Mann schlief im Auto, als die Polizei ihn weckte, schmiss er den Lappen weg und fuhr ins Maisfeld ...

Anzeige
Goch: Polizei | Am Donnerstag gegen 09.10 Uhr schlief ein 33-jähriger Mann aus Ritthem (NL) in seinem auf der Molkereistraße abgestellten roten Alfa Romeo mit niederländischen
Kennzeichen. Als er von einem Polizeibeamten kontrolliert werden sollte, öffnete er spaltbreit das Fenster, warf seinen Führerschein heraus und startete seinen Pkw. Anschließend fuhr er von der Molkereistraße direkt in ein Maisfeld, überquerte den Acker und fuhr auf die Fahrbahn der Kervenheimer Straße. Dabei musste ein auf der Kervenheimer Straße fahrender schwarzer Pkw in Größe eines Mercedes stark ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Der rote Alfa fuhr über die Kervenheimer Straße und angrenzende Wirtschaftswege bis zu einem Hof an der Straße Et Grotendonk und ließ dort seinen Pkw stehen. Kurze Zeit später wurde der Pkw von der Polizei aufgefunden und der 33-Jährige in der Nähe des Hofes festgenommen. Der Niederländer gab an, Drogen konsumiert zu haben. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss entnahm ihm ein Arzt auf der Polizeiwache Goch eine Blutprobe. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er zur stationären Behandlung einem psychiatrischen rankenhaus zugeführt. Der Fahrer des schwarzen Pkw und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goch unter Telefon 02823/1080 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.161
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 28.08.2015 | 06:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.