Visite im Landhaus Pieper und Kleimann-Reuer - Weiberfastnacht in Gladbeck

Anzeige
Jedes Jahr in zünftiger Karnevalsverkleidung an Weiberfastnacht im Haus anzutreffen, dass Betreiberpaar vom Landhaus Pieper. Es geht nicht auf große Segeltour, sondern man steuert von einem Tanz zum anderen. Foto: Kariger

Gladbeck: Weiberfastnacht in Gladbeck | Die Weiberfastnacht hat natürlich auch schon seit Gedenken Tradition außerhalb aller Hochburgen im Rheinland, zum Beispiel bei uns in der Stadt. Alle Locations unserer gastronomischen Betriebe an Weiberfastnacht aufzusuchen, wäre auf Grund des Andrangs, der ohne Ausnahme überall herrschte, gar nicht möglich gewesen.

"Schnell wieder weg" heißt es dann, denn das Gedränge für den Fotografen kann schnell zum Handicap werden, spätestens nämlich dann, wenn ausgelassene Stimmung, Jubel, Trubel und Heiterkeit im ungewollten Moment die Kamera des Fotografen treffen könnten.

Von daher also, weil auch andererseits kein Durchkommen mehr in der Gastronomie bestand, (man stelle sich Bockwürste senkrecht in der Dose vor) hatte es unsereins besser vorgezogen, keine weitere Gastronomie am Weiberfastnachts-Abend nach 21.00 Uhr noch aufzusuchen.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Die Bilder aus dem Landhaus Pieper und der Gaststätte Kleimann-Reuer zeigen den Gladbecker Frohsinn, stellvertretend für alle Gastronomen, wie er schon ewig an Karnevalstagen und in allen weiteren Gladbecker Locations zu beobachten ist.

Fotos: Kariger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.