Lärm am Asyl "Hamburger"

Anzeige
Heizlüftermonster vor einem Zelt. Das Asyl "Hamburger Straße" wird 7. März bewohnt mit 400 Flüchtlingen. Doch der Lärmpegel ist zu laut für die Anwohner... Fotos: Schattberg
Noch ist das Zeltdorf „Hamburger Straße“ für 400 Flüchtlinge nicht bewohnt – erst ab März. Doch zwei Heizlüfter laufen vor einem Zelt für die Handwerker. „Starke Geräuschkulisse!“
Beschwerden darüber wurden auch auf der Demo „Nöggerathstraße 114“ laut. Wir berichteten. Neues dazu von Lothar Foehse, CDU, BV III.

Ab März drehen sich nämlich elf Heizlüfter vor den Zelten. Anwohner fürchten, dass sie um den Schlaf gebracht werden.

Lothar Foehese verspricht: „Die Heizungs-/Lüftungsgeräte werden alle noch eingehaust mit Schalldämmhauben. Die Verwaltung forderte die Betreiber-Firma European Homecare auf, diese Arbeiten schnellstmöglich auszuführen, da man an anderen Standorten bereits gute Erfahrungen mit der Verkleidung machte.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.399
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 18.02.2016 | 10:52  
31.036
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 23.02.2016 | 18:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.