Altendorfer Aufwärtstrend

Anzeige
Großer Bahnhof für den (neuen) Ehrenzeller Platz. Oberbürgermeister Reinhard Paß (rechts), Michael Stelzner, Geschäftsführer der Neue Arbeit Diakonie in Essen und Beigeordnete Simone Raskob freuen sich über den neugestalteten Ehrenzeller Platz. (Foto: Michael Gohl / West Anzeiger Essen)
Während die Stadt in Frohn­hausen gerne mal den Rotstift zückt, geht‘s in Altendorf weiter aufwärts: Nach der Eröffnung des Krupp-Parks sind nicht nur die Bauarbeiten rund um den Niederfeldsee und das Fachmarkt-Zentrum an der Haedenkampstraße in vollem Gange.
Auch die Christuskirche erstrahlt nun in neuem Glanz und der Ehrenzeller Platz ebenso.
Im einstigen „Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf“ tut sich also sichtbar eine ganze Menge.
Hoffen wir einmal, dass Frohnhausen dabei nicht auf der Strecke bleibt und demnächst auch „erneuert“ werden muss...

Was meinen Sie, liebe Leser?
0
8 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 14.12.2012 | 16:37  
4.205
Norbert Rittmann aus Essen-West | 14.12.2012 | 20:07  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 14.12.2012 | 21:39  
Frank Blum aus Essen-West | 17.12.2012 | 09:37  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 17.12.2012 | 13:12  
4.205
Norbert Rittmann aus Essen-West | 17.12.2012 | 20:42  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 17.12.2012 | 22:29  
1.629
Manfred Schuermann aus Essen-Ruhr | 18.12.2012 | 16:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.