Skateboard-Fahrer mit Glück im Unglück

Anzeige
Hagen: Hagen | Ein Autofahrer meldete am Mittwochabend gegen 19 Uhr eine zunächst leblose Person, die am Fahrbahnrand der Verbindungsstraße zwischen Emst und Delstern liegen sollte. Wenige Minuten später trafen die eingesetzten Polizisten "Am Berghang" auf den Anrufer und einen 14-jährigen Schüler. Der war mittlerweile
ansprechbar, klagte allerdings über Schmerzen und gab an, mit seinem Skateboard die abschüssige Straße heruntergefahren zu sein. In einer Kurve geriet er nach eigenen Aussagen in das Laub am Fahrbahnrand, stürzte und prallte mit Wucht auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus und vorsorglich musste er über Nacht dort bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.