Blutspenden für ein funktionierendes Gesundheitssystem.

Anzeige
Blutpräparate in der medizinischen Versorgung.
Viele lebensrettende Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Menschen mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Blutpräparate möglich. Der Blutspendedienst West benötigt täglich zwischen 4.000 und 4.500 Blutspenden für zur Versorgung von Krankenhäusern und Arztpraxen. Dazu gehören neben der Behandlung von Krebserkrankungen (20 Prozent) die Erstversorgung von Unfallopfern (12 Prozent), ferner Herzerkrankungen (16 Prozent) sowie Magen-Darm-Erkrankungen (16 Prozent). "Regelmäßige und sichere Blutspenden sind also für ein funktionierendes Gesundheitssystem extrem wichtig, da Blut zu Transfusionszwecken bis heute nicht im Labor hergestellt werden kann!“

Mit einer Blutspende Leben schenken.
Blutspenden sind eine freiwillige und unentgeldliche Gabe sozial engagierter Menschen. Sie sind kostenlos und für viele Menschen unendlich wertvoll. Nutzen Sie die Gelegenheit und spenden Sie, damit schwerkranke Kinder und Erwachsene wieder gesund werden können.

Blutspenden darf man ab dem 18. Lebensjahr. Wer zum ersten Mal in seinem Leben spendet, sollte nicht älter als 68 Jahre sein.
Leider spenden zurzeit lediglich 3 % der Bevölkerung Blut. Das ist zu wenig, um 100 % der Patienten in Deutschland ausreichend zu versorgen.

Vielleicht gehen wir Gladbecker mit gutem Beispiel voran?
Unsere nächsten DRK-KV-Gladbeck-Blutspendetermine:

Gladbeck-Zweckel
Willy-Brandt-Schule
Feldhauser Satr. 228
Am Donnerstag, den 19.02.2015 von 16 – 29 Uhr.

Und in Gladbeck-Rentfort
Kath. Gemeindehaus St. Franziskus
Schwechater Str. 44
Am Mittwoch, den 18.03.2015 von 16 – 20 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.