Zwölf erfolgreiche Lehrgangsteilnehmer: Moderne Technik fordert Gladbecker Feuerwehr-Maschinisten

Anzeige
Über zwölf weitere "Maschinisten für Löschfahrzeuge" verfügt seit wenigen Tagen die Gladbecker Feuerwehr. Foto: Feuerwehr
Gladbeck. Nach 40 Unterrichtseinheiten endete jetzt der jüngste Lehrgang „Maschinist für Löschfahrzeuge“, an dem zwölf Aktive aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Gladbeck teilgenommen haben.

Der Bedarf an diesen Maschinisten ist ständig gegeben, da die Feuerwehr im Einsatzfall zumeist mit einem Lösch- oder Hilfeleistungslöschfahrzeug ausrückt. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge, die mit modernster Technik ausgestattet sind, weshalb speziell geschultes Personal erforderlich ist, um die Fahrzeuge bedienen zu können.

Der jüngste Lehrgang erstreckte sich über insgesamt drei Wochen. Den Teilnehmern wurden dabei nicht nur theoretische Kenntnisse über die Aufgaben und rechtlichen Verpflichtungen von Maschinisten vermittelt. Vielmehr wurde im praxisnahen Lehrgangsteil geübt, wie die in den Fahrzeugen eingebauten Feuerlöschkreiselpumpen bei verschiedenen Wasserentnahmestellen und Wasserabgabestellen bedient werden müssen. Die Bedienung der Pumpen bei Hydrantenbetrieb (Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten) wurde auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache an der Wilhelmstraße in Gladbeck-Mitte geübt. Für Pumpübungen „Wasserentnahme aus offenen Gewässern“ standen der Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten und der Gladbecker Nordpark-Teich zur Verfügung. Die verschiedenen Wasserabgaben wurden mit Strahlrohren und auch Wasserwerfern dargestellt.

Die Abschlussprüfung mit schriftlichem, praktischem und mündlichem Teil, konnten alle Lehrgangsteilnehmern mit Erfolg absolvieren: Feuerwehrmann Amar Topolovec, Feuerwehrmann Jan Engelhardt, Feuerwehrmann Marvin Sönnichsen, Unterbrandmeister Marcel Pastewski, Feuerwehrmann Nico Sowa, Unterbrandmeister Stefan Jung, Unterbrandmeister Dennis Bläser, Unterbrandmeister Jens Härich, Feuerwehrmann Mario Roll, Feuerwehrmann Sascha Kühnel, Feuerwehrmann Dominik von der Grinten und Hauptfeuerwehrmann Dennis Kohlmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.