Angriff

Beiträge zum Thema Angriff

Blaulicht
Die alkoholisierte Autofahrerin randalierte vergangenen Dienstag, 17. Mai, gegen die Polizei nachdem diese sie aus dem Straßenverkehr entfernt haben. Auffällig wurde die 29-Jährige durch ihr unsicheres Fahrverhalten. Symbolfoto: Archiv

Polizeikontrolle in Gelsenkirchen artet aus
Alkoholisierte Autofahrerin randaliert gegen Polizeibeamte

Durch ihre unsichere Fahrweise fiel eine Autofahrerin vergangenen Dienstag, 17. Mai, gegen 10.40 Uhr der Polizei auf. Bei der anschließenden Kontrolle der alkoholisierten Frau griff sie die Beamten an. Gelsenkirchen. Die 29-jährige Autofahrerin machte zunächst auf sich aufmerksam, indem sie auf der A40 (Fahrtrichtung Essen) auffallend unsicher fuhr. Einer Polizeibeamtin in ihrer Freizeit war die ungewöhnliche Fahrweise aufgefallen. Auf der Hattinger Straße (Rotthausen) fiel die Fahrerin erneut...

  • Gelsenkirchen
  • 19.05.22
Blaulicht
Die Polizei sucht nun nach den zwei unbekannten Tätern, die die 19-Jährige geschubst und getreten haben. Symbolfoto: Archiv

Angreifer gesucht
19-Jährige von Unbekannten in GE-Neustadt geschubst und getreten

Vergangenen Mittwoch, 27. April,  haben zwei Unbekannte eine 19-Jährige in der Neustadt verletzt. Nun sucht die Polizei Gelsenkirchen nach Zeugen.  Gelsenkirchen. Die Gelsenkirchenerin lief gegen 22.45 Uhr an der Bochumer Straße an einer etwa 20-köpfigen Gruppe vorbei, mit der sie nach einem Kommentar aus der Gruppe heraus in einen zunächst verbalen Streit geriet. Ein unbekannter Täter schubste die 19-Jährige, die daraufhin stürzte, ein weiterer Täter trat gegen die am Boden Liegende, ehe die...

  • Gelsenkirchen
  • 28.04.22
Blaulicht

71-Jähriger durch drei Männer attackiert
Zeugen gesucht

Am frühen Sonntagmorgen, 24. April, griffen drei unbekannte Männer unvermittelt einen 71-Jährigen auf der Kappenstraße an und verletzten ihn schwer. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Gegen 1.45 Uhr lief der 71-jährige Mülheimer aus der Innenstadt kommend über die Kappenstraße. In Höhe der Einmündung zur 'Klippe' stellten sich drei junge Männer in den Weg des Mülheimers und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Danach flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Etwa 20 Minuten später...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.22
Blaulicht
Am Mittwochmittag, 13. April ereignete sich gegen 12.40 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf dem Gelände einer ortsansässigen Firma.

Streit in Sprockhövel eskaliert
Mann warf mit Metallstab um sich: Körperliche Auseinandersetzung am "Hoppe"

Am Mittwochmittag, 13. April ereignete sich gegen 12.40 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern auf dem Gelände einer ortsansässigen Firma. Aufgrund einer arbeitsspezifischen Meinungsverschiedenheit kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 47-jährigen Wuppertaler und einem 33-jährigen Mann aus Lahr im Schwarzwald. Indes wurde der Mann aus Wuppertal mehrfach von seinem Gegenüber geschubst und mit einem massiven Metallstab beworfen. Dieser verfehlte ihn...

  • Sprockhövel
  • 14.04.22
Blaulicht

Presseerklärung
Kripo sucht nach Messerangriff in Witten Zeugen

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen eines Messerangriffs, der sich am Montagnachmittag, 28. März, in Witten-Annen ereignet hat. Gegen 14.30 Uhr durchquerte ein 53-Jähriger Wittener mit seinem Fahrrad die Unterführung im Bereich des Wittener Bruchs, als er nach aktuellem Ermittlungsstand provokant von zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Als der Wittener sie nach eigenen Angaben anwies, zu verschwinden, verletzte einer der Jugendlichen ihn unvermittelt mit einem Messer. Der 53-Jährige erlitt bei...

  • Witten
  • 29.03.22
Politik

Nach Fuchsangriff auf Chihuahua
Tierschutzpartei kritisiert "Panikmache" der Stadt Dortmund

In Dortmund-Dorstfeld wurde am vergangenen Freitag ein Chihuahua von einem Fuchs angegriffen und lebensgefährlich verletzt. In einem Interview der Ruhr-Nachrichten sieht Stadtsprecher Christian Schön eine grundsätzliche Gefahr durch Füchse vor allem für Kinder. Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) sowie die Bürgerinitiative Pro Fuchs Deutschland widersprechen dieser Darstellung entschieden. „Dem kleinen Eddy und seiner Familie gilt unser vollstes Mitgefühl“, kommentiert...

  • Dortmund-West
  • 18.03.22
  • 1
Blaulicht
Am Dienstag, 1. März, streiten sich zwei Jugendliche im Bus, woraufhin dieser am ZOB in der Altstadt eskalierte und der eine Jugendliche dem 14-Jährigen auf ihn zustach. Symbolfoto: Archiv

Jugendlicher sticht auf 14-Jährigen ein
Streit am ZOB eskaliert

Vergangenen Dienstag, 1. März, wurde bei einer Auseinandersetzung in der Gelsenkirchener Altstadt ein 14-Jähriger verletzt. Zuvor war der Jugendlicher mit einem anderen in einen Streit geraten,  woraufhin die beiden sowie weitere Zeugen gegen 17.35 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) ausstiegen. Gelsenkirchen. Nachdem es dort erneut zu einer verbalen Auseinandersetzungen am Bussteig gekommen war, drehte sich der 14-Jährige um und wollte gehen. Daraufhin stach der andere Jugendliche mit einem...

  • Gelsenkirchen
  • 03.03.22
Blaulicht
Der Busfahrer wurde vergangenen Montag, 28. Februar, in Buer von einem Unbekannten angegriffen und verletzt. Symbolfoto: Archiv

Polizei sucht nach Zeugen in GE-Buer
Busfahrer von Unbekannten verletzt

In Gelsenkirchen-Buer ist am vergangenen Montag, 28. Februar, ein Busfahrer von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Gelsenkirchen. An der Haltestelle "Buer Rathaus/Kunstmuseum" an der Goldbergstraße stieg der Unbekannte um 22.40 Uhr mit einer Begleiterin in den Bus der Linie 396 zu. Der 48 Jahre alte Busfahrer forderte den Mann auf, ihm seinen Fahrschein vorzuzeigen. Daraufhin beleidigte und bespuckte der Unbekannte den Busfahrer, der die Polizei alarmierte und aus seinem...

  • Gelsenkirchen
  • 02.03.22
Politik
3 Bilder

Wie man ukrainische Truppen unterstützt?
Krieg in der Ukraine: Ein Kind wurde getötet

Es sei daran erinnern, dass Russland die Ukraine bereits 2014 angegriffen hat. Damals traten die russischen Truppen auf die Krim. Russland schlug auch im Donbass zu und schuf die bewaffneten terroristischen Gruppen LPR und DPR, die immer Teile der Ostukraine waren. Am Ende 2021 wird von westlichen Militärexperten als die angespannteste seit sieben Jahren bezeichnet. Russland konzentrierte 150.000 Soldaten in der Nähe der ukrainischen Grenze und stellte den USA eine Reihe von Ultimaten. Der...

  • Dortmund
  • 01.03.22
  • 1
  • 1
Politik
Düsseldorf: Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine hat Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller mit der ukrainischen Generalkonsulin Iryna Shum telefoniert und ihr seine Solidarität und sein vollstes Mitgefühl ausgesprochen.

Düsseldorf: Ukraine-Krise
OB Keller verurteilt den Angriff Russlands "aufs Schärfste"

Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine hat Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller mit der ukrainischen Generalkonsulin Iryna Shum telefoniert und ihr seine Solidarität und sein vollstes Mitgefühl ausgesprochen. Von Kerstin Jäckel-Engstfeld Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Ich verurteile den Angriff Russlands auf die Ukraine aufs Schärfste und fühle mit den Urkrainerinnen und Ukrainern vor Ort, aber auch hier in Düsseldorf, die nun Angst um ihre Familien, ihr Hab und Gut und ihre...

  • Düsseldorf
  • 24.02.22
  • 3
Blaulicht
Ein bislang unbekannter Täter schlug einem 27-jährigen Mann nach einer verbalen Auseinandersetzung am Mittwochabend, 23. Februar, am Hauptbahnhof mit einem Stein gegen den Kopf.

Angriff nach Streit
Mit Stein auf Kopf geschlagen: 27-Jähriger am Hagener Hauptbahnhof verletzt

Ein bislang unbekannter Täter schlug einem 27-jährigen Mann nach einer verbalen Auseinandersetzung am Mittwochabend, 23. Februar, am Hauptbahnhof mit einem Stein gegen den Kopf. Der Hagener hielt sich, gegen 20 Uhr, in einem Imbiss in der Straße Am Hauptbahnhof auf. Dort wurde er auf den Unbekannten aufmerksam und konnte beobachten, dass dieser versuchte, Betäubungsmittel zu verkaufen. Der 27-Jährige sprach den Mann darauf an und bat ihn, den Imbiss zu verlassen. Dabei entstand ein verbaler...

  • Hagen
  • 24.02.22
Blaulicht
Die Polizei sucht nach Zeugen, die vergangenen Dienstag, 15. Februar, den Jugendlichen angegriffen und geschlagen haben. Symbolfoto: Archiv

Zeugen gesucht in GE-Hassel
Unbekanntes Trio verletzten Jugendlichen

Vergangenen Dienstag, 15. Februar, haben drei Unbekannte einen Jugendlichen in Gelsenkirchen-Hassel angegriffen und verletzt. Nun sucht die Polizei sucht Zeugen. Gelsenkirchen. Der 15-Jährige war um 18.30 Uhr mit einer Freundin zu Fuß unterwegs in einem Park, der an die Marler Straße angrenzt. Hier wurde der Gelsenkirchener von dem Trio aufgefordert, seine Kopfhörer auszuhändigen. Als der Jugendliche der Aufforderung nicht folgte, wurde er von einem der Tatverdächtigen geschlagen und auch noch...

  • Gelsenkirchen
  • 17.02.22
Blaulicht
Bürgermeister Bernd Schäfer zeichnete Maria Borsutzky und Olaf Zimmermann für ihr mutiges Handeln aus. Mit dabei: Torsten Juds, Leitender Polizeidirektor bei der Kreispolizeibehörde Unna. Foto: Stadt Bergkamen

Auszeichnung für Zivilcourage
"Ich habe vor Angst gezittert"

Bergkamen. Dramatische Szenen spielten sich kürzlich in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Rumpf-Straße ab. „Eine Frau wurde im Treppenhaus umgestoßen und anschließend mit einer Eisenstange attackiert“, erinnert sich Mitbewohnerin Maria Borsutzky. Obwohl sie vor Angst zitterte, zögerte sie keine Sekunde und machte gemeinsam mit dem zufällig anwesenden Passanten Olaf Zimmermann genau das richtige. Lob vom Bürgermeister„Sie sind großartige Vorbilder und außergewöhnliche Beispiele für...

  • Kamen
  • 29.01.22
Blaulicht
Die Polizei bittet um Hilfe bei der Fahndung.

Fahndung nach Schläger in Velbert
37-jähriger Mann angegriffen

Ein 37-jähriger Mann ist am Dienstag, 25. Januar, gegen 13 Uhr von einem unbekannten Jugendlichen in der Velberter Fußgängerzone geschlagen worden. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Der 37-Jährige hielt sich mit Bekannten in der Velberter Fußgängerzone auf der Friedrichstraße auf Höhe der Hausnummer 131 auf. Aus Richtung Offerstraße kam eine Gruppe Jugendlicher auf den 37-Jährigen zu. Innerhalb der Gruppe soll es zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein. Ein Jugendlicher hat einen...

  • Velbert
  • 28.01.22
Blaulicht
Auf die Bitte des Busfahrers die Masken im Bus aufzusetzen, wurde der Jugendliche aggressiv. Daraufhin beleidigte er den Busfahrer und wurde sogar handgreiflich und verletzte den Busfahrer leicht. Symbolfoto: Archiv

Zeugen gesucht in GE-Altstadt
Jugendlicher greift Busfahrer an

Vergangenen Mittwoch, 19. Januar, hat ein bislang unbekannter Jugendlicher in der Gelsenkirchener Altstadt einen Busfahrer beleidigt, geschlagen und verletzt.  Gelsenkirchen. Zusammen mit einem weiteren Jugendlichen stieg der Tatverdächtige um kurz nach 12 Uhr am Busbahnhof in den Bus der Linie 382. Die beiden Jugendlichen trugen keine Maske. Der Bitte des Busfahrers, eine Maske aufzusetzen, kam das Duo nicht nach. An der Bushaltestelle Kirchstraße, Ecke Ringstraße, stoppte der Bus und der...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.22
Blaulicht
Unbekannte schlugen und traten am Dienstag auf einen 19-jährigen Jogger ein. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Zeugen gesucht
Schläger-Duo prügelt auf Jogger ein: Angriff auf 19-Jährigen in Haspe

Zwei bislang unbekannte Täter griffen am Dienstagabend, 18. Januar in Haspe einen 19-jährigen Jogger an. Der Hagener lief, zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, vermutlich den Preselweg entlang, als er auf die beiden Unbekannten traf. Diese schlugen und traten unvermittelt auf den Mann ein und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Der 19-Jährige sagte den Beamten, dass die Angreifer ihm nichts gestohlen haben. Als der Hagener nach Hause zurückkehrte, rief seine Schwester den...

  • Hagen
  • 19.01.22
Blaulicht
Eine Jugendgruppe griff einen 18-Jährigen am Montag in Wetter an.

Schläge ohne Grund
Nach Geldforderung: Jugendgruppe greift 18-Jährigen in Wetter an

Am Montagabend, gegen 19.40 Uhr, wurde ein 18-jähriger Wetteraner vor einem Einkaufszentrum in der Bahnhofstraße von fünf Jugendlichen angepöbelt. Der junge Mann ging nicht auf die Pöbeleien ein und ging weiter zu einer Bushaltestelle. Die Gruppe folgte dem Mann und pöbelte weiter. Einer der Jugendlichen verlangte von dem 18-Jährigen Geld. Als der Wetteraner nicht auf die Forderungen einging, wurde er grundlos durch zwei der Jugendlichen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen, danach...

  • Wetter (Ruhr)
  • 18.01.22
Blaulicht

SEK rückt aus
Bewaffneter greift Frauen an und verschanzt sich

HAGEN. Am Montagmorgen, 17. Januar, griff ein 58-jähriger Mann in seiner Wohnung auf Emst zwei Mitarbeiterinnen der Stadt Hagen an, verschanzte sich anschließend mit einem Messer bewaffnet in seiner Wohnung und wurde durch hinzugezogene Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) überwältigt. Gegen 8.40 Uhr betraten die Mitarbeiterinnen des sozialpsychiatrischen Dienstes der Stadt im Rahmen einer Betreuungstätigkeit die Wohnung des psychisch erkrankten Mannes in der Baufeldstraße. Dabei griff...

  • Hagen
  • 18.01.22
Blaulicht
Am Mittwoch, 12. Januar, zeigte ein 57-Jähriger einen Raub für seinen Sohn an, der bei diesem schwer verletzt wurde.

Zu Boden geschlagen
Personengruppe greift 22-Jährigen an: Schwerverletzter nach Raub in Hagen

Am Mittwoch, 12. Januar, zeigte ein 57-Jähriger einen Raub für seinen Sohn an, der bei diesem schwer verletzt wurde. Der 22-Jährige ging Sonntagabend, 9. Januar gegen 19.30 Uhr fußläufig von der Stadt Hagen nach Hause. An der Kreuzung Arndstraße/Ecke Rembergstraße kamen ihm zwei bis drei ihm unbekannte Personen entgegen. Der Hagener habe im Vorbeigehen unerwartet einen Schlag in das Gesicht bekommen und ging zu Boden. Danach durchsuchten ihn die Unbekannten nach Wertgegenständen, nahmen jedoch...

  • Hagen
  • 13.01.22
Blaulicht
Ein 59-Jähriger wurde im Oktober 2021 von fünf Jugendlichen angegriffen. Die Polizei sucht nun Zeugen.
3 Bilder

Fahndung mit Fotos
Jugendliche schlagen 59-jährigen Hausbesitzer in Katernberg mit Holzstock ins Gesicht

Fünf Jugendliche schellten am Abend des 18. Oktober 2021 gegen 19.30 Uhr bei dem Hausbesitzer in der Straße Auf der Reihe an und liefen kurz darauf davon. Der 59-Jährige wollte die Gruppe zur Rede stellen und den Jugendlichen vom "Klingelmännchen" abraten. Als er die männlichen Unbekannten an dem Fußweg zur Röckenstraße zur Rede stellte, schlug einer der mutmaßlichen Täter mit einem Holzstock auf den 59-Jährigen ein. Durch die Schläge verletzte ihn der Unbekannte schwer. Die zirka 14 bis 16...

  • Essen
  • 11.01.22
  • 3
  • 1
Blaulicht
Mit Pfefferspray wurde am 10 Januar ein 16-Jähriger gegen 18 Uhr in Hagen angegriffen.

Angriff am Abend
Jugendlicher in Hagen mit Pfefferspray besprüht: Mann mit Kinnbart und Jogginghose gesucht

Am Montag, 10 Januar, ging ein 16-Jähriger gegen 18 Uhr die Straße Am Hauptbahnhof entlang. Zu dieser Zeit kam ihm ein Mann entgegen. Diesen kannte er aus der Vergangenheit flüchtig. Plötzlich und unerwartet sprühte der Mann seinem Opfer Pfefferspray in das Gesicht. Danach rannte er in Richtung Altenhagener Brücke davon. Auch eine Fahndung des hinzugerufenen Streifenwagens brachte keinen Erfolg. Der Täter war zirka 170cm - 180cm groß und um die 20 Jahre alt. Er trug einen Schnauz- und Kinnbart,...

  • Hagen
  • 11.01.22
Blaulicht
Im Hagener Innenstadtbereich wurde eine Frau bei einer Rangelei mit ihrem Ehemann leicht verletzt - sie flüchtete sich in die Wohnung einer Nachbarin. Am Montagmorgen, 10. Januar stritt sich die Hagenerin zunächst mit ihrem 50-jährigen Partner.

Mit Faust auf Kopf geschlagen
Verletzte flüchtet zur Nachbarin: Ehepaar streitet in der Hagener Innenstadt

Im Hagener Innenstadtbereich wurde eine Frau bei einer Rangelei mit ihrem Ehemann leicht verletzt - sie flüchtete sich in die Wohnung einer Nachbarin. Am Montagmorgen, 10. Januar stritt sich die Hagenerin zunächst mit ihrem 50-jährigen Partner. Der Mann habe im weiteren Verlauf die Beherrschung verloren und ihr mit der Faust auf den Kopf geschlagen. Um sich zu wehren, habe die Frau ihren Ehemann nach eigenen Angaben am T-Shirt gezogen, dabei griff er ihr dann an den Kragen und schubste sie auf...

  • Hagen
  • 11.01.22
Blaulicht

Zwei Verletzte im Krankenhaus
Mit Schlagstock vor Imbiss niedergeschlagen

Zu einer Auseinandersetzung ist es am Donnerstagabend, 6. Januar, gegen 21.40 Uhr, am "Kurt-Schumacher-Ring" gekommen. Ein 18-jähriger du ein 19-jähriger Holzwickeder standen mit ihrem Auto vor einem Imbiss. Drei junge Männer näherten sich fußläufig an die beiden an. Einer von ihnen schlug unvermittelt mit einem Teleskopschlagstock zweimal auf den Hinterkopf des 18-Jährigen, der daraufhin benommen zu Boden fiel. Anschließend stürzten sich die drei auf den 19-Jährigen, schlugen und traten auf...

  • Iserlohn
  • 07.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.