Wohnbau Moskitos schiessen Tabellenführer aus der Halle

Anzeige
(Foto: Uwe Schmitz)
 
(Foto: Uwe Schmitz)
Essen: ESC Moskitos |

Wohnbau Moskitos schiessen Tabellenführer aus der Halle

Eindrucksvolle Vorstellung der Mannschaft von Cheftrainer Frank Gentges gegen den Tabellenführer Füchse Duisburg. Mit sage und schreibe 9:2 (3:0, 5:1, 1:1) schossen die „jungen Wilden“ am Sonntagabend den derzeit souveränen Tabellenführer Füchse Duisburg aus der Halle am Essener Westbahnhof. Und es war ein Spiel was deutlich mehr als die 1.007 Zuschauer verdient gehabt hätte, mit tollen Toren, ein paar Fights und begeisternden Szenen. Bereits nach den ersten 20 Minuten rieben sich die Zuschauer verdutzt die Augen, nach 30 Minuten hatte ein Teil der mitgereisten Duisburger Fans bereits genug gesehen und verließ die Eissporthalle. Doch der Reihe nach, 13 Minuten war die Partie offen, dann ging alles ganz schnell. Niklas Hildebrand umkurvt das Gästetor, sieht Andrej Bires und der im Nachschuss zur verdienten Führung. Gut eine Minute später verwandelt Kapitän Jan Barta einen klugen Pass zur 2:0 Führung, die Moskitos jubeln. Und es sollte noch besser kommen, der an diesem Abend bärenstarke Andrej Bires fährt in Unterzahl völlig frei auf Stefaniszin und lässt dem Duisburger Goalie keine Chance. 3:0 zur ersten Pause gegen den Tabellenprimus, das war schon deutlich. Doch im Mitteldrittel drehten die Essener erst richtig auf, Andrej Bires mit seinem dritten Treffer und Jan Barta innerhalb von neun Sekunden, es stand 5:0 und Tomas Martinec nahm erst mal eine Auszeit um sein Team zu sortieren. Vor allem der Treffer zum 5:0 dürfte Duisburgs Trainer wenig geschmeckt haben, vom Bully weg schnappte sich Jan Barta die Scheibe, fuhr ohne Duisburger Gegenwehr bis vor das Tor der Gäste und versenkte gekonnt. Sowohl Etienne Renkewitz wie auch Sebastian Stefaniszin konnten einem fast ein wenig Leid tun. Die Wohnbau Moskitos hatten sich nun fast ein wenig ein einen Rausch gespielt, Duisburg probierte noch einmal ein wenig Druck aufzubauen und mitten in diese Drangphase das 6:0, wieder war es Kapitän Jan Barta mit seinen dritten Tor an diesem Abend. Doch die Moskitos hatten beileibe noch nicht genug, wieder in Unterzahl fahren Andrej Bires und Niklas Hildebrand auf den Duisburger Keeper, Bires fährt um das Tor und Niklas Hildebrand darf vollstrecken. Als dann Andrej Bires in Essener Überzahl gar das 8:0 erzielen kann macht sich ein wenig Frust bei den Gästen breit der sich in handfesten Auseinandersetzungen auf dem Eis zeigt. Julian Airich und Tim Brazda auf Essener Seite, Noureddinne Bettahar und Jan-Niklas Pietsch auf Duisburger Seite holten sich jeweils zwei plus 10 Strafminuten ab und die Gäste kamen noch im zweiten Drittel zum Ehrentreffer durch Viktor Beck. Doch das Spiel war gelaufen, jeweils ein Treffer fiel noch im letzten Drittel, erneut Viktor Beck für Duisburg und Alexander Schneider auf Essener Seite sorgten für den Endstand und die Essener Zuschauer feierten noch weit nach Spielende ihre Helden. Wermutstropfen allerdings auf Essener Seite, Jakob Weber erhielt in der 51. Spielminute eine fünf plus Spieldauerstrafe ebenso wie sein Duisburger Kontrahent Raphael Joly, er wird den Moskitos im nächsten Derby gegen Herne fehlen. Zweiter Negativpunkt auf Essener Seite, Michal Velecky musste nach 40 Minuten Verletzungsbedingt passen, eine Diagnose steht noch aus, doch sein Trainer Frank Gentges sprach in der Pressekonferenz bereits von einem wohl bevorstehenden Ausfall des Stürmers. Ansonsten war der Chefcoach natürlich rundum zufrieden mit einem weiteren Sechs-Punkte Wochenende. Sein Gegenüber Tomas Martinec gratulierte dem Essener Trainer zum Sieg, war aber sonst sehr wortkarg was angesichts der Leistung seiner Mannschaft an diesem Abend durchaus verständlich war.

Tore

1:0 (13:18) Bires (Hildebrand, Tobias Brazda) 2:0 (14:44) Bata (Velecky) 3:0 (16:55) Bires (4-5) 4:0 (23:47) Bires (Hildebrand, Krämer, 5-4) 5:0 (23:56) Barta 6:0 (31:24) Barta (Hildebrand, Airich) 7:0 (33:11) Hildebrand (Bires, Zink, 4-5) 8:0 (35:53) Bires (Krämer, Gejerhos, 5-4) 8:1 (37:28) Beck (Huebscher, Joly) 9:1 (48:00) Schneider (Saccomani, Schüpping) 9:2 (48:33) Beck (Ziolkowski, Neumüller)

Strafen

Essen: 36 plus je 10 Airich und Tim Brazda plus 5 plus 20 Weber – Duisburg: 26 plus je 10 Bettahar und Pietsch plus 5 plus 20 Joly

Schiedsrichter

Schiedsrichter: Andre Schrader (S. Oosterling, J. van de Berg)

Zuschauer

1007

An dieser Stelle sei auch schon einmal erwähnt, das ab morgen auf der Homepage der Moskitos der Kalender die Moskitosfans wieder mit vielen Gewinnen durch den Dezember begleiten wird.

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.