Ein Center wird eröffnet...

Anzeige
 
Die Eröffnung (von links): Jean-Christophe Bretxa, CEO METRO PROPERTIES, Fred Schreiber, Geschäftsleiter real,- SB-Warenhaus, Rudolf Jelinek, Bürgermeister Stadt Essen, Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender METRO AG, Robert Soethe, Geschäftsführer LHI, Didier Fleury, Vorsitzender der real,- Geschäftsführung. (Foto: Markus Decker)
Aufregend waren die letzten Tage für alle Beteiligten des Kronenberg Centers. Denn nach 17 monatiger Bauzeit konnte das neue Center an der Haedenkampstraße nun seine Eröffnung feiern.

Am Vorabend der Eröffnung am heutigen Donnerstag gab es für ausgewählte Gäste die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des neuen Centers zu werfen.
Im Namen der METRO Properties hieß CEO Jean-Chistophe Brexta die Gäste im eigens dafür aufgestellten Zelt auf dem Parkplatz vor der malerischen Kulisse des Centers, das in der Abendsonne erstrahlte, willkommen.
„Real,- als Ankermieter gab den Anstoß“, so Brexta. „Nun wünschen wir allen einen guten Start und viel Erfolg mit dem Kronenberg Center!“
Denn im Mai 2012 stand mit Spatenstich bereits fest: real,- wird seine Filiale vom alten Standort verlagern und im Kronenberg Center an der Haedenkampstraße neu eröffnen.
Das Kronenberg Center an sich besticht mit vielerlei Facetten wie Centermanager Peter Ottig herausstellte. So ist die Dachbegrünung, die als natürliche, heizkostensparende Dämmung dient, auf einer Fläche so groß wie zweieinhalb Fifa-Fußballfelder verlegt. Als wahrhaft „sportliche Leistung“ bezeichnete Ottig die Fertigstellung des Centers, wurde doch auch noch am Eröffnungsabend an den ein oder anderen Stellen tatkräfitg gewerkelt.
Das tat dem imposanten Center keinen Abbruch!
Allein vier olympische Becken würde die Betonmasse füllen, die für das Center benötigt wurde.
Erdreich im Ausmass von drei Sporthallen wurde bewegt, ebenso wie Kabel verlegt wurden, länger als eine Marathonstrecke.
Auch hier betonte Brexta, dass dies allein „durch die große Teamleistung“ bewerkstelligt werden konnte.
Und auch Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG berichtete: „Schon am Freitag konnte ich mir das neue Center und den neuen real,- Standort einmal angucken. Und schon da war ich sehr beeindruckt.“ Besonders die Vielfalt, Bandbreite, Auswahl und Qualität lobte Koch beim neuen real,-.
Er ist sich sicher: „Der Markt lebt und inspiriert zum Einkaufen!“ So gebe es Kompetenz in der Breite, genauso wie bei gezielten Angeboten.
Auf lokale Angebote wird der real,- Markt in jedem Fall setzen. Denn die Region soll gestärkt werden.
Ein Teamprodukt ist das neue Fachmarktcenter schon jetzt, denn die vielen vielen Mieter haben Hand in Hand gearbeitet und somit galt der Dank von Koch nicht nur den Geschäften, die im Kronenberg Center ihre Zukunft sehen, sondern auch der Stadt Essen für die Unterstützung.
Die gute entstandene Infrastruktur und die verbesserte Versorgung für die Menschen in und um den Stadtteil Altendorf, lag auch Bürgermeister Rudolf Jelinek am Herzen. Einmal mehr betonte er, „dass das Center eine ideale Ergänzung für die angrenzenden Stadtteile sei.“
Sehr positiv blickt auch Fred Schreiber, Geschäftsführer von real,- den kommenden Monaten entgegen. „Die letzten Tage waren schon stressig, aber wie man sieht hat es sich gelohnt“, ist Schreiber glücklich.
Als Dank für die Treue seiner Mitarbeiter gibt er im November im alten Standort eine große Party. „Das schulde ich meinen Leuten“, ist sich Schreiber sicher. „Denn wir haben Mitarbeiter, die gehen nach 30 Jahren vom alten Standort weg. Da muss man schon gebührend Abschied nehmen! Ein paar Mitarbeiter, werden sicher mit etwas Wehmut durch die alten leeren Hallen schlendern.“
Dass das Kronenberg Center eine erfolgreiche Zukunft erleben wird, davon war Center Manager Peter Ottig schon jetzt überzeugt. Und auch Robert Soethe, Geschäftsführer LHI, die das Center mitfinanziert hat, war sich dessen sicher: „Ein Objekt wie dieses öffnet nicht alle Tage! Viele kompetente und ineinandergreifende Hände, haben es erst zu dem gemacht, was es heute ist. Und der Erfolg lässt sich bereits erahnen, denn die ersten Kunden stehen schon jetzt vor der Tür!“ Und recht hatte er, denn die Familien der real,- Mitarbeiter erhielten die Möglichkeit am Vorabend der Eröffnung, schon einmal den neuen real,- Markt unter die Lupe zu nehmen.
Und auch die Gäste vom Eröffnungsabend ließen es sich nicht nehmen und begutachteten das neue Center, flanierten auf der Mall, blickten in die Schaufenster. Lediglich real,- war zu diesem Zeitpunkt bereits für die Mitarbeiterfamilien geöffnet und so ging der Rundgang im rund 9.500 Quadratmeter großen real,- weiter.
Begeistert waren alle Beteiligten bei dem Rundgang vom fortschrittlichsten und zukunftsweisendsten real,- in ganz Deutschland.
Bei Livemusik und Dinner klang die Veranstaltung aus und das Kronenberg Center begeisterte noch einmal mit seiner angestrahlten Fassade vor dem dunklen Nachthimmel...

Fotos: Markus Decker

Mehr Fotos vom ersten Tag im Kronenberg Center gibt's hier.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 27.10.2013 | 22:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.