Gewaltige Hilfswelle für Flüchtlinge - Hermannschule in Zweckel als Sammelstation

Anzeige
Die Sammelaktion in der Hermannschule für die 150 Neu-Flüchtlinge, die Gladbeck zugeteilt wurden, ist bereits am ersten Tag nach nur 90 Minuten überwältigend angelaufen. Foto: Kariger

Gladbeck: 1. Sammelaktion für 150 Flüchtlinge im gewaltigen Ausmaß gestartet | "Es ist kaum zu glauben, wenn man's nicht selbst gesehen hat" = Zitat Bürgermeistergattin Christa Roland, während Sohn Till unermüdlich Säckeweise Hilfsgüter in Plus-Manier = "Packen, laufen und schleppen" transportiert.

Grandios, wie die Helfer/innen um des BM's Gattin unermüdlich schleppten und sortierten. Sohn Till erweckte dabei den Anschein einer sportlichen Baustellenmaschine, denn in dieser Art habe ich selbst früher im Berufsleben niemanden rennen und schleppen gesehen. Und nicht das jemand unserer Leser/innen denkt, der Stadtspiegel wäre mit der Linse anwesend und jetzt rennen wir mal,... definitiv nein, denn bereits draußen vor der Schultreppe schon waren die volle Anzahl Damen ehrenamtlich sowas von emsig, dass man sich schon fast schämen musste, nur mit der Kamera dort den fleißigen "Ameisen" bloß nicht im Wege zu stehen.

Aber okay, jemand muss ja über diese Aktionen berichten, denn sonst würde etliches beim Bürger nicht ankommen, oder anders laufen.
Den Bürgerinnen und Bürgern, die im rasanten Tempo ihre Hilfsgüter sprichwörtlich ranschleppten, teils zu Fuß, mit dem Wagen oder mit dem Bully, denen kann nicht genug Dank ausgesprochen werden. Sämtlichen Mitstreiter/innen in Sachen Kleider/Spielzeug-Annahme und auch Sortierung, ... es muss ja schließlich Ordnung herrschen,... muss man ebenfalls einen riesengroßen Dank für außergewöhnliche Einsatzbereitschaft und Hilfe aussprechen.

Nach nur 1 1/2 Stunden der ersten Hilfsgüter-Annahme heute am Montag stellte Till Roland freudestrahlend fest: Vom Volumen der Hilfsgüter hätte man besser eine Turnhalle als Sammelstelle haben müssen,... so gewaltig waren die Früchte der abgegebenen Säcke, Kartons und Taschen in der Hermannschule, wo ja auch alles erst sortiert werden muss.

Auch morgen (Dienstag) können Spenden für die Flüchtlinge von 15 bis 18 Uhr in der Hermannschule in Zweckel, Schulstraße 11 (die Feldhauser Straße bis zum Ende durchfahren und dann rechts abbiegen) abgegeben werden.

Benötigt werden weiterhin:

Guterhaltene und saubere Kleidung, auch für Kinder, auch Unterwäsche
Spielzeug
Drogerieartikel

Fotos: Kariger
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
253
Doris Lowitzki aus Gladbeck | 27.07.2015 | 20:15  
246
Jochen Witte aus Gladbeck | 28.07.2015 | 16:44  
7.515
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 28.07.2015 | 20:10  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.07.2015 | 20:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.