachdem der Gesamterlös der Spendengala 2019 feststand, konnten Initiator und Organisator Nobert Labatzki sowie die emschertainment GmbH, die ihm...

  • Gelsenkirchen
  • 19.06.19
Kultur
Prof. Dr. Helmut Hasenkox, Dagmar von Warm durch die Nacht, Norbert Labatzki und die Arzt Mobil-Streetworkerinnen Cornelia Müller und Georgina Radons hoffen wieder auf ein ausverkauftes Hans-Sachs-Haus für die gute Sache.Foto: Gerd Kaemper

Am 7. April steigt die sechste „StraßenFeuer-SpendenGala“ im Hans-Sachs-Haus
„So lange ich atme, werde ich weitermachen“

„In Gelsenkirchen ist die Hilfe für Obdachlose wirklich gut aufgestellt. Und das ist sowohl der Stadt Gelsenkirchen als auch den Bürgern zu verdanken“, lobte Streetworkerin Cornelia Müller vom Arzt Mobil, die gern auch mal über den Gelsenkirchener Tellerrand hinaus sieht, das Geschehen in unserer Stadt. Und wenn die Diplom-Sozialarbeiterin dabei von Bürgern redet, dann spricht sie eine große Bandbreite an Menschen an. Zum einen sind das die Besucher der „StraßenFeuer-SpendenGala“, dann aber...

  • Gelsenkirchen
  • 14.11.18
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Viele Fotos von Ehrenamtliche in Aktion füllten das große Caritas-Herz beim Ehrenamtsfest und viele Helfer stellten ihre Angebote vor.

Helfen, wo die Not groß ist: Das Ehrenamt ist kein Auslaufmodell

Hilfen für Neugeborene, Kochen mit Geflüchteten, eine Smartphone-Sprechstunde – das und noch vieles mehr leisten Ehrenamtliche. Ihnen zu Ehren und vor allem zum Dank veranstaltete die Caritas ein Fest in Garten des Franziskanerklosters, auch zum Abschluss der Kampagne „Hilfe durch Dich“. Dabei bekamen die rund 250 Gäste, die sich engagieren, Gelegenheit, für das Ehrenamt zu werben. Das taten Irmgard und Ulrich Kirchhoff aus Kirchderne. Das Lehrerpaar im Ruhestand arbeitete ehrenamtlich in den...

  • Dortmund-City
  • 18.10.18
  • 2
  • 4
Überregionales

St. Augustinus Stiftung fördert besonderes Engagement

„Warm durch die Nacht e.V.“ setzt sich für Menschen am Rande der Gesellschaft ein Für Ansgar Suttmeyer, den Verwalter der St. Augustinus Stiftung, war der gestrige Abend ein besonderer Abend. Auf dem Bahnhofsvorplatz war er mit den Aktiven des „Warm durch die Nacht e.V.“ verabredet, um sich vor Ort einen Eindruck von dem besonderen Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für benachteiligte Menschen zu machen und um einen Förder-Scheck in Höhe von 5.000 Euro zu...

  • Gelsenkirchen
  • 25.09.18
Vereine + Ehrenamt
Vertreter von Schalke hilft! und den Ultras für GE übergaben im Rahmen des Sommerfestes einen Transporter mit sehr auffälligem Design an den Verein, der damit nun eine ganz neue Mobilität und Flexibilität erlangen wird. Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

WddN ist jetzt „mobil“

"Gelsenkirchen packt an! - Warm durch die Nacht" ist eine Bürgerinitiative, die im Dezember 2014 in Gelsenkirchen entstanden ist und im März 2016 als Verein eingetragen wurde. Die Idee ist, Obdachlose und Bedürftige abends mit heißer Suppe, Kaffee und Tee zu versorgen, damit diese „warm durch die Nacht“ kommen.  Dazu gehören vor allem auch Begegnungen und Gespräche auf Augenhöhe. Aber auch das eine oder andere Fest ist Teil des Engagements des Vereins. So werden alljährlich gemeinsam das...

  • Gelsenkirchen
  • 15.09.18
Kultur
mit diesem Fahrrad geht es zweimal die Woche durch die City...
3 Bilder

DANKE... für EUER Engagement!

.... ESSEN.Original / NRW-TAG einfach mal´ D A N K E und HALLO sagen... gestern, beim Stand der ESSEN PACKT AN-Leute zum Beispiel rund um MARKUS Pajonk WEITER SO! kurz+spontan!

  • Essen-Nord
  • 02.09.18
  • 7
  • 15
Vereine + Ehrenamt

"Mein größter Wunsch:" - Wie man "Obdachlosen" in Essen helfen kann.

Wir haben eine neue Idee gehabt. Wobei, das stimmt nicht so ganz. Wir haben viele Gedanken gekreuzt und etwas “Eigenes” gemacht. Herausgekommen ist unser Projekt “Mein größter Wunsch:” Worum geht es? Unserer Erfahrung nach haben viele Obdachlose einen großen Wunsch. Ein Wunsch, der oftmals damit zu tun hat, was sie aus der Bahn warf und sie unfreiwillig auf der Strasse landeten. Unser gesellschaftliches Hilfesystem hat hierfür keine individuelle Lösung. Denn sie wäre nicht fair anderen...

  • Essen-Ruhr
  • 29.04.18
  • 11
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Karin Schneider, Norbert Labatzki, Bianca Wollbrink, Helmut Hasenkox und Georgina Radons strahlten um die Wette angesichts des Rekorderlöses von beinahe 14.000 Euro.Foto: Gerd Kaemper

Straßenfeuer-Rekord

Die fünfte Straßenfeuer-Spendengala, die mit dem Verein Arzt Mobil, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ein „Jubiläum“ feierte, hat sich inzwischen zu einer Veranstaltung entwickelt, die gesellschaftlich sehr gut angenommen wird. Sage und schreibe 13.937,43 Euro Davon zeugt nicht nur die Tatsache, dass das Bürgerforum im Hans-Sachs-Haus in diesem Jahr bis an seine Kapazitätsgrenzen von 700 Plätzen ausverkauft war, sondern auch, dass noch sehr viel mehr Karten hätten...

  • Gelsenkirchen
  • 25.04.18
  • 1
Überregionales

Warm durch die Nacht - nicht nur zur Weihnachtszeit

Auch bei uns in Gelsenkirchen gibt es sie, viel zu viele Menschen, die sich aus verschiedensten Gründen eine warme Mahlzeit oder gar ein Obdach nicht leisten können. Aus diesen Gründen wurde im Dezember 2014 eine Bürgerinitiative mit dem Namen „Gelsenkirchen packt an - Warm durch die Nacht“ (WDDN) gegründet. Ziel der Initiative ist es, Obdachlose und Bedürftige abends mit heißer Suppe, Obst, Kaffee und Tee zu versorgen, um „warm durch die Nacht“ zu kommen. Ebenso dazu gehören Begegnungen,...

  • Gelsenkirchen
  • 11.04.18
  • 1
Ratgeber
Kabarettist Hagen Rether widmete sich humorvoll, aber umso tiefsinniger der aktuellen gesellschaftlichen Situation und machte schon ein wenig Angst davor, wohin der Weg uns führen könnte. Da blieb so manchem im Publikum das Lachen im Halse stecken... Foto: Gerd Kaemper
10 Bilder

StraßenFeuer-Gala: Improvisation ist alles

Die fünfte Auflage der StraßenFeuer Spendengala ließ am Sonntag den Bürgersaal des Hans-Sachs-Hauses aus allen Nähten platzen. Und sie sorgte mit großartigen Improvisationsleistungen für einen rundum unterhaltsamen und anspruchsvollen Abend. Die Gelsenkirchener haben wieder einmal bewiesen, dass ihr Herz nicht aus Stein ist, sondern sie Empathie empfinden für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Davon zeugte eine lange Schlange von Besuchern, die sich am Hans-Sachs-Haus...

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.18
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.