Blutspendetag an der Fachhochschule

Anzeige
Timo Kerzel, Manuel Beckenbach, Matthias Porske und Mike Aniol (v. li.) haben den Blutspendetag an der FH Südwestfalen in Hagen organisiert. Aus ihrer Gruppe fehlt Marcel Wozniak. (Foto: Fachhochschule)
Hagen: Fachhochschule Südwestfalen |

Eigentlich hatten sie alle Freiheiten. Sie hätten auch ein fiktives Rockkonzert mitten in Hagen mit den berühmtesten Bands der Welt planen können. „Wir wollten aber lieber was Praktisches, was Gemeinnütziges machen“, sagt Manuel Beckenbach. Und so stellten er und vier weitere Studenten einen Blutspendetag an ihrer Hochschule auf die Beine.

Am Dienstag, 30. Juni, kann an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen Blut gespendet werden. Zwischen 9 und 14 Uhr steht das Blutspendemobil des DRK im Innenhof der Hochschule.
Die Initiative dazu kam von fünf Studenten. Im Seminar Projektmanagement haben die jungen Leute nämlich die Aufgabe, ein Projekt zu planen. Fiktiv oder tatsächlich umsetzbar, das ist egal. „Nur gut durchdacht muss es sein“, sagt Manuel Beckenbach. Für das Projekt seiner Gruppe dürfte das zweifelsfrei gelten.
Nun hoffen sie natürlich, dass möglichst viele Spender diesen Termin , an dem auch eine Typisierung möglich ist, wahrnehmen. Jeder Spender, und das dürfen selbstverständlich nicht nur Studenten sein, erhält einen Gutschein für ein Essen in der Mensa.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.