Briefwahl zu den Oberbürgermeisterwahlen am 13. September - Wer will kann sofort ins Wahlamt wählen gehen

Anzeige
Kinder stürmten den Aktionsstand der AG 60Plus und der ASF am Frohnhauser Markt. Der Informationsstand mit OB Reinhard Paß war in kurzer Zeit wie leergefegt, von den Kindern geräumt.

Die Frohnhauser SPD wird am Samstag, den 5. September am Bürgerberatung- und Informationsstand am Frohnhauser Markt und am Gervinusplatz bereitstehen und über Briefwahlmöglichkeiten aufklären. "Wählen gehen" heißt die Aufforderung der SPD zu den OB-Wahlen am 13. September in Essen. Ein Flyer soll neben dem Informationsangebot des Wahlamtes aufklären wie wichtig es ist wählen zu gehen!

SPD MdB Petra Hinz: “Als eine der großen demokratischen Parteien macht die SPD in diesem Wahlkampf verstärkt darauf aufmerksam, wer nicht wählen geht überlässt anderen die Entscheidung wer unsere Stadt repräsentieren und führen soll. Nach den Kommunalwahlen zum Rat der Stadt im vergangenen Jahr haben wir alle gemerkt wie peinlich es für unsere Gesellschaft werden kann, wenn Rechte und Radikale auf Grund geringer Wahlbeteiligung mit wenigen Stimmen Mandate erringen und dann mit Wählerzustimmung protzen.“

Über die Wahlen am Wahltag am 13. September, die Direktwahlmöglichkeiten sofort im Wahlamt noch bis zum 11.9. und die Briefwahlmöglichkeiten informieren Frohnhauser SPD Mitglieder mit Ratsfrau Jutta Pentoch und Bezirksbürgermeister Klaus Persch am Frohnhauser Markt und am Gervinusplatz Bezirksvertreterin Lydia Sommer und Ratsherr Udo Karnath. Natürlich gibt es auch Informationen zu Fragen zur Kommunalpolitik in Essen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.