SPD-Rentfort bei Ortstermin im Johow-Stadtgarten

Anzeige
Trotz des Regens ließen sich die Teilnehmer der Begehung die gute Laune nicht verderben. (Foto: Foto: Volker Musiol)

Rentfort. „Ergiebige Schauer“ begleiteten den Ortstermin der SPD Rentfort vor wenigen Tagen im Stadtgarten an der Johowstraße.
Auf Anregung von Bürgern hatten Berat Arici und Claudia Braczko von der der SPD-Ratsfraktion die Verwaltung um Auskunft über den Zustand der Anlage und der Wege gebeten. Ordnungsdezernentin Nina Frense, der Leiter des ZBG Heinrich Vollmer und Fachbereichsleiter Bernhard Schregel machten sich mit auf den Weg durch die Gärten, dabei waren auch Ratsherr Volker Musiol und Sachkundiger Bürger Heinrich Menning.

Wie sich die Gruppe überzeugen konnte, sind die Sturmschäden inzwischen zum großen Teil aufgeräumt und die Holzstapel abgefahren worden. Der Rest folgt, sobald die vom Regen aufgeweichten Wege mit den schweren Transportfahrzeugen wieder befahren werden können.

Der Stadtgarten an der Johowstraße wurde Ende der 1980er Jahre als „naturnahe Grünanlage“ mit einem zentralen Gemeinschaftshaus und mehreren selbstorganisierten Gartengruppen angelegt, bundesweit galt er als ein Modellprojekt. Nach über 25 Jahren hat das „Grün“ kräftig zugenommen. An einigen Stellen dominiert deutlich der Wildwuchs, andere Parzellen sind sehr individuell gestaltet und picobello gepflegt.

Auch die „Lauben“ sind sehr unterschiedlich, die ursprünglich präferierte offene Bauart als Unterstand wird mittlerweile von eher geschlossenen kleinen Gartenhäuschen dominiert.
An Nachfrage mangelt es nicht – beim ZBG kann man sich auf die (ziemlich lange) Liste für Grabeland setzen lassen. Interessenten werden an den Verein weitergeleitet, soweit Parzellen frei sind. Insgesamt finden die Rentforter hier ein gelungenes, idyllisches Naherholungsgebiet, nicht nur für die Gärtner und ihre Familien, auch Spaziergänger, Naturliebhaber, Tier- und Pflanzenfreunde genießen die verschlungenen Wege durch naturnahes Grün.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.