Abruch des Jugenzentrum Papestraße beginnt

Anzeige
Es ist soweit! Nun soll das ehemalige Jugenzentrum an der Papestraße in Holsterhausen endgültig abgerissen werden. Der Stadtrat hatte im Frühjahr die dazu benötigten finanziellen Mittel beschlossen. Für die Abbruchkosten wurden zwei Millionen Euro veranschlagt. In eine Prioritätenliste für nicht mehr benötigte und zum Abriss vorgesehne städtische Immobilien steht das ehemalige Jugendzentrum auf Platz zwei.
Jetzt hat, so Bezirksvertreter Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS die Fachverwaltung die Abbruchleistungen ausgeschrieben und die Auftragsvergabe soll noch im Oktober erfolgen. Somit kann der Abräumbagger ab Mitte November 2013 anrücken und das Objekt bearbeiten. Die Abrissarbeiten sollen bis März 2014 dauern.
Damit wird das leergezoge, inzwischen zur Bauruine verkommende ehemalige Jugendzentrum in Holsterhausen beseitigt, wobei noch zu klären ist, was geschieht mit den mächtigen und gesunden Bäumen die auf dem verwilderten Grundstücksareal an der Papestraße stehen?
0
6 Kommentare
545
Dr. Helmut Förster aus Essen-West | 07.10.2013 | 16:02  
48
Sascha Keller aus Essen-West | 08.10.2013 | 14:50  
545
Dr. Helmut Förster aus Essen-West | 08.10.2013 | 18:45  
48
Sascha Keller aus Essen-West | 09.10.2013 | 09:33  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 09.10.2013 | 21:52  
6
Marion Werner aus Essen-West | 24.10.2013 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.