Lerche bleibt und Ed geht - Konzert nun in Düsseldorf

Anzeige

Bislang hatte ich's ja irgendwie geschafft, den britischen Musiker Ed Sheeran nicht wirklich zu kennen. Erst das geplante Konzert auf dem Flughafen Essen-Mülheim und die dort ansässige, artengeschützte Feldlerche, die genau diesesdrohte zu verhindern, brachte mich auf die Frage: Wer ist denn eigentlich dieser Ed?

Inzwischen bin ich schlauer und habe mir mal seinen Lebenslauf durchgelesen, um seinen rasanten Aufstieg in den Charts nun auch zu kennen. Was aber dennoch nicht dazu führt, dass ich nun zum begeisterten Fan seiner Musik werde.
Fest steht nun aber auch, dass nicht die Feldlerche ihm den Auftritt vor 80.000 Fans an der Stadtgrenze zur Nachbarstadt vermasselt, sondern letztlich fast 200 Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, die unter dem Flughafen vermutet werden.
Die sind zwar für den Flugbetrieb kein Problem, wohl aber für eine gigantische Bühne, die für das Konzert dort errichtet werden sollte.
Und was macht nun Ed? Er zieht um - nach Düsseldorf. Und die Feldlerche? Die bleibt. Und wundert sich vermutlich, was die ganze Aufregung eigentlich sollte...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.