CDU begrüßt Bewegung beim Breitbandausbau

Anzeige
Kurth: „Brisanz des Themas nach CDU- Initiative erkannt"

Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Bewegung beim Thema Breitbandausbau in Gelsenkirchen. Dazu erklärt der Sprecher der CDU im Ausschuss für Verkehr, Bauen und Liegenschaften, Sascha Kurth: „Wir freuen uns, dass nach unserer Initiative im vergangenen Jahr jetzt endlich Bewegung in das Thema Breitbandausbau kommt und auch die Stadtspitze die Wichtigkeit für Gelsenkirchen als Wirtschafts- und Wohnstandort erkannt hat. Diese Entwicklung ist von großer Bedeutung für die Zukunft des Standorts Gelsenkirchen. Jetzt wird es darauf ankommen, die Entwicklung konsequent voran zu treiben und am Ball zu bleiben, damit auch die südlichen Stadtteile kurzfristig profitieren."

Für die CDU ist dies ein gemeinsamer Erfolg. „Nachdem wir das Thema nach der Kommunalwahl platziert haben, haben offenbar auch andere politische Kräfte und der Oberbürgermeister die Brisanz erkannt. Somit freuen wir uns, dass auf unsere Initiative hin so schnell eine positive Entwicklung für die Bürgerinnen und Bürger in Aussicht gestellt wird", so Kurth weiter. Die CDU wird das Thema trotzdem noch nicht zu den Akten legen. „Solange die flächendeckende Versorgung des Stadtgebietes nicht abgeschlossen ist, verfolgen wir die Entwicklung weiter. Hier werden wir auch in Zukunft noch ansetzen müssen, um mit mehr belastbaren Informationen und Zahlen zum Ist-Zustand diskutieren zu können", so Kurth abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.816
Bernhard Ternes aus Marl | 07.04.2015 | 16:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.