Für Hagener Rentner hieß es "ab durch die Hecke"

Anzeige
Glück im Unglück hatte heute ein 83-jähriger Verkehrsteilnehmer. Dieser verwechselte in Boele ganz offensichtlich das Brems- mit dem Gaspedal seines Opel Corsa. Beim Ausparken aus einer Parklücke fuhr er plötzlich und mit hoher Geschwindigkeit rückwärts über einen Gehweg in einen Vorgarten und durchbrach dabei die Hecke. Nur durch Glück wurde hierbei niemand verletzt. Zur Ursache für sein Fehlverhalten befragt konnte er keine Angaben machen. Da er während der Unfallaufnahme auf die Beamten einen sehr unsicheren Eindruck machte, wird die Straßenverkehrsbehörde in Kürze die Verkehrstauglichkeit des Mannes überprüfen. Sein Fahrzeug musste mit einem Bergekran aus der Hecke „befreit“ werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.