Burning Dragons Streetfighter: Vatertag mit Grill-Kneipe am Rathausplatz

Anzeige
Der Gladbeck/Bottroper Motorcycle Club "Burning-Dragons Streetfighter": Mit dem Grill-Kneipen-Disco-Karren am Rathaus Bier gezapft und den Vattertach nach allen Regeln der Kunst zünftig abgefeiert. Foto: Kariger

Gladbeck: Vatertag am Rathausplatz | Der Gladbeck/Bottroper Motorcycle Club "Burning-Dragons Streetfighter" war heute mit einigen Biker-Kollegen anderer befreundeter Clubs wie den "Vulcan Biker" und "The Other One's" einschließlich Spezial-Vattertach-Gefährt mit eingebautem Holzkohle-Grill, einer Zapfanlage mit gekühltem Bier sowie verbauter High-End Endstufe für den Sound unterwegs. Die Bikerjungs machten gerade vor dem Rathaus unter der großen Kastanie Rast und zapften einige Bierchen, als der Schnappschuss entstand.

Sie sind eine kleine Truppe, Freunde aus der Schulzeit, der Jugendzeit und darüber hinaus. Sie haben alle haben mal mit Mofas angefangen, über 80er/125er und sind letztendlich auf Motorräder hängen geblieben. Nach vielen gemeinsamen Ausflügen auf verschiedensten Motorradtreffen, beschlossen sie 2010, gemeinsam eine Motorradgemeinschaft zu bilden. Dafür haben sie extra ein einteiliges Colour entworfen und als Patch produziert. Mit diesem Patch möchten sie ihre Gemeinschaft nach außen präsentieren. Damit das Kind einen Namen bekommt, haben sie sich “Burning-Dragons Streetfighter” auf die Fahnen geschrieben. Hintergrund des ganzen war, als Motorradgemeinschaft mit eigens umgebauten Motorrädern, Motorradtreffen zu besuchen.

Nicht alle Motorcycle Clubs vorschnell aburteilen

Da ich persönlich im Web bereits vor vielen Jahren u. a. die Bikerszene ebenfalls auch in den USA in die persönliche Recherche nahm, sind einem Begriffe wie Chapter und vor allem die Biker-Club Satzungen/Statuten oder "Prüfungen" keine Fremdworte. So konnte ich mit einigen Jungs der "Burning-Dragons Streetfighter" ein paar Minuten freundliche Worte wechseln und war locker im Bilde, wie der Hase läuft.
Dazu muss man feststellen, dass allzu vorurteilig alle Arten von Biker-Clubs über einen Kamm geschoren werden. Dem ist aber garantiert nicht so.
Man muss also nicht erst mit Vorurteilen einsteigen, sobald ein Motorcycle Club im Spiel ist, bzw. genannt wird, sondern die jeweiligen Clubs genauer in Augenschein nehmen, um sich erst dann ein Urteil zu bilden-, bzw. um mitreden zu können. So wird es ebenso viele weitere Clubs in Deutschland geben, die ähnlich voreilig abgeurteilt und in eine Schublade gelegt werden.

So wollen diese Jungs einfach aus ihrem normalen Berufsleben im Alltag mal rauskommen, um in der Freizeit im Stil einer 180°-Kehrtwende dann mit der Kutte, dem "Mopped" und unter Beachtung der Kameradschaft gemeinschaftlich ihrem Hobby frönen.
Dieser Eindruck entstand jedenfalls im lockeren Gespräch mit den Clubmitgliedern und so zogen sie auch nach einigen gezapften Bierchen, die Deichsel ihres Grill-Kneipen-Gefährt ziehend, friedlich wieder zum nächsten Haltepunkt durch die Stadt, um dem "Vattertach" zünftig alle Ehre zu bereiten.

Der Club ist auch [ HIER ] im Web zu finden.

Fotos: Kariger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.