Kita St. Augustinus ausgezeichnet

Anzeige
Große Freude bei den Mitarbeitern der Kita St. Augustinus über die Zertifizierung "FaireKITA" und die Übergabe der Auszeichnung durch Weihbischof Ludger Schepers. (Foto: Witt)
Weihbischof Ludger Schepers übergab die Auszeichnung "FaireKITA"

Kürzlich erhielten 13 KiTas des KiTa Zweckverbands die Zertifizierung "FaireKITA", darunter drei Einrichtungen aus Essen. Übergeben wurde ihnen diese Auszeichnung von Weihbischof Ludger Schepers im Rahmen einer Feierstunde in der Geschäftsstelle des KiTa ZV.

In den letzten Monaten beschäftigten sich die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit den Kindern der Einrichtungen intensiv mit fairem und nachhaltigem Konsum. Zur Erlangung dieser Auszeichnung absolvierten die Erzieherinnen und Erzieher Fortbildungen und vertieften dieses Thema auf unterschiedliche Weise im KiTa-Alltag – zum Beispiel durch die Verwendung von fairen Produkten, durch die Beschäftigung mit den Aspekten Globalisierung, Verantwortung und Konsum und auch durch die Umsetzung unterschiedlicher Projekte. Die Initiative wurde vom Netzwerk „Faire Metropole Ruhr“ ins Leben gerufen.

Aus den Essener KiTas Hl. Dreifaltigkeit, St. Augustinus und St. Hedwig stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit Elternratsmitgliedern die vielen Projekte vor, die in den letzten Monaten in den KiTas umgesetzt wurden. Die „fairen Teams“ machten sich im September letzten Jahres mit den Kindern auf den Weg, das Projekt „FaireKITA“ umzusetzen und somit das Bewusstsein der Kinder für globales und interkulturelles Lernen zu fördern.

„Sie schärfen durch die Umsetzung dieser Thematik das Bewusstsein und Gerechtigkeitsempfinden der Kinder, Sie bereiten die Kinder auf ein Leben in einer globalisierten Welt vor und legen Grundsteine für die christliche Verantwortung bei den Mädchen und Jungen“, richtete Weihbischof Ludger Schepers seine Worte an die Anwesenden. „Jetzt gilt es, von den Kindern zu lernen, den Gedanken als Erwachsene aufzunehmen und in die Gemeinden, in die Stadtteile und in die breite Öffentlichkeit zu tragen.“ Für dieses besondere Engagement dankte er den Mitarbeitenden, den Eltern und allen Beteiligten herzlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.