Messerattacke in Goch: Alkoholisierter stach auf seine Landsleute ein - Einer wurde schwer verletzt

Anzeige
Goch: Polizei | Am Dienstag Abend gegen 19.30 Uhr hielten sich zwei albanische Staatsbürger, 22 und 23 Jahre alt, auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Gartenstraße in Goch auf. Ein 24-jähriger Landsmann, den die beiden Männer kennen, sprach sie an. Während des Gespräches zog der 24-Jährige plötzlich ein Fahrtenmesser mit einer
9cm langen Klinge und stach damit auf die beiden Männer ein. Der 23-Jährige verletzte sich bei dem Angriff schwer im Bereich der Schulter und des Oberarms. Der 22-Jährige wurde leicht an der Hand verletzt. Nach der Tat flüchtete der 24-Jährige zu Fuß in Richtung Weberstraße. Die beiden Verletzten wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 22-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Für den 23-Jährigen bestand zunächst Lebensgefahr. Sein Zustand soll sich mittlerweile stabilisiert haben. Der Tatverdächtige 24-Jährige konnte um Mitternacht durch Polizeibeamte auf der Kranenburger Straße in Goch-Kessel
widerstandslos festgenommen werden. Die Beamten stellten die Tatwaffe
sicher. Der 24-Jährige war stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Nach seiner Vernehmung wird geprüft, ob der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.