Die Deutsche Bahn ist schuld, dass die Anwohner der Südstraße in Goch nachts nicht schlafen können

Anzeige
Goch: Gocher Wochenblatt |

Michael Wuschek legt sich jeden Abend spätestens um 21. 30 Uhr schlafen, denn sein Wecker klingelt ihn jeden Morgen um 3. 42 Uhr für den Dienst aus dem Bett. Bis dahin ist der Gocher aber schon dreimal geweckt worden, und das jede Nacht. Da ist die Bahn pünktlich ...

"Das ist zum K.....", sagen auch seine Nachbarn von der Südstraße in Goch, die wie Michael Wuschek jede Nacht zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen von den Zügen der Nordwestbahn aus dem Schlaf geholt werden.
Seit über vier Wochen gibt es nämlich ein Problem mit der sogenannten Gefahrraumüberwachung an diesem Bahnübergang, wie ein Sprecher der Bahn erklärt: "Eine hierfür installierte Kamera ist defekt." Die Folge: Durch den Defekt lässt sich der "Gefahrraum" nicht mehr einwandfrei einehen, vor allem wenn schlechtes Wetter oder Nacht ist.
Für die Züge gilt dann ein genau festgelegtes Vorgehen: Die Fahrdienstleiter in den Zügen haben aus diesem Grund die Pflicht, den Bahnübergang langsam anzufahren, zu halten, einem sogenannten "Achtungspfiff" abzugeben und im Schritttempo den Übergang zu passieren.
Das hat aufgrund der Lautstärke eines solchen "Achtungspfiffs" natürlich Auswirkungen für die Bewohner der Südstraße. Bis 0. 30 Uhr, wenn der letzte Zug vorbeifährt, und ab 4. 20 Uhr mit dem ersten Zug ist für sie nicht an Schlaf zu denken. Klaudia Wegler: "Ich habe alle 14 Tage Wechselschicht und muss dann früh zu meinem Dienst in die Niederlande. Bis zu viermal wird man in der Nacht geweckt."
Helmut Brüggemann wohnt ebenfalls an der Südstraße: "Das ist ein unheimliches Pfeifen, was die Züge abgeben. Und hier sind schließlich viele Menschen, die arbeiten müssen."
Die Bahn versucht alles, um das Problem schnell in den Griff zu bekommen: "Wir müssen leider die Kamera austauschen, das wird bis Mitte August andauern. Es ist natürlich ärgerlich für die Bewohner der Südstraße, doch die Sicherheit geht nun mal vor. Wir können alle nur um Verständnis bitten."
Für Michael Wuschek kaum ein Trost. Er wird weitere zwei Wochen um den Schlaf gebracht. Die Bahn ist pünktlich ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
4.146
Michael (Micky) Peters aus Goch | 27.07.2016 | 19:29  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 27.07.2016 | 19:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.