BV Rentfort D2-Junioren schnupperten an der Sensation

Anzeige
  Für die D2 (Jungjahrgang) des BV Rentfort war es ein tolles Turnier auch wenn am Ende etwas die Kraft ausging. Die Mannschaft der Trainer Marcel Schmidt und Dieter Slawinski zeigte während des gesamten Turniers spielerisch die beste Leistung aller Teams. In der Vorrunde standen in der BVR Gruppe drei Erstmannschaften und neben dem BVR noch Preußen Gladbeck als Zweitmannschaft.
Als erster Gegner musste SB Gladbeck mit 8:1 das Feld verlassen und dabei zeigte der BVR Nachwuchs schon was man an diesem Tage drauf haben sollte und das war Hallenfußball vom feinsten. Im zweiten Spiel war dann das Team von SV Zweckel I der Gegner und der war ja nicht ohne, denn das Team gewann seine Kreisgruppe auf dem Feld mehr als überlegen. Diese staunten dann aber nicht schlecht als es 2:0 für den Außenseiter stand. Zweckel konnte zunächst noch ausgleichen aber am Ende war das erste kleine Wunder perfekt. Rentfort schlug den Favoriten mit 4:2 und die Zeichen standen auf Halbfinalkurs. Die Siege gegen Wacker Gladbeck I mit 4:0 und Preußen Gladbeck II mit 7:0 brachten den Gruppensieg mit 12 Punkten und 16: 3 Toren vor dem SV Zweckel I, dass war schon Sensationell.
Im Halbfinale musste dann das nächste Zweckler Team dran glauben. Mit einem deutlichen 6:0 Sieg gegen die Zweitmannschaft von Zweckel zog der BV Rentfort in das Finale ein. Das nächste kleine Wunder war perfekt. Ging man aber jetzt als Favorit in das Finale, wo es erneut gegen Zweckel I ging? Zweckel 1 schlug im Halbfinale FC Gladbeck mit 3:1.
Nein eigentlich nicht aber erneut gelang es dem BV R in Führung zu gehen und die Zuschauer in der Halle staunten wiederum nicht schlecht. Die Zweckler allerdings kämpften gaben sich nicht geschlagen und hatten aus der Vorrundenniederlage gelernt. Am Ende wurden sie auch Stadtmeister, was in diesem Endspiel mit 5:2 auch Leistungsgerecht war. Am Ende fehlte nach einem tollen Turnier die Kraft und deshalb auch die Konzentration das Turnier spielerisch so gut zu beenden wie es fast den ganzen Tag für den BVR lief. Dies sollte aber für das Team kein Beinbruch sei, denn man hat sich mit 10 anderen Teams gemessen und hätte fast die Sensation geschafft und dies als „Jungjahrgang“!!!
Glückwünsche für den Titelgewinn gingen nach dem Spiel natürlich verdientermaßen nach Zweckel. Die Rentforter Trainer waren begeistert von ihren Jungs und auf diese Leistung kann und wird man beim BVR aufbauen. Auch in der laufenden Meisterschaft zweigte diese Mannschaft sehr gute Spiele und belegt auch dort einen hervorragenden 2. Platz.

Bilanz
6 Spiele, 5 Siege, 1 Niederlage, Platz 2, Vizehallenstadtmeister mit 24:8 Toren

Tore für den BV Rentfort : Paul Nachtigal 1, Lukas Tombrink 1, Robin Slawinski 2, Emre Ata 4
Eren Sarigül 6, Marvin Jorewitz 7 , Eigentore 2.

Eingesetzte Spieler: Till Tadhöfer, Donavan Miller, Jan Braun, Lukas Tombrink, Eren Sarigül, Marvin Jorewitz, Robin Slawinski, Emilio Zogaj, Emre Ata und Paul Nachtigal.

Die D1 von BV Rentfort hatte nicht den besten Tag und schied bereits nach der Vorrunde aus.

Endstand:
1 Platz: SV Zweckel I
2. Platz: BV Rentfort II
3. Platz: FC Gladbeck I
4. Platz: SV Zweckel II
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.