DLRG: 24-Stunden-Schwimmen im Hallenbad

Anzeige
Das 24-Stunden-Schwimmen: Vom 16. bis 17.März im Hallenbad Gladbeck. (Foto: hopeless128/piqs.de)

Die DLRG Ortsgruppe Gladbeck startet am 16. März mit ihrem traditionellen 24-Stunden-Schwimmen ins Jahr. Die Erlöse der Veranstaltung kommen wieder gemeinnützigen Projekten in Gladbeck zu gute.

Vom 16. bis 17.März findet ab 13 Uhr die vierte Auflage des Gladbecker 24-Stunden-Schwimmen im Hallenbad Gladbeck statt. Willkommen sind alle Schwimmer, die gerne eine kleine Herausforderung suchen und innerhalb von 24 Stunden so viele Meter wie möglich Schwimmen möchten. Dabei kann beliebig zwischen Schwimmen und Pausieren gewechselt werden. Gewertet wird die Strecke die der Schwimmer in 24 Stunden zurück legt. Die Startgebühr beträgt – je nach Alter – zwischen zwei und drei Euro.

Als Belohnung für die zurückgelegten Meter erhält jeder Schwimmer, abhängig von der Leistung, Urkunden und Medaillen. Außerdem erhält der beste jeder Altersklasse einen Pokal. Aber nicht nur alleine gewinnen ist möglich. Auch Mannschaften können in den Gruppen Mannschaften, Vereine, Schulklassen und Firmen jeweils einen Pokal erschwimmen, „damit hat jeder, ob einzelner Schwimmer oder Schwimmerin, der Hobbykegelclub oder die Arbeitskollegen aus dem Büro die Möglichkeit für einen Preis zu schwimmen“ erklärt Tobias Pelka (1.Vorsitzender der DLRG Gladbeck) die Aufteilung.

Pelka weiter: „Wir sind zuversichtlich, dass die Strecke, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Vorjahren insgesamt zurücklegten auch in diesem Jahr wieder erreicht wird.“
Auch rund um den Wettkampf soll es nicht langweilig werden, denn auf für die Verpflegung wird in der Cafeteria im Hallenbad gesorgt. Für die Kleinen wird es wieder eine Betreuung im Lehrschwimmbecken des Hallenbades und in einer Spiel- und Bastelecke in der Cafeteria geben, „somit können auch Mama und Papa ungestört schwimmen gehen wenn die Kleinen selber nicht mitmachen möchten“ erklärt Pelka das Rahmenprogramm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.