GHE-Projektstart 'Wildblumenpracht am Straßenrand' am 15.5.2017

Anzeige
Wäre schön, wenn die Flächen am Straßenrand bald häufiger so aussehen könnten. (Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Thomas Ruszkowski.)
Essen: Frohnhauser Platz | Bei dem Projekt, was ich als Bürgerprojekt der Grünen Hauptstadt angemeldet und genehmigt bekommen habe, geht es darum, die zahllosen unversiegelten Flächen entlang der Straßen bunter und damit artenreicher zu gestalten. Das bewilligte Geld reicht für Wildblumensaatgut für ca. 1200qm Fläche im Bezirk 3 (Frohnhausen, Altendorf, Holsterhausen, Fulerum, Haarzopf und Margarethenhöhe). Ich hoffe aber darauf, viel mehr an Flächen umgestalten zu können:
Will zusammen mit den HelferInnen gerne im Herbst Blumenzwiebeln setzen, damit die Insekten auch schon im zeitigen Frühjahr Nahrung haben, wenn die anderen Wildblumen noch nicht blühen. Dies sollten dann aber Wildformen bekannter Arten wie Narzissen, Krokus usw. werden.
In vielen Privat-und Kleingärten wuchern Pflanzen zu sehr, in den zahlreichen Baumbeeten könnten sie für einen schönen Farbtupfer sorgen.
Nach einer Phase der Abklärung mit den Behörden kann ich jetzt sagen:
Am heutigen Montag geht es um ca. 18:00 endlich los. Wer an der Umsetzung des Projektes aktiv mitwirken will, kommt zum Frohnhauser Marktplatz. Wir treffen uns an dem Eckbeet, was bei der KITA Schwedenheim ist. Nach einer möglichst kurzen Besprechung wollen wir gleich praktisch anfangen, zumindest ein Beet umzugestalten. Deshalb am besten in Arbeitskleidung, mit festem Schuhwerk, Handschuhen und Sitzkissen (für Blasenempfindliche) erscheinen.
Handschuhe kann ich aber wenigstens zum Teil zur Verfügung stellen.
Werkzeug steht zumindest für den Anfang genug bereit.
Wir freuen uns über alle, die mithelfen wollen.
Sei es, dass sie aktiv mit anpacken,
-Pflanzen und/oder Saatgut haben, was sie spenden können
-Werkzeug haben, was sie abgeben könnten oder im Falle von Motorwerkzeug (Freischneider, Motorsense) verleihen könnten. (Später wird nicht mehr benötigtes Werkzeug an die Gemeinschaftsgärten Essen weitergegeben)
-Transporte übernehmen können.
-Sponsoring und Geldspenden sind auch willkommen.
Sie finden das Projekt klasse, können sich aber nicht mit einbringen?
Dann erzählen Sie doch Anderen davon, bei denen es auf fruchtbaren Boden fallen könnte.
Rückmeldungen möglich unter: wildblumenpracht@freenet.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
41.922
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 15.05.2017 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.