Tarifkonflikt: ver.di informiert am Donnerstag auf dem Willy-Brandt-Platz

Anzeige
Gladbeck: Willy-Brandt-Platz 2 | Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder machen die Beschäftigten weiter Druck. Der Bundesvorstand der Gewerkschaft ver.di rief zu Warnstreiks bis zur dritten Verhandlungsrunde am 16./17. März auf.

Die Tarif- und Besoldungsrunde 2015 wurde am 26. und 27. Februar mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) fortgesetzt.

Erneut legte die TdL kein Angebot zur Erhöhung der Entgelte der Beschäftigten und Auszubildenden vor. Stattdessen forderte sie ihrerseits massive Kürzungen der Leistungen der Zusatzversorgung.

Gewerkschafter informieren vor dem Rathaus


Über den „Stand der Dinge“ und die weiteren Planungen wird ver.di am Donnerstag, 5. März,von 12 Uhr bis 13.30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz informieren.

Vor dem Alten Rathaus werden die Gewerkschafter auch über die angelaufenen Tarifverhandlungen für die Sozial- und Erziehungsdienste berichten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.