Gaudium.2016 - Museumsfest am Schloss Horst am 4./5. Juni

Anzeige
Auch in diesem Jahr wird es wieder ein osmanisches Zelt geben, in dem Besucher das orientalische Leben in Deutschland im Mittelalter kennenlernen können. Archivfoto: Gerd Kaemper (Foto: Gerd Kaemper)
Die ersten teilnehmenden Gruppen sind schon am Donnerstag angereist. Am heutigen Samstag, 14 bis 23 Uhr, und morgigen Sonntag, 5. Juni, von 11 bis 18 Uhr werden dann über 20 „Reenactment-Gruppen“ das Leben im Mittelalter und der Renaissance vorleben und darstellen. Dazu werden zahlreiche Künstler, ein Falkner und ein Ritterturnier das Leben in der damaligen Zeit präsentieren.
Weiterhin wird natürlich wieder ein mittelalterlicher Markt mit Musik präsentiert.
Im Mittelpunkt des Festes steht das Museum Schloss Horst an der Turfstraße 21, das sich dem Leben und Arbeiten im Zeitalter der Renaissance widmet. Bei dem Museum handelt es sich um ein Erlebnismuseum, das zum Anfassen und Ausprobieren einlädt. Die Besucher des Museums bewegen sich über die Schlossbaustelle des Jahres 1565, betreten das Haus des Baumeisters und ein ärmliches Handwerker- oder Pächterhaus.
Das Museum Schloss Horst ist während des Gaudium.2016 ganztägig geöffnet; der Eintritt ist frei.
Gaudium.2016 ist eine Veranstaltung des Referates Kultur der Stadt Gelsenkirchen in Kooperation mit der Bürgerstiftung Gelsenkirchen.
Weitere Informationen erteilt Hans-Joachim Siebel, Leiter KBZ Schloss Horst, unter Tel. 1696162.
Informationen zum Fest sowie der Programmablauf gibt es unter www.gelsenkirchen.de/gaudium.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.