Handwerkerleistungsschau: Einbruchschutz war ein gefragtes Thema

Anzeige
Die Halterner Messe zeigte wieder einen großen Querschnitt durch Handwerk, Handel und Dienstleistungen und bot einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der örtlichen Unternehmen und auch der Unternehmen aus der Umgebung. Fotos: Pieper

Haltern. Am vergangenen Wochenende feierte die Halterner Handwerkerleistungs- und Immobilienschau in der Seestadthalle ihren 20. Geburtstag. Zwei informative Messetage erwarteten die zahlreichen Besucher.

Rund 100 Unternehmen standen Rede und Antwort zu den Themen Bauen, Wohnen, Sanieren, Sicherheit, Energie, Garten, Immobilien und Finanzierung. Die Besucher nutzten die Gelegenheit mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen und ihr persönliches Anliegen zu besprechen. Einbruchschutz war ein gefragtes Thema. Wie kann ich meine Haus- und Wohnungstür zweckmäßig absichern? Wie sicher sind Rollläden? Muss ich Fenster und Türen auch im Oberschoss sichern? Das waren typische Fragen, die die Besucher auf der Messe stellten. Die spezialisierten Unternehmen zeigten DIN-geprüfte und zertifizierte, einbruchhemmende Produkte von polizeilich empfohlenen Herstellern. Neben einbruchhemmenden Fenstern und Türen verschiedener Widerstandsklassen wurden weitere Produkte wie aufschraubbare Fenster- und Türsicherungen für Altbauten, Sicherheitsschließzylinder und -beschläge, Kellerschachtsicherungen, Alarmanlagen, Brand- und Rauchmeldeanlagen und hochwertige Tresore präsentiert.

Ein weiterers Schwerpunktthema war die Energiereinsparung

Nicht nur Renovierer und Bauherren, sondern auch gefährdete Immobilienbesitzer wie Ärzte, Juweliere oder Gewerbetreibende mit hohen Sachwerten fanden auf der Handwerkerleistungs- und Immobilienschau kompetente Lösungsmöglichkeiten. Ein weiterers Schwerpunktthema war die Energiereinsparung. Fürs Energiesparen gibt es viele gute Gründe: Umweltschutz und niedrigere Kosten sind zwei der schlagenden Argumente, den Energieverbrauch im Privathaushalt oder im Unternehmen zu senken. Allerdings stehen dem gegenüber eine ganze Reihe an Gründen, warum Potenziale ungenutzt bleiben. Allen voran: mangelndes Wissen. Wer sein Einsparpotential nicht kennt oder den Markt nicht ausreichend sondiert, weiß unter Umständen gar nichts von seinen Möglichkeiten, seinen Energiebedarf nachhaltig zu mindern. Auch hier klärten verschiedene Unternehmen auf der Messe in der Seestadthalle auf. Die Halterner Messe zeigte wieder einen großen Querschnitt durch Handwerk, Handel und Dienstleistungen und bot einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der örtlichen Unternehmen und auch der Unternehmen aus der Umgebung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.