Schlange versteckte sich hinter Kleiderschrank

Anzeige
Ringelnatter: Kann stinken, ist aber ungefährlich. Foto: Polizei Hagen
Ein Anwohner der Kipperstraße verständigte am Samstagmittag Polizei und Feuerwehr, als er in seiner Wohnung eine Schlange bemerkte. Fachkundige Mitarbeiter der Feuerwehr rückten einen Schrank beiseite, hinter dem sich das Reptil versteckt hatte. Mit einem Haken fing ein Feuerwehrmann die etwa 50 Zentimeter lange Schlange ein. Es handelte sich um eine Ringelnatter, die laut Wikipedia bei Gefahr ein übel riechendes Sekret absondern kann. Den Artikel hatte die Schlange wohl auch gelesen und der 60-jährige Hausbewohner musste seine Erdgeschosswohnung anschließend ausgiebig lüften. Die Schlange wurde nach Beendigung des Einsatzes in die Natur entlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.