Samstag, Kinder, wird's was geben...

Anzeige
"Essen packt an" - wo immer Hilfe benötigt wird...Fotos: Gohl
5. 12., 11- 17 Uhr: Gervinusplatz - Heiliger Mann verschenkt Päckchen - Frohnhausen steht im Wald!

Alle Jahre wieder kommt der Nikolaus. Weiß doch jedes Kind. Also am 5. Dezember auf dem Gervinusplatz - mit Weihnachtsmarkt. Neues gibt es auch vor den Geschäften zu sehen. Ab Donnerstag grünt es um die Wette mit nackten Rotfichten. Doch die werden natürlich warm angezogen, geschmückt. Achtung: Welcher Laden hat dann die prächtigste Fichte…

Spannend macht es Detlev Schaaf, Gartenbau und Anlagepflege. Denn er pflanzt mindestens 15 – circa 1.50 Meter Rotfichten vor Frohnhauser Läden. Aber wie – ohne Wurzel? „Die stelle ich in Eimer, Beton rein, der verleiht Standfestigkeit.“ Zack! Wind- und wetterfest. Danach werden die Zweige geschmückt. Also Leute, kommen, gucken. Wer ist danach Ihr Favorit?

Und zwischen Wolkenfetzen habe ich Engel Martina Löbbert, Werbering-Vorsitzende, wispern gehört: „Viele Weihnachtspäckchen stapeln sich bereits in unserem himmlischen Kämmerlein. Liebevoll verpackt von unseren Mitgliedern. Aber was da drin ist, bleibt das große Geheimnis bis zum 5. Dezember. Da werden große, güldene, goldige Geschenke nur an die lieben Lütten verteilt.“

Aber auch die Erwachsenen dürfen sich freuen. Udo Karnath, Frohnhauser Bürgerverein 1927 e.V., schubst den Engel zur Seite. Mit heiserer Stimme verplappert er sich. „Für alle ist was Schönes auf dem Gervinussplatz. „Handpuppen, Puppenkleider, Engel – kleine, große – mit Puppenmutter Lemke. Radio Essen setzt sich wieder für „Lichtblicke“ ein mit duftenden Lebkuchenherzen. Olaf Jasser, Lebenshilfe sowie Achilles locken mit selbstgebackenen Keksen, Lydia Sommer mit Stollen nach Geheimrezept.
Der Eine Welt Laden, Frau Hartmann, lockt mit Kleidung, Schmuck. Dagegen hält Blumen Seidel mit vorweihnachtlichen Adventsgestecken. Schreibwaren-Büroartikel Walterschen präsentiert viele schmucke Dekorationen, kleine Rucksäckchen und mehr.“

Hallo! Wusch! Der Wind weht die letzten Wortfetzen weg. Zu hören ist nur noch: Zum Aufwärmen löffelt der Werbering Erbsensuppe ein. Karnath kontert: „Glühwein, heißen Kakao gibt’s bei uns. Und EP: Weiss sorgt – wie alle Jahre wieder – für himmlische Musik.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Frank Blum aus Essen-West | 30.11.2015 | 16:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.