Ruhrpott-Senioren ermitteln ihren Meister

Anzeige
Zweifache Cup-Vizemeisterin Angela Grupe mit Quitell (Foto: Rainer Kirstein)
Die Cup-Serie "Seniorenreiten im Pott" umfasst acht Qualifikationsturniere und das Finale. Die vier besten Ergebnisse aus den Qualifikationen werden mit in das Finale genommen, wo noch einmal zwei Wertungsaufgaben geritten werden.
Keine Frage, dass auch in dieser Altersgruppe weibliche Dominanz herrschte und in allen drei Wertungen der Meister eine Meisterin war.

A-Dressur
Elf Reiterinnen waren in diesem Finale startberechtigt. Mit nur zwei Punkten Abstand auf die führende Dagmar Ulrich (LRFV St.Georg Marl) trat Angela Grupe vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer an.
Gewonnen aber wurde der Finalwettbewerb von der Quali-Fünften Christine Dönnebrink aus Lembeck, die sich so mit 73 Punkten den dritten Gesamtplatz eroberte. Angela Grupe konnte sich auf Finalwettbewerb-Platz vier mit einem Punkt Vorsprung den Senioren-Cup-Vizetitel sichern und Dagmar Ulrich reichte der zweite Platz im Finale, um den Gesamtsieg (84 Punkte) einzufahren.

E-Dressur
Auch hier ließ sich die Qualifikations-Führende nicht den Gesamtsieg nehmen. Nicole Nolte (RV Waltrop) wurde mit 84 Punkten Cup-Siegerin vor Tanja Barsch (Alt-Marl) und Matthias Walter ( Bochum) mit je 79 Punkten.
Gelsenkirchens Vertreterin in dieser Klasse, Simone Kruck vom Zucht- Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Scholven, war bei fünf Qualifikationen gestartet und sicherte sich Gesamtplatz sieben.

E-Springen
Genau wie in den beiden Dressur-Klassen konnte sich die Qualifikations-Führende nach den beiden Springwettbewerben den Gesamtsieg sichern. Sina Wiewiorra vom Final-Gastgeber Jagdreiter Westfalen hatte am Ende 77 Punkte auf dem Konto. Wie schon in der A-Dressur wurde Angela Grupe aus Buer Vize-Meisterin. Nach Quali-Platz vier kam sie mit einem Sieg und einem vierten Platz in den Finalwettbewerben auf 74 Punkte.
Auf Platz drei kam Ulrike Brugmann aus Dingden.
Mit Tanja Dunzel von der Reitgemeinschaft Stall Prost auf Platz fünf konnte eine weitere Gelsenkirchenerin sich vorn in Szene setzen.
Die Siegerschärpen gab es direkt beim Turnier, für die offizielle Siegehrung mit Pokalübergabe gibt der Reiterball der Gelsenkirchener Reitvereine den würdigen Rahmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.