Brandanschlag auf Hagener Krankenfahrdienst

Anzeige
In der heutigen Nacht kam es zu einem Brandanschlag auf einen Krankenfahrdienst. Es standen 6 Krankentransportfahrzeuge und ein PKW in Flammen. Alle KTW´s brannten aus. Laut Angaben der Feuerwehr Hagen enstand ein Sachschaden von mehr als 500.000 Euro.


POL-HA: Brandstifter zündete mehrere Krankenwagen an

Hagen (ots) - Helfe. Opfer einer Brandstiftung wurde in der Nacht
von Montag auf Dienstag eine private Krankentransportfirma in der
Helfer Straße. Polizei und Feuerwehr wurden gegen 02.20 Uhr zum
Brandort alarmiert und fanden sieben Fahrzeuge des Unternehmens vor,
welche bereits in voller Ausdehnung brannten. Die sechs Krankenwagen
und ein PKW (Mercedes) standen zusammen auf einem öffentlichen
Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Firmensitz und wurden trotz der
sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen der Berufsfeuerwehr vollständig
zerstört. Zudem wurden Scheiben und Plastikabdeckungen eines
angrenzenden Gebäudeteils beschädigt. Es entstand nach neuerlichen
Schätzungen ein Schaden von ca. 150.000 Euro. Die polizeiliche
Auswertung der vor Ort installierten Videoüberwachung ergab eine vom
Gelände flüchtende Person. Es wird daher derzeit von einer gezielten
Brandstiftung ausgegangen. Die Kriminalpolizei, sowie ein
Brandsachverständiger haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei
fragt, wer verdächtige Beobachtungen im Bereich der Helfer Straße
gemacht hat. Hinweise bitte an die Tel. 02331 - 986 2066.

(1 Foto als Anlage)


OTS: Polizei Hagen
0
3 Kommentare
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 29.10.2013 | 09:51  
5.529
Kai-Uwe Hagemann aus Hagen | 29.10.2013 | 10:02  
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 29.10.2013 | 19:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.