Breitband

Beiträge zum Thema Breitband

Sport
Die Breitbandarbeiten rund um das Auestadion in Wesel wurden erfolgreich abgeschlossen: Seit dem 1. Juli dieses Jahres ist es den Besuchern des Stadions möglich, während ihres Stadionbesuches kostenloses und schnelles WLAN zu nutzen.
Von links: Kristina Schmitt, Andreas Sonntag, Herr Wirtz, Rainer Hegmann, Ulrike Westkamp, Rainer Benien, Simone Ehl.

Breitbandanbindung des Stadions erfolgreich umgesetzt
Freies WLAN im Auestadion Wesel

Die Breitbandarbeiten rund um das Auestadion wurden erfolgreich abgeschlossen: Seit dem 1. Juli dieses Jahres ist es den Besuchern des Stadions möglich, während ihres Stadionbesuches kostenloses und schnelles WLAN zu nutzen. Hierfür wurde das gesamte Stadion digital neu erschlossen, da zuvor keine geeigneten breitbandigen Telekommunikations-Anschlüsse vorhanden waren. Eine weitere Änderung: das Auestadion heißt jetzt offiziell „innogy Auestadion“. Bis zu 3000 Nutzer wollen ins...

  • Wesel
  • 04.07.19
  •  2
Politik
Quelle: pixabay.com

Grüne Forderungen an die Entwicklung der Stadtwerke Wesel

Die Stadtwerke Wesel sollen zum zentralen Treiber der Energiewende in Wesel werden. In den kommenden 10 bis 20 Jahren muss der Anteil fossiler Energieträger zur Stromerzeugung, zum Heizen und für die Mobilität auf ca. 20 % des Wertes von 1990 reduziert werden. Die Weseler Stadtwerke der Zukunft müssen sich deutlich breiter aufstellen. Neben dem Bau und Betrieb der Gas-, Wasser- und Stromnetze müssen neue Dienstleistungspakete entwickelt werden. Die wichtigsten Aufgaben beim Umstieg auf...

  • Wesel
  • 30.01.19
Politik

Business Frühstück am 28. Juni in Marl

 „Glückauf Gigabit: Digitale Ideen für den Mittelstand“: Unter diesem Titel lädt die Wirtschaftsförderung der Stadt Marl in Kooperation mit der WiN Emscher-Lippe GmbH am 28. Juni von 9 bis 10.30 Uhr zum Business Frühstück ein. Veranstaltung mit Praxistipps für kleinere und mittlere Unternehmen Die Veranstaltung in der news-media Akademie (Brassertstr. 122) gibt den Startschuss für eine Reihe, die aktuelle Digitalisierungstrends praxisnah für kleinere und mittlere Unternehmen beleuchtet. Nach...

  • Marl
  • 20.06.18
Überregionales
Mit diesem Oldtimer-Bus, der jetzt von Bürgermeister Dirk Lukrafka (links) und Stadtwerke-Geschäftsführer Stefan Freitag getauft wurde, informiert das städtische Tochterunternehmen über die Tarife für den schnellen Internetzugang in Velbert.

Gemächlicher Oldtimer wirbt für schnelles Internet

Stadtwerke Velbert stellen ihre Breitbandprodukte vor Mit großem Interesse betrachtet Dirk Lukrafka den VW-Bus aus den 60-er Jahren. Der Bürgermeister der Stadt Velbert und Oldtimer-Fan freut sich, dass der Hippie-Bus in den nächsten Jahren Werbung für „.comBERT“ macht - dabei handelt es sich um das Breitbandangebot der Stadtwerke Velbert. „Ein Symbol dafür, dass Tradition und Moderne kein Gegensatz sein müssen.“ Bereits vor einem Jahr unternahmen der Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzende...

  • Velbert
  • 19.06.18
Überregionales
Bis zum Jahr 2025 soll im Kreis Unna flächendeckend konvergente Gigabitnetze verfügbar sein. Symbolfoto: Archiv/Pixabay.com

Kreis Unna: 1 Jahr Breitbandkoordiantor

Geht es nach Landrat Michael Makiolla, dann sollen im Kreis Unna bis zum Jahr 2025 flächendeckend konvergente Gigabitnetze verfügbar sein. Dieses Ziel formulierte der Verwaltungschef und Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna (WFG) heute im Rahmen eines Pressegespräches. Kreis Unna. „Schnelles Internet gewinnt in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung vor allem auch für Unternehmen und Schulen immer mehr an Bedeutung und ist zu einem der wichtigsten...

  • Kamen
  • 26.05.18
Politik
Auf dem Foto (v.l.n.r): Michael Düchting, Breitbandbeauftragter des Kreises Wesel; Landrat Dr. Ansgar Müller; Karl Hofmann, Breitbandkoordinator des Kreises Wese.l

Landesmittel für Breitband im Kreis Wesel

Kreis Wesel. Im Wirtschaftsministerium in Düsseldorf nahmen stellvertretend für die beiden Projektgebiete Wesel, Voerde und Dinslaken sowie Alpen, Sonsbeck und Xanten die Bürgermeister Dirk Haarmann (Voerde), Thomas Ahls (Alpen) und Heiko Schmidt (Sonsbeck) aus der Hand von Minister Dr. Andreas Pinkwart die vorläufigen Bewilligungsbescheide des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von über 12,6 Millionen Euro entgegen. Der Kreis Wesel hat für diese beiden Projektgebiete das Antrags- und...

  • Sonsbeck
  • 11.05.18
Kultur
DG-Projektleiter Mirko Tanjsek (vorn) erläutert die neuen Ausbaugebiete der Deutschen Glasfaser im Gespräch mit Bürgermeister Tobias Stockhoff sowie Arno Schade (links) und Josef Hadick (rechts) von der Dorstener Wirtschaftsförderung WINDOR.

Glasfaser bald auch in Wulfen und in Deuten?

Wieder ist das Interesse der Bürger entscheidend. In den kommenden Wochen wird Deutsche Glasfaser intensiv über die Möglichkeiten informieren und prüfen, ob genügend Kunden in Alt-Wulfen (einschließlich Westabschnitt) sowie in Deuten das Angebot für die Anbindung ans schnelle Netz annehmen möchten. Der Netzausbau startet, wenn 40 % der Haushalte in den Ausbaugebieten die Glasfaseranbindung wünschen. Der bundesweit vor allem im ländlichen Raum aktive Spezialist für den Glasfaserausbau...

  • Dorsten
  • 07.03.18
Überregionales
Glasfaser

Glasfaser kommt nach Rhade, Lembeck und Östrich

Rhade/Lembeck/Östrich. „Mit dem Glasfaseranschluss bis ans Haus bekommen die Bürgerinnen und Bürger in den Ausbaugebieten eine wichtige Infrastruktur, deren Bedeutung in den nächsten Jahren noch steigen wird", so Bürgermeister Tobias Stockhoff. Jetzt geht es in die detaillierte Vorbereitung für den Ausbau. Jeder, der einen Vertrag eingereicht hat, wird über die weiteren Schritte informiert und zur Besprechung des Hausanschlusses direkt kontaktiert. „In den nächsten Wochen werden wir...

  • Dorsten
  • 11.01.18
Politik
Die Wirtschaftsförderer der Kommunen Martin Hapke (Hamminkeln), Michael Häsel (Hünxe) und Friedhelm Koch (Schermbeck) erhielten heute aus der Hand vom Parlamentarischen Staatssekretär Rainer Bomba den Bundesförderbescheid in Höhe von 13.810.664 Euro im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin.

27 Millionen Euro für Breitbandausbau

Schermbeck. Die Kommunen Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck erhalten aus dem Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau in den Außenbereichen rund 27 Millionen Euro. Von diesen 27 Millionen Euro soll die Hälfte aus Landesmitteln finanziert werden. Die Wirtschaftsförderer der Kommunen Martin Hapke (Hamminkeln), Michael Häsel (Hünxe) und Friedhelm Koch(Schermbeck) erhielten heute aus der Hand vom Parlamentarischen Staatssekretär Rainer Bomba den Bundesförderbescheid in Höhe von 13.810.664...

  • Schermbeck
  • 20.12.17
Politik

Bas und Özdemir: Bund fördert schnelles Internet in Duisburg

Die Stadt Duisburg hat heute im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur einen Förderbescheid im Rahmen des Breitbandförderprogrammes des Bundes über rund 9 Millionen Euro in Empfang genommen. „Diese Förderung ist ein weiterer großer Schritt zum flächendeckenden Ausbau des schnellen Internets für unsere Stadt. Jetzt kann es richtig losgehen mit dem Glasfaser-Ausbau, damit auch wirklich alle Menschen und alle Unternehmen in Duisburg Zugang zu schnellem Internet bekommen“,...

  • Duisburg
  • 19.12.17
Politik
NRW Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart überreichte jetzt Bescheide zur Ko-Finanzierung des Breitbandausbaus in Bergkamen/Kamen/Bönen.
2 Bilder

Förderbescheid fürs Turbo-Internet in Kamen, Bönen und Bergkamen

Gute Nachrichten brachten Bürgermeister Roland Schäfer und Wirtschaftsförderer Walter Kärger am Freitag aus dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit. Im Rahmen des Kooperationsprojektes zum Ausbau des Breitbandnetzes in Kamen, Bönen und Bergkamen konnte der Bürgermeister stellvertretend für die beteiligten Kommunen den Bewilligungsbescheid zur Co-Finanzierung des Landes Nordrhein-Westfalen aus den Händen des Wirtschaftsministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart...

  • Kamen
  • 02.12.17
Ratgeber
In diesem Bereich von Lembeck ist der Netzausbau geplant.
6 Bilder

Glasfaser soll kommen: Superschnelles Internet für Lembeck, Rhade und Östrich

Lembeck/Rhade/Östrich. In den kommenden Wochen wird Deutsche Glasfaser intensiv über die Möglichkeiten informieren und prüfen, ob genügend Kunden das Angebot für die Anbindung ans schnelle Netz annehmen möchten. Der Netzausbau startet, wenn 40 % der Haushalte in den Ausbaugebieten die Glasfaseranbindung wünschen. Das Interesse der Bürger ist also entscheidend. Der bundesweit vor allem im ländlichen Raum aktive Spezialist für den Glasfaserausbau ist in NRW bereits in vielen Ortschaften...

  • Dorsten
  • 11.10.17
Politik
Charlotte Quik hatte am Rande der Plenarsitzung Mitte September Kontakt zu NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart aufgenommen. Der offizielle Förderbescheid des Ministeriums wurde am Donnerstag, 5. Oktober, an die Hamminkelner Verwaltung geschickt.

Volle Förderung für Glasfaserausbau in Hamminkeln - Charlotte Quik: "Minister Pinkwart hat Wort gehalten"

Charlotte Quik freut sich über die volle Förderung für Glasfaserausbau in Hamminkeln: „Minister Pinkwart hat nach einem persönlichen Gespräch sein Wort gehalten und unsere Heimat nicht im Regen stehen lassen“. Lange hatte der gemeinsame Antrag von Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck zur Förderung des Glasfaserausbaus auf der Kippe gestanden. Da sich Hamminkeln im Gegensatz zu Schermbeck und Hünxe nicht in der Haushaltssicherung befindet, drohte das Vorhaben wegen des zehnprozentigen Eigenanteils...

  • Wesel
  • 09.10.17
Ratgeber
In Gladbeck können Kunden der Telekom nun schneller surfen. (Symbolbild)

Breitband-Ausbau: Schnelles Netz für Gladbeck

Rund 33.000 Haushalte in Gladbeck können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Die Telekom hat dafür rund 60 Kilometer Glasfaser verlegt und 119 Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet....

  • Gladbeck
  • 28.09.17
  •  4
Überregionales
Übergabe des Förderbescheides durch den Staatssekretär Rainer Bomba (v.l.n.r.: Robert Eisler, Friedhelm Bosse-Wyczisk, Roland Schäfer, Rainer 
Bomba, Stephan Rotering, Walter Kärger, Hubert Hüppe)
Quelle: BMVI.

Übergabe des Förderbescheudes Breitbandausbau

Bergkamen. Bürgermeister Roland Schäfer und Wirtschaftsförderer Walter Kärger brachten gestern gute Nachrichten aus Berlin mit nach Bergkamen. Rainer Bomba – Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur - hat gestern die Förderbescheide der 4. Förderrunde aus dem Bundesprogramm für den Breitbandausbau übergeben. Bergkamen wurde dabei mit insgesamt 6,5 Mio Euro bedacht. „Mit dem Geld können wir nun endlich die im Rahmen einer Bestandsanalyse identifizierten...

  • Kamen
  • 18.08.17
Politik
Foto: Die Hoffotografen GmbH

Dagmar Freitag: Bundesmittel für Turbo-Internetzugänge in Schulen

Über das Breitbandförderprogramm des Bundes können Städte und Kommunen ab sofort Fördermittel für den Breitbandausbau im Gigabitbereich in Schulen beantragen. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag freut sich sehr darüber: „Die aktuelle Breitbandversorgung für Schulen samt Schülerschaft reicht in der Regel nicht aus. Um die heutzutage so wichtigen digitalen Kompetenzen angemessen zu vermitteln, bedarf es einer zuverlässigen, schnellen Internetverbindung bis in die...

  • Iserlohn
  • 17.07.17
Natur + Garten
Symbolfoto: Pixabay

Baumfällungen in Wulfen – Große Veränderungen am Burenkamp

Wulfen. Die städtische Wirtschaftförderung WINDOR wird ab Montag, 24. April, Bäume im Bereich des Bahnübergangs Burenkamp in Alt-Wulfen fällen lassen. Die Bäume in diesem bewirtschafteten Waldstreifen sind nach forstwirtschaftlicher Begutachtung hiebreif. Die Fläche wird anschließend wieder aufgeforstet. Die Bewirtschaftung ist darüber hinaus aus drei weiteren Gründen notwendig: Einige Bäume in diesem Waldstreifen längs der Bahnlinie Dorsten-Coesfeld ragen in den Gleisbereich. Ein...

  • Dorsten
  • 21.04.17
Politik
© Frank Ossenbrink

Dagmar Freitag: Bund bewilligt Fördermittel für den Breitbandausbau im Märkischen Kreis

Mit dem Breitbandförderprogramm des Bundes bekommt der Ausbau des schnellen Internets im Märkischen Kreis einen zusätzlichen Schub. Ziel des milliardenschweren Bundesförderprogramms ist es, bis zum Jahr 2018 zu einer flächendeckenden Grundversorgung von 50 Mbit/s pro Sekunde zu kommen. Erst Ende Oktober 2016 hatte der Märkische Kreis einen Förderantrag beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gestellt. „Für den ländlichen Raum ist die Anbindung an eine leistungsfähige...

  • Iserlohn
  • 13.03.17
Ratgeber
Ob das digitale Zeitalter in Uedem vollends ausbrechen kann, entscheidet sich in den kommenden Wochen

Glasfaser in Uedem - Stammtisch glaubt: "30 Prozent-Marke deutlich übersprungen" - Frist wird quasi noch einmal verlängert

Das Ende der Glasfaser-Nachfragebündelung in Uedem ist erreicht. Beim Aktionstag am vergangenen Samstag und auch am eigentlichen Stichtag – Montag, 6. Februar – sind noch zahlreiche Anträge auf einen Glasfaser-Anschluss eingegangen, so Dirk Verweyen vom Glasfaser-Stammtisch: „Viele Bürger haben auch noch online Ihren Antrag eingereicht. Wir vom Stammtisch sind uns sicher, dass wir die 30-Prozent-Marke deutlich übersprungen haben. Jetzt heißt es warten. Denn die Deutsche Glasfaser prüft die...

  • Uedem
  • 08.02.17
Politik
Die Verantwortlichen freuen sich über die hohe Nachfrage nach einem schnellen Internetanschluss in Haltern.

Haltern: Glasfaser für alle Ortsteile

Die Deutsche Glasfaser wird in allen geplanten Polygonen in den Ortsteilen ihre Breitbandkabel verlegen und damit den Haushalten ein schnelles Internet ermöglichen. Das erklärte am Dienstag Rene Fuchs, Projektleiter Vertrieb in dem Unternehmen. In allen Ortsteilen lag die Vertragsquote am Ende der Nachfragebündelung bei mehr als 40 Prozent, so dass die Ausbauarbeiten voraussichtlich im Frühjahr beginnen werden. Fuchs und auch der Regionalleiter Management Ingo Teimann bedankten sich auch bei...

  • Haltern
  • 15.12.16
Politik
23.04.2013, Germany ,Berlin, SPD MdB Dagmar Freitag 


© Frank Ossenbrink  Reinhardtstr. 27 b, 10117 Berlin, Tel.: 0172-400 65 05, mail@politikfoto.de, Bankverbindung: Landsberg-Ammersee Bank, BLZ 70091600, Kto-nr: 250058, www.politikfoto.de, Steuernummer 502/5221/1111 beim Finanzamt Bonn-Innenstadt *** Local Caption *** Politik

Dagmar Freitag setzt sich für schnelles Internet im Märkischen Kreis ein

Schnelle Datenübertragungsnetze sind elementare Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Im Märkischen Kreis liegt der Versorgungsgrad mit schnellen Verbindungen (> 50 Mbit/s) derzeit bei lediglich 64,3 %. „Um gleichwertige Lebensverhältnisse auch im ländlichen Raum sicherzustellen, ist eine flächendeckende hochleistungsfähige digitale Infrastruktur heutzutage unabdingbar“, so die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag. Damit bis 2018 die...

  • Iserlohn
  • 10.11.16
Ratgeber
2 Bilder

DSL oder Glasfaser: Lohnt sich ein Wechsel?

Ob Strom, Gas oder Internet, der Bürger in Deutschland ist meistens skeptisch, wenn es um Neuverträge und Preisvergleiche geht. Verständlich ist es – denn viele Anbieter überfluten die Kunden mit Informationen und undurchschaubaren Preismodellen, die angeblich alle Geld sparen sollen – es meistens aber nicht tun. Ähnlich ist es auch bei der Wahl zwischen herkömmlichen DSL und einem eigenen Glasfaseranschluss Zuhause. Was dem einen Freude bereitet, treibt beim anderen die Schweißperlen auf die...

  • Hamminkeln
  • 10.11.16
  •  5
  •  1
Ratgeber
Die Teilnehmer des ersten Stammtisches: Dirk Verweyen, Dr. Markus Bremers, Thorsten Hemmers, Michael Haven, Marcus Theißen und Marion Bückers.

Weil Breitband in Uedem schlecht läuft: Bürgerstammtisch soll überzeugen

In der Gemeinde Uedem ist die Debatte um den Glasfaser-Ausbau in der Gemeinde in vollem Gange. Ende Oktober müssen sich 40 Prozent der Bürger für die Verlegung eines Breitband-Netzes in ihrer Gemeinde entschieden haben, sonst wird es nichts daraus. Die Deutsche Glasfaser als möglicher Betreiber eines Glasfasernetzes in Uedem, Uedemerbruch und Keppeln zeigt auf ihrer Seite an, wieviele Menschen in der Schustergemeinde am Ausbau interessiert sind: Stand heute sind es gerade mal 10 Prozent,...

  • Uedem
  • 04.10.16
  •  1
Politik

Piratenpartei fordert Strategiewechsel im Breitbandausbau

Die Meldungen der letzten Tage lassen befürchten, dass der Breitbandausbau im EN-Kreis weniger Fortschritte macht als erhofft. Die Piratenpartei im Kreis regt deshalb an, jetzt zu überprüfen, ob die gewählte Ausbauförderungsstrategie noch zielführend ist. Bei der bisherigen Strategie stand die Förderung der Eigenausbaupläne privater Anbieter im Vordergrund. Jetzt steht aber fest, dass NetCologne die Ausbaupläne der Telekom durchkreuzt hat und vermutlich weniger Haushalte mit neuen Anschlüssen...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 28.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.