Blindgänger

Beiträge zum Thema Blindgänger

Ratgeber

Außenring des Dortmunder Schwanenwalls muss mindestens für acht Wochen gesperrt bleiben
Umleitung am Schwanenwall

Seit dem 14. Juni 2021 ist der Außenring des Schwanenwalls zwischen Hamburger Straße und Geschwister-Scholl-Straße komplett gesperrt. Grund sind Sondierungen von drei Kampfmittelverdachtspunkten, Arbeiten am DEW21-Fernwärmenetz und an den Versorgungsleitungen der Donetz. Aufgrund der großen Verkehrsbeeinträchtigung, die eine Wallsperrung mit sich bringt, werden diese Maßnahmen koordiniert durchgeführt – also weitgehend zeitgleich, teilweise aufeinanderfolgend. Wie lange die Sperrung aufrecht...

  • Dortmund-City
  • 14.06.21
Blaulicht
Mirko Meier vom Kampfmittelbeseitigungsdienst neben dem entschärften Blindgänger.

Sperrungen der Rad- & Wanderstrecken aufgehoben
Blindgänger in Kettwig erfolgreich entschärft

Die amerikanische 0,5 Zentner-Bombe konnte am heutigen Montag ohne Evakuierungsmaßnahmen in einem Waldstück geborgen und dann unschädlich gemacht werden. Im Rahmen der heutigen Entschärfung waren knapp 30 Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr, des Ordnungsamtes, der RGE und des Technischen Hilfswerks im Einsatz. Die Sperrungen der Rad- & Wanderstrecken in der Umgebung wurden unmittelbar nach der Entschärfung wieder aufgehoben.

  • Essen-Kettwig
  • 07.06.21
Blaulicht

50 Kilogramm schwere amerikanische Bombe
Blindgängerfund in Kettwig – keine Evakuierung erforderlich

In einem Waldstück in Kettwig in der Nähe der Adresse Oefte 12A wurde am Samstag, 5. Juni, ein Blindgänger von einem Spaziergänger gefunden. Aufgrund des unwegsamen Geländes wurde der Blindgänger noch nicht geborgen und eine Entschärfung ist für heute Vormittag (7. Juni) geplant. Der Blindgänger wurde seit dem Fund am Samstag von einem Sicherheitsdienst überwacht. Es handelt sich vermutlich um eine 50 Kilogramm schwere amerikanische Bombe mit Aufschlagzünder. Aufgrund der abgelegenen Lage sind...

  • Essen-Kettwig
  • 07.06.21
Blaulicht
9 Bilder

UPDATE 21:07 UHR: Zum Bombenfund in der Bochumer Innenstadt
Bombenfund an der Neustraße 7 konnte um 21:07 erfolgreich entschärft werden

Der Artikel wird fortlaufend aktualisiert! Update 21:07 Uhr: Das Kampfmittel ist Entschärft und damit werden alle Sperrmaßnahmen aufgehoben. Ein Dank geht an den Kampfmittelentschärfer Volker Lenz von der Bezirksregierung Arnsberg Update 20.32 Uhr: Die Räumung des Evakuierungsgebiets ist abgeschlossen. Der Kampfmittelräumer beginnt nun mit der Entschärfung des Kampfmittels. Update 19.50 Uhr: Die Innenstadt ist nahezu menschenleer. Die Evakuierung ist fast abgeschlossen. Vermutlich kann...

  • Bochum
  • 29.04.21
  • 1
Ratgeber
Westnetz verlegt ab Montag, 26. April, auf einer Gesamtlänge von rund 3.500 Metern neue Stromkabel in Dorsten.

Unterirdisch
Westnetz verlegt neue Stromkabel in Dorsten

Westnetz verlegt ab Montag, 26. April, auf einer Gesamtlänge von rund 3.500 Metern neue Stromkabel in Dorsten. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten. Dabei kommt es im Stadtteil Feldmark im Bereich der Gladbecker Straße, von der Kirchhellener Allee über Schwickingsfeld, Lohmannskamp bis Tönsholter Weg auf einer Gesamtlänge von rund 2.800 Metern zu Tiefbauarbeiten. Weitere rund 700 Meter Stromkabel werden im Spülbohrverfahren gelegt. Die neuen Erdkabel ersetzen die über die...

  • Dorsten
  • 23.04.21
Blaulicht
Nach einem Bombenfund heute im Westfalenpark in Dortmund werden Blindgänger entschärft. Betroffen ist von der Evakuierung der Bereich innerhalb der roten Markierung.

Bombenfund: Vier Blindgänger werden heute im Westfalenpark in Dortmund entschärft
Nur Firmen und Bahnlinie betroffen

Auf einer Baustelle im Dortmunder Westfalenpark wurden heute vier 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. "Diese Kampfmittel müssen noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden", informiert Stadt-Sprecher Maximilian Löchter. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Westnetz und Innogy betroffenVon der Evakuierung sind keine Anwohner...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Blaulicht
Heute ab 16 Uhr müssen für die Entschärfung eines Bomben-Bildgängers in Dortmund rund 2500 Anwohner im schwarzen Radius evakuiert werden. 
Betroffen sind auch die Continentale Versicherung, die Winfried Grundschule Ruhrallee und der Evangelische Kindergarten an der Ruhrallee.

Bombenfund in Dortmund: 2500 Menschen müssen an der Ruhrallee evakuiert werden/ B54 wird gesperrt
Heute wird Blindgänger entschärft

Auf einer Baustelle im Bereich der Ruhrallee 90 wurde heute ein 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Bombe muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Meter evakuiert werden. Von der Evakuierung sind rund 2500 Anwohner betroffen sowie umliegende Straßen, die Continentale Versicherung, die Winfried Grundschule...

  • Dortmund-City
  • 25.03.21
Blaulicht
Der auf 500 Meter erweiterte neue Evakuierungsradius rund um den 500-kg-Blindgänger-Fundort an der Müchelnsstraße.
2 Bilder

Blindgängerfund an der Müchelnstraße hat nun doch größere Folgen: 1.500 Scharnhorster von Evakuierung betroffen
3. AKTUALISIERUNG: 21.40 Uhr - die 500-kg-Bombe ist entschärft

3. Aktualisierung: Um 21.40 Uhr, nach 40 Minuten, ist der 500-Kilogramm-Blindgänger an der Müchelnstraße in Scharnhorst entschärft. Das hat die Stadt Dortmund soeben getwittert. Sämtliche Sperrungen konnten damit wieder aufgehoben werden. Die Stadt bedankte sich bei den Menschen für ihre Geduld und die gute Zusammenarbeit. Am Evakuierungseinsatz in Alt-Scharnhorst war das Ordnungsamt mit 91, das Tiefbauamt mit 23, die Dortmunder Feuerwehr mit elf, die Johanniter mit 14 und die Dortmunder...

  • Dortmund-Nord
  • 18.03.21
Ratgeber

Stadt Herne : Kampfmittelüberprüfung in Eickel
Kampfmittelüberprüfung in Eickel

Kampfmittelüberprüfungen haben im Bereich des Lohofer Feldes auffällige Messungen ergeben. Diese Messungen werden in Eickel am Donnerstag, 4. März 2021, konkret überprüft. Sollten vor Ort tatsächlich ein oder mehrere Blindgänger entdeckt werden, werden diese noch am gleichen Tag entschärft. Voraussichtlich ab 10 Uhr würde dann ein Evakuierungsbereich eingerichtet. Von einer möglichen Evakuierung wären rund 1500 Personen betroffen. So weit es möglich ist, sollten die Menschen im...

  • Wanne-Eickel
  • 02.03.21
LK-Gemeinschaft
In Holzwickede könnte auf dem Gelände zwischen Stehfenstraße und Natorper Straße eine Blindgänger liegen.

Blindgängerverdacht in Holzwickede
Sondierung auf Gelände zwischen Stehfenstraße und Natorper Straße

Die Gemeinde Holzwickede plant zurzeit ein Regenrückhaltebecken auf dem Gelände zwischen Stehfenstraße und Natorper Straße. Aufgrund von Luftbildauswertungen durch die Bezirksregierung Arnsberg, wird auf dem Grundstück ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg vermutet. Am Montag hat eine Fachfirma mit den Sondierungsarbeiten begonnen. Im Radius von 6 Metern um den Blindgängerverdachtspunkt werden Bohrungen bis in eine Tiefe von 12 Metern vorgenommen. Die durch eine Sonde aufgenommenen Daten werden...

  • Holzwickede
  • 24.02.21
Ratgeber
Nach dem Fund von 4 Bomben-Blindgängern an einer Baustelle im Westfalenpark in Dortmund wird der Park im gezeigten Radius heute mitsamt des U-Bahn-Haltes evakuiert. Für die Entschärfung heute wird die Ruhrallee gesperrt und auch DB- und Stadtbahnlinien sind betroffen.

4 Bomben-Blindgänger im Westfalenpark Dortmund: Sie werden heute noch entschärft
Park wird gesperrt: B54 folgt um 16 Uhr

An einer Baustelle sind heute vier 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Dortmunder Westfalenpark gefunden worden. Sie müssen noch heute durch einen Experten vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden. Anwohner müssen nicht evakuiert werden. Der Park schließt um 14.30 Uhr, die B54 wird am Nachmittag gesperrt.  Der Westfalenpark schließt nach dem Bombenfund, um den in der Karte gezeigten Radius zu evakuieren. Zivilbevölkerung muss nicht evakuiert werden, informiert dien Stadt....

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Blaulicht
Nach dem, Fund von fünf Blindgängern, die im Westfalenpark entschärft werden müssen, wird der Park jetzt geschlossen. Dortmunder Anwohner müssen nicht evakuiert werden.

5 Bomben-Blindgänger werden heute im Westfalenpark in Dortmund entschärft
Anwohner sind nicht betroffen

Bei den Vorbereitungen für Bauarbeiten wurden in Dortmund heute gleich 5 Blindgänger im Westfalenpark gefunden. Sie werden noch heute entschärft. Die Zivilbevölkerung ist nicht betroffen.  Im Rahmen von Bauarbeiten wurden fünf 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Park gefunden, die noch heute durch einen Experten des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Nur der Park wird evakuiertAus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet...

  • Dortmund-City
  • 12.01.21
Blaulicht
Auf Herner Stadtgebiet wurde eine Fliegerbombe gefunden. Am Dienstag wird auch in Teilen Bochums evakuiert.

Blindgänger auf Evonik-Gelände in Herne entdeckt
Entschärfung erfolgt am Dienstag - auch in Bochum wird evakuiert

Auf dem Evonik-Gelände in Herne-Eickel wurde ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Arnsberg wird die 250 Kilogramm schweren Bombe am Dienstag, 17. November , entschärfen. Für die Entschärfung wird ein Evakuierungsbereich mit einem Radius von 250 Metern eingerichtet. Direkte Anwohner sind auf Herner Stadtgebiet von der Maßnahme nicht betroffen. Evakuiert werden muss außerhalb des Werkes lediglich ein Abhollager eines Einrichtungshauses an der...

  • Bochum
  • 13.11.20
Ratgeber
Achtung: Die Blindgänger in Altenessen Süd müssen noch heute entschärft werden.

Zwei Blindgänger an der Gladbecker Straße
Bombe in Altenessen-Süd in der Nacht erfolgreich entschärft

Im Rahmen von Sondierungsarbeiten zur Baumaßnahme an der Sportanlage der Universität Duisburg-Essen wurden (14.10.) zwei Blindgänger an der Gladbecker Straße in Höhe der Hausnummer 180 im Stadtteil Altenessen-Süd gefunden. Die Blindgänger mussten noch am selben Tag entschärft werden. Die Arbeiten dauerten bis in die Nachtstunden. Um 1.15 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Die beiden Blindgänger an der Gladbecker Straße in Altenessen-Süd wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag...

  • Essen-Borbeck
  • 14.10.20
Blaulicht
Kampfmittelfund in Bochum Weitmar - Zehn-Zentner-Fliegerbombe konnte erfolgreich entschärft werden
6 Bilder

Feuerwehr Bochum : Fund einer Zehn-Zentner-Fliegerbombe in Bochum
Fund einer Zehn-Zentner - Fliegerbombe in Bochum Weitmar

Abschlussmeldung : Feuerwehr Bochum Die Räumung des Sperrbereiches war um 22:35 Uhr abgeschlossen. Die Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte um 23:05 Uhr beginnen und war um 23:48 Uhr erfolgreich abgeschlossen. Danach wurden unmittelbar alle Sperrstellen aufgehoben und mit der Rückführung der Bewohner begonnen. In der Betreuungsstelle "Graf Engelbert Schule" an der Königs Allee hatten sich 289 Personen eingefunden und wurden dort versorgt. Der Krankentransport...

  • Bochum
  • 01.10.20
  • 1
Blaulicht
Der Zufallsfund am Sonntagabend sorgte kurzzeitig für Aufregung.
2 Bilder

Kampfmittelräumdienst holt Kriegsrelikt bei Familie ab
Granate freigelegt

Auf einem Privatgrundstück in Voerde kam am Sonntag bei Erdarbeiten eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht. Der Kampfmittelräumdienst rückte an. Die Aufregung war groß am Sonntagabend auf der Straße „An der Landwehr“. Max Weltgen verlegt gerade mit seinem Minibagger eine Wasserleitung auf der Weide, etwa 150 Meter hinter dem elterlichen Wohnhaus, als sich plötzlich auf der Schaufel ein rostiger Gegenstand befindet. „Ich habe mir sofort gedacht, dass das ein Blindgänger ist“, sagt...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 21.09.20
Blaulicht
 1200  Dortmunder müssen evakuiert, da ein  Bomben-Blindgänger am Heiligen Weg gefunden wurde.

Bomben-Blindgänger in Dortmund gefunden: Am Heiligen Weg müssen 1.200 Anwohner evakuiert werden
250 kg Kriegsbombe muss entschärft werden

An einer Baustelle am heiligen Weg wurde heute in Dortmund ein Blindgänger entdeckt. Für 1200 Anwohner bedeutet dass, das sie evakuiert werden müssen.  Im Bereich des Güterbahnhof Süd wurde der amerikanischer 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Dieser muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das Gebiet  welches sich im 300-Meter-Radius auf der Karte  befindet,...

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Wirtschaft
Wo einst der Güterbahnhof war, wird der Boden für ein neues Wohnviertel mit freifinanzierten und geförderten Wohnungen aufbereitet.

260 neue Wohnungen fürs Dortmunder Kronprinzenviertel
Neues City-Viertel

Auf Hochdruck laufen die Boden-Sanierungsarbeiten für das neue Kronprinzenviertel. Wegen der Vorgeschichte als Güterbahnhof wird der Boden abgetragen und je nach Beschaffenheit aufbereitet oder entsorgt. Auch auf Blindgänger muss das Gelände untersucht werden, bevor beta Wohnungsbau Mitte 2021 mit der Errichtung einer 18 Meter hohen Lärmschutzwand beginnen kann. Bis dahin werden Bodensanierung und der Bau von Wegen, Straßen sowie die Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen abgeschlossen...

  • Dortmund-City
  • 20.08.20
Ratgeber
Eine fünf Zentner Bombe ist heute bei Bauarbeiten an der Lüschershofstraße gefunden worden. Der Blindgänger muss noch heute entschärft werden.

Entschärfung am frühen Abend erfolgreich
Bombenfund in Bergeborbeck

Aufregung in der Lüschershofstraße in Bergeborbeck. Im Rahmen von Bauarbeiten wurde dort  eine britische Fünf-Zentner-Bombe gefunden. In Höhe der Hausnummer 70 liegt der Blindgänger mit Aufschlagzünder, der noch am selben Tag  entschärft werden muss. Die Vorbereitungen nahmen ihren Lauf,  Gewerbebetriebe mussten evakuiert, Sperrzonen eingerichtet werden. Kurz nach 19 Uhr war alles Notwendige vorbereitet. Die Experten konnten sich an die Arbeit machen. Knapp eine halbe Stunde später gab's...

  • Essen-Borbeck
  • 19.08.20
Blaulicht
Hier wurde die Bombe an der Katzenbruchstraße gefunden.
3 Bilder

Großeinsatz an der Katzenbruchstraße im Nordviertel
Nachtschicht: Sprengung der Bombe erfolgte um 1.25 Uhr

Der Blindgänger an der Katzenbruchstraße im Nordviertel wurde in der Nacht von Donnerstag auf heute (24. Juli) erfolgreich gesprengt. Zur Vorbereitung für die Sprengung mussten achtzehn Container und über 400 Tonnen Sand angeliefert werden, um benachbarte Gebäude zu schützen. Die Stadtwerke Essen mussten im Vorfeld eine Gasleitung in unmittelbarer Nähe zum Fundort absichern. Hier der Verlauf der Nachrichten zur Aktion: Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde heute, 23. Juli, eine britische...

  • Essen-West
  • 23.07.20
  • 3
  • 1
Blaulicht
Uwe Palmroth vom Kampfmittelräumdienst mit einem der gefundenen Splitter einer bereits detonierten Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Fundort in Wesel.

Über 150 Einsatzkräfte standen bereit, um mögliche Evakuierung umgehend durchzuführen
Erleichterung in Wesel: Keine aktive Bomben bei sondierten Verdachtspunkten

Große Erleichterung herrschte bei den Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei, Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und Stadtverwaltung, als am Mittwochabend, 22. Juli, um etwa 19.10 Uhr der Kampfmittelräumdienst die frohe Botschaft verkündete, dass es sich bei dem zweiten sondierten Verdachtspunkt ebenfalls um keine aktive Bombe handelt. Die erste Verdachtsstelle, die freigelegt wurde, konnte problemlos sondiert werden. Dort fanden die Fachleute keinen aktiven Blindgänger. Der andere Punkt machte auf...

  • Wesel
  • 23.07.20
LK-Gemeinschaft

Blindgänger-Verdacht auf dem Kirmesplatz in Oer-Erkenschwick
Update am 23. Juli - Vorläufig keine Blindgänger gefunden

Entwarnung (vorläufig) in der Stimbergstadt: Bei der Untersuchung des Kirmesplatzes in Oer-Erlenschwick hat sich der Verdacht, das hier Weltkriegs-Blindgänger liegen, nicht bestätigt. Weitere Untersuchungen sind geplant. Das war die Meldung vom 22. Juli: Möglicherweise müssen am Donnerstag Bereiche der Innenstadt von Oer-Erkenschwick gesperrt werden. Grund. Es besteht der Verdacht, dass sich auf dem Kirmesplatz Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg befinden. Die Grabungsarbeiten sollen darüber...

  • Oer-Erkenschwick
  • 22.07.20
Blaulicht

Bombenfund in Mülheim
Entschärfung war nicht notwendig

Am Montagnachmittag, 20. Juli,  ist per Zufall bei Kanalbauarbeiten im Bereich Frohnhauser Weg / Schönebeckweg ein Bombenblindgänger (5-Zentner-Bombe) gefunden worden. Entsprechende Voruntersuchungen hatten dort keinen Verdachtspunkt auf Bombenblindgänger ergeben. Im Auftrage der Emschergenossenschaft wird dort seit längerer Zeit ein Abwasserkanal Abschnitt um Abschnitt saniert. Ein Bagger hatte dabei auf einem Parkplatzgelände neben der Straße und dem Radschnellweg R 1 den Blindgänger auf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.07.20
Blaulicht

Bombenverdacht in Wesel
Sondierungsarbeiten in der Weseler City dauern an - weitere Infos folgen

Im Rahmen von Straßen- und Kanalarbeiten in der Weseler Innenstadt haben sich aus der Luftbildauswertung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes zwei konkrete Verdachtspunkte auf Bombenblindgänger ergeben. Die Verdachtspunkte werden ab dem 20. Juli 2020 überprüft. Für den Fall, dass es sich um Bomben handelt, müssen weite Teile der Innenstadt evakuiert werden (je nach Bombentyp). Um die Verdachtspunkte zu überprüfen, sind umfassende Sondierungsarbeiten notwendig. Wie lange die Arbeiten dauern...

  • Wesel
  • 17.07.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.