Leona Michalski sichert sich mit zwei Siegen beim 1. NRW-DRLT in Bonn zusätzlich auch das „NRW-Triple“…

Anzeige
... die Sieger im Mixed U15 ...
Bonn: Erwin-Kranz-Halle | Am 21. Juni fand das 1. NRW-Doppelranglistenturnier, bei dem die jeweils 12 besten Paarungen aus NRW die Sieger unter sich ausspielten, in Bonn-Beuel statt. Leona Michalski vom PSV Gelsenkirchen Buer ging erstmals in der Altersklasse U15 im Doppel und Mixed an den Start.

Im Mixed stand Leona mit ihrem Partner Aaron Sonnenschein aus Wesel schon am frühen morgen auf dem Feld. Mit zwei Siegen gegen Hannah Jaenichen / Moritz Gunzer (21:6 und 21:10) und Leonie Kretschmer / Tim Schmalstieg (21:18 und 21:14) wurden die beiden ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen ungefährdet ins Finale ein. Das Spiel gegen Sarah Bergedick / Daniel Stratenko gestaltete sich jedoch deutlich schwieriger als die vorherigen Spiele.
Nach verlorenem erstem Satz (19:21) mussten Leona & Aaron im hart umkämpften zweiten Satz sogar 5 Matchbälle abwehren, bevor sie diesen in der Verlängerung mit 28:26 gewinnen konnten. Im entscheidenden dritten Satz ließen sich die beiden das Heft aber nicht mehr aus der Hand nehmen und konnten sich nach 21:11 als „erstjährige“ in dieser Altersklasse über den Sieg im Mixed U15 natürlich riesig freuen.

Im Doppel ging Leona auch bei diesem Turnier wieder mit Ihrer Gladbecker Partnerin Sarah Bergedick in den Wettbewerb. Leona und Sarah gelang mit zwei mühelosen Siegen gegen Julia Pade / Elise Schmidt (21:12 und 21:10) und Evrim Düzenli / Luisa Lauer (21:12 und 21:11) der Einzug in Finale.
Hier kam es dann zum ersten Duell „erstjährige“ gegen „zweitjährige“, denn ebenfalls den Einzug ins Finale erspielt hatten sich Paula Jünemann und Leonie Kretschmer die schon im zweiten Jahr in der Altersklasse U15 spielen.
Sarah & Leona starteten extrem konzentriert in die Partie. Sie kämpften um jeden Ball und konnten den ersten Satz verdient mit 21:16 gewinnen. Paula und Leonie wollten ihrerseits die Partie aber keinesfalls „herschenken“, kämpften sich im zweiten Satz zurück ins Spiel und gewannen den Satz dann auch mit 18:21. Im Entscheidungssatz drehten Sarah & Leona dann aber nochmal richtig auf. Auch in fast ausweglosen Situationen konnten beiden die entscheidenden Punkte für sich erspielen und gewannen den Satz und das Finale verdient mit 21:14.
Sarah konnte sich nach dem 2. Platz im Mixed natürlich riesig über den Sieg freuen, für Leona bedeutete dieser Sieg dann nach dem schon gewonnenen NRW-Einzel-RLT am letzten Wochenende und dem Sieg mit Aaron Sonnenschein im Mixed gleichzeitig auch das „NRW-Triple“ und die direkte Qualifikation in allen Disziplinen für die 2. NRW-Ranglistenturniere am 06. + 13. September.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.