Doppel-Gold gefeiert - Lutherschülertreffen + Jubelkonfirmation i. d. Christuskirche

Anzeige
Gleich doppelten Grund zum Feiern gab es für die EX-Lutherschüler/innen (Foto ob.) am vergangenen Samstag, als sie sich nach 50 Jahren Schulentlassung wieder trafen. Am nächsten Tag trafen sie sich mit insgesamt 95 Jubel-Konfirmanden in der Christuskirche, um gemeinsam mit ihnen den freudigen Tag zu begehen. Fotos: Kariger

Gladbeck: 28 feierten Doppelgold, u. 1 Tag später 95 | Am Samstag dem 27.09. feierten 28 Ex - Lutherschüler ihren 50. Entlass-Jahrestag aus der Schule und am nächsten Tag mit insgesamt 95 Jubilaren das Konfirmationsjubiläum in der Christuskirche.

Titelbild ob.: Zweifaches Goldjubiläum für ehemalige Lutherschüler

Gleich doppelten Grund zum Feiern gab es für 28 Ex - Lutherschüler,
die sich am Samstagabend im Traditionsgasthaus Wormland trafen.
Vor 50 Jahren wurden sie 1964 aus der evangelischen Volksschule (seit
2012 Wittringer Schule) in den Ernst des Lebens entlassen. Vor 50
Jahren wurden sie in der Christuskirche konfirmiert.

Bei einem Gang durch die alte Schule bot sich ihnen vieles wie Anno
dazumal: die hohe, breite Treppe zum Klassenzimmer, die langen Flure,
der „Brunnen" im Flur, an dem sie sich als 1-Männchen mit dem Finger
(Schlösschen) auf dem Mund aufstellen mussten. ja selbst bei der Uhr
am Gebäude im Innenhof schien die Zeit stehen geblieben zu sein.
Der abendliche Teil begann mit einem Buffet im mehr als 100 Jahre alten
Stadthaus Wormland, ein Ort, den alle noch aus ihren Kindertagen
kannten.

An Hand von Klassenfotos und Fotos aus Alt - Gladbeck, die das Organisationsteam auf die Leinwand projizierte, wurde oft gerätselt: „Wer ist wer?"
Bis spät in den Abend ließen die Ehemaligen, die sogar aus Mecklenburg - Vorpommern, Schleswig - Holstein und aus Berlin angereist waren, Erinnerungen an die gute, alte Zeit wach werden. Als Andenken an einen gelungenen Abend nahm jeder Teilnehmer seine Tischkarte mit einem Bild der ehemaligen Lutherschule und einem Glückspfennig mit nach Hause.

Titelbild unt.: Jubelkonfirmation in der Christuskirche am 28.9.2014

95 Frauen und Männer reisten aus ganz Deutschland an, um in der Christuskirche ihr Konfirmationsjubiläum zu feiern. Die meisten erinnerten sich an ihre Konfirmation vor 50 Jahren, in den Jahren 1963 und 1964. Aber es gab auch einige, die zur diamantenen (60 Jahre), eisernen (65 Jahre), Gnaden- (70 Jahre) und sogar zur Kronjuwelenkonfirmation (75 Jahre) kamen.

Der Tag begann mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Christuskirche, gestaltet von Pfarrerin Birgit Krenz-Kaynak. Im Anschluss daran gingen die Jubilare ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, um dort miteinander zu essen und viel zu erzählen. Frauen aus der Gemeinde hatten den Saal geschmückt und bewirteten die Jubilare liebevoll.
Einige Freundinnen aus Jugendtagen, die sich aus den Augen verloren hatten, trafen sich dort nach langen Jahren wieder. Manch einer war tief bewegt, weil die Erinnerung an die Konfirmation auch die Erinnerung wachrief an vertraute Menschen, die inzwischen gestorben waren.

Viele Bilder und Adressen wurden hin- und her geschoben. Und viele erinnerten sich mit ganz verschiedenen Gefühlen an das viele, das sich seit ihrer Konfirmation ereignet hat. Ein bewegender Tag, den viele dankbar ausklingen ließen.

Fotos: Kariger
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.