Musik umsonst und draußen - SommerSound 2016 startet mit deutschen Liedern und unverfälschtem New-Orleans-Jazz

Anzeige
The Sazerac Swingers spielen am Sonntag, 17. Juni, New Orleans Jazz... (Foto: Stadt GE)

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch die Neuauflage der bereits traditionellen und beinahe schon legendären „SommerSound“-Konzerte im Musikpavillon des Gelsenkirchener Stadtgarten.



Vom 17. Juli bis 14. August wird der Park rund um den Musikpavillon an jedem Sonntagabend wieder zum Treffpunkt für Folk-Fans und Liebhaber lauschiger Open-Air-Konzerte.
„Wir sind glücklich, bereits zum 26. Mal den Stadtgarten mit einem sommerlichen Programm beleben zu können.“, freut sich Dr. Volker Bandelow vom veranstaltenden Referat Kultur auf die Konzerte. „Das diesjährige Motto spiegelt die große Bandbreite der aktuellen Folk-Musik wider: Quirlig – Rhythmisch – International!“ Deutscher BluesFolk aus dem Ruhrgebiet, polnische Chansons aus Paris, Louisianas Zydeco-Musik oder sizilianische Klänge sind nur einige der Stilrichtungen der Bands, die den eigens für den SommerSound errichteten Biergarten vor dem Musikpavillon zum Klingen bringen werden.
Die Anfangszeiten wurden im Vergleich zu den Vorjahren moderat vorgezogen und die Konzerte beginnen nun um 19 Uhr und 20.30 Uhr. Start der Reihe ist am Sonntag, 17. Juli mit Sebel sowie „The Sazerac Swingers“. Veranstaltet wird der SommerSound 2016 vom Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen in Kooperation mit ruhrfolk. Der Eintritt ist frei, der Biergarten öffnet um 18 Uhr.

Am Sonntag treten Sebel und The Sazerac Swingers auf


Sebel steht für eine ganz eigene Art deutscher Lieder, die in keine Schublade passen. Manche Songs könnten von einem ganzen Fußballstadion mitgegrölt werden, anderen hingegen nehmen einem die Luft zum Atmen. Der rote Faden in der Musik des Ruhrgebiets-Künstlers ist die Liebe zum Detail, zum Authentischen, zum Handgemachten, verbunden mit unglaublicher Musikalität und einer eindringlichen Stimme.
The Sazerac Swingers haben sich binnen kürzester Zeit als eine der besten europäischen Bands etabliert, die den aktuellen, jungen New Orleans Jazz so spielen, wie er tatsächlich heutzutage in seiner Geburtsstadt zu erleben ist. Ihren Stil nennt die Band „Live Jazz und Entertainment“ und ist eine Mixtur aus Swing, traditionellem Jazz, Calypso und Straßengrooves. Die Sazerac Swingers, benannt nach dem offiziellen Getränk der Stadt New Orleans, dem seit 1804 bekannten „Sazerac Cocktail“, machen jedes Konzert zur unvergesslichen Party.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.