Die Ruhe ist vorbei, ab jetzt ist es ernst

Anzeige
(Foto: ESC Wohnbau Moskitos Essen)
 
(Foto: ESC Wohnbau Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Die Ruhe ist vorbei, ab jetzt ist es ernst

Die Play Offs beginnen und die Wohnbau Moskitos starten sehr motiviert in die erste Runde gegen Leipzig. Vor dem Spiel gab unser Cheftrainer einen Ausblick auf die Runde: Die Redaktion sprach mit Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges über die gerade beendete Meisterrunde und die anstehenden Play-Offs.

Platz 3 nach 44 Spieltagen, punktgleich mit dem Vizemeister, die zweitwenigsten Gegentore, die zweitwenigsten Strafminuten, die bete Auswärts-Mannschaft, das jüngste Team der Liga, stetig steigende Zuschauerzahlen und aktuell 12 Siege aus 14 Spielen der Meisterrunde. Alles Fakten, einer hervorragenden Saison, Sie dürften mehr als zufrieden sein.

Das ist richtig, wir haben das Optimale aus den uns zur Verfügung stehenden Mitteln gemacht und eine mehr als hervorragende Saison gespielt. Jeder einzelne Spieler und die Mannschaft haben sich enorm weiterentwickelt. Wie ich vor der Saison gesagt habe, bleiben wir von Verletzungen und Krankheiten größtenteils verschont und es passieren keine unvorhersehbaren Dinge, können wir oben mitspielen, dass wir so weit oben landen, hat natürlich auch damit zu tun, dass Favoriten mit wesentlich größeren Etats weit unter ihren Möglichkeiten blieben.
Die Saison-Leistung aller Mannschaften spiegelt die Tabelle nach 44 Spieltagen wieder. Beim Fußball wäre die Saison jetzt zu Ende. Die anstehenden Play-Offs sind ein eigener Wettbewerb.

Bitte konkretisieren Sie das ein Bisschen

Die Play-Offs sind größtenteils Tagesform. Teams, die über die Saison hinter den Erwartungen zurück geblieben sind, können mit ein paar guten Tagen vieles wieder gut machen, das ist jetzt ein emotionaler Vorteil für sie, das zeigen oftmals schon die Pree-Play-Offs.

Für Teams, die aufsteigen wollen, ist die Saison wie ein 400-Meter-Lauf, da ist es vollkommen egal wo Du nach 100-, 200-, 300- oder jetzt nach 350-Metern stehst, wichtig ist, dass Du nach 400-Metern vorne bist und das kann man wenn man die richtigen Mittel hat größtenteils auch planen.

Die Moskitos gehören ja sicherlich nicht zu den Teams, die um den Aufstieg mitreden wollen bzw. müssen. Wie groß ist trotzdem Ihre Vorfreude?

In erster Linie freue ich mich für mein junges Team über eine Top-Saison und darüber, dass es jetzt weiter Erfahrung sammeln kann. Auch wenn wir von den finanziellen Möglichkeiten weder mitreden können und schon gar nicht müssen, werden wir gut vorbereitet und ambitioniert sein. Wir werden sehen, wie ein so junges Team die Play-Off Gegebenheiten händeln kann.

Irgendwie wollte in den Play-Offs keiner gegen die Icefighters Leipzig spielen. Auch Sie haben das in der Pressekonferenz in Leipzig geäußert. Jetzt haben Sie die Icefighters doch erwischt. Warum will keiner gegen Leipzig spielen?

Ganz einfach, weil auf dieser Mini-Eisfläche, warum auch immer sie erlaubt ist und die nur Vorteile für Leipzig bringt, keiner spielen will, das ist ein vollkommen anderes Eishockey. Dazu kommt die Lautstärke der unglaublich guten Fans in dem Zelt dort, die mehr als ein sechster Mann bedeutet und Schiedsrichter entsprechend beeinflusst. Duisburg hat das ja letzte Saison sehr leidvoll erlebt.

Was uns betrifft, wir haben uns immer als faire Sportler präsentiert, haben nie taktiert und sind immer in Bestbesetzung angetreten. Wir hoffen, dass sich das am Ende auszahlt.

Wer ist Ihr Favorit?

Vor der Saison sind Duisburg, Tilburg, Halle und Hamburg mit den besten Möglichkeiten in die Saison gestartet. Essen und Herne haben überragend gearbeitet, Hannover Indians und Leipzig haben alleine schon auf Grund ihres Fan-Volumens enorme Vorteile und sind im Aufwind und dann kommen die Süd-Clubs, alles ist offen.

Muss ich mich auf ein Team festlegen, sage ich, Tilburg steht im Finale und der zweite Finalteilnehmer ist damit sofort aufgestiegen, da Tilburg nicht aufsteigen darf.

Ein Wort noch an die Fans

drei Jahren herrschte, als ich nach Essen kam und trotz hervorragender sportlicher Erfolge lange Zeit spürbar war, muss endlich ein Ende finden und ich denke wir alle sind da gemeinsam auf einem guten Weg. Es entwickelt sich was und die Entwicklung muss noch nicht zu Ende sein. Die Fans sind da ein ganz wichtiger Bestandteil, für die Zukunft und insbesondere jetzt für die Play-Offs. Aktuell bin ich sehr stolz auf die Fan- und Zuschauerentwicklung und unser junges Team spürt die Unterstützung.

Bitte steht weiter so hinter unserem jungen Team, es liefert hervorragende Arbeit ab und braucht jegliche Hilfe.

Die Redaktion bedankt sich für das Interview

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.