Gocher Kalender ist da! - Jetzt schnell sein und einen für zuhause sichern!

Anzeige
Carlo Marks und Astrid Pöppel mit dem ersten Stadtwerke-Kalender von Goch.
Goch: Stadtwerke | Der erste Gocher Stadtwerke-Kalender ist da und kann abgeholt werden. In einer Auflage von rund 5.000 Stück warten die Druckwerke von Gochern für Gocher gemacht an der Klever Straße 26 - 28 auf ihre Abnehmer. 12 echte und ein künstlerisches Motiv zeigen die Stadt von ihrer besten Seite.
Stadtwerke-Geschäftsführer Carlo Marks und Kristina Derks, die die Produktion des detailreichen Bildbands betreut hat, sind begeistert. Die zwölf Motive der Monate Januar bis Dezember zeigen verschiedene Alltags-Szenen in Goch: Der Winter an der Niers, Kiesbagger in Asperden, den Haupteingang zum Kloster Graefenthal, den Steintorlauf im Hubert-Houben-Stadion oder auch die Liebfrauenkirche vor ihrer Schließung.
Das Coverfoto ist eine Komposition von Fotografenmeisterin Astrid Pöppel und zeigt das Wahrzeichen der Stadt Goch ganz an die Gestade der Niers gerückt. Das Steintor befindet sich direkt an der Nierswelle, in unmittelbarer Nachbarschaft dahinter befinden sich die Stadtwerke.
Ab sofort kann der Kalender bei den Stadtwerken abgeholt werden. Die ersten Kunden waren schon da. Eile ist geboten, meint Kristina Derks, denn: "Es gab einen Riesen-Andrang." Stadtwerke-Chef Carlo Marks und Fotografenmeisterin Astrid Pöppel mit dem 1. Stadtwerke-Kalender für Goch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.