Blauer Lutherbotschafter reiste nach Schweden

Anzeige
Blauer Luther: Erzbischöfin Dr. Antje Jackelén freute sich über das Präsent, das Superintendent Dietmar Chudaska überreichte.
Eine Delegation des Martin Luther Forums besuchte jetzt „Die Schwedische Kirche“. Auf der Tagesordnung stand ein Gedankenaustausch zum Reformationsjahr 2017. Außerdem wurde der Einfluss des Königreichs Schweden auf das Luthertum in Deutschland und Europa diskutiert.

Teilnehmer der Gesprächsrunde waren für Die Schwedische Kirche Pfarrer Dr. Christopher Meakin, Pfarrerin Dr. Cristina Grenholm, Dr. Urban Claesson und Dr. Mariette Manktelow (Koordinatorin für das Reformationsjubiläum 2017 für Die Schwedische Kirche).

Wandel des Lutherbildes


Vertreter des Martin Luther Forum Ruhr informierten sich über den Stand der Vorbereitungen in Schweden für das Zieljahr 2017, insbesondere über den Wandel des Lutherbildes im heutigen Schweden.

Werk von Ottmar Hörl


Zu Beginn der Gespräche überreichten die Vertreter des Martin Luther Forum Ruhr - Superintendent und Beiratsmitglied Pfarrer Dietmar Chudaska, Dr. Martin Grimm (Vorstand) und Frederic Decker (Projektmitarbeiter) - der Erzbischöfin Dr. Antje Jackelén einen blauen Lutherbotschafter des Künstlers Ottmar Hörl.

Die Erzbischöfin präsentierte den Lutherbotschafter spontan der Ministerin für Kultur und Demokratie, Alice Bah Kuhnke, die für einen Folgetermin auch im Haus weilte.
Erzbischöfin Dr. Antje Jackelén, gebürtig aus Herdecke/Westfalen, wird den Festvortrag auf dem Sommerempfang des Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck am 23. Juni 2016 halten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.