Radtouristik: Auf zwei Rädern durch den Herbst

Anzeige

Wettergegerbte Gesichter, winddichte Kleidung: Einen richtigen Rennradler schreckt auch der trübe Herbst nicht. Bei der Radtouristikfahrt des ATV Haltern ließen einige Teilnehmer über 100 Kilometer hinter sich.

Als der ATV Haltern 1984 seine erste Herbsttour startete, hätten sich die Mitglieder womöglich nicht träumen lassen, damit eine nun schon 31 Jahre währende Tradition zu begründen. Das Konzept ist schnell erklärt: Um nicht nur Leistungsfahrern, sondern auch Freizeitradlern eine schöne Tour bieten zu können, bietet die Radsportabteilung des ATV alle Jahre wieder die Rad-Touristik-Fahrt an.

Auf drei Strecken über 51, 71, oder gar 111 Kilometer Länge konnten sich die Pedalisten je nach Trainingsstand oder Ambition ausleben. Während die Sportler die längste Etappe unter Wettkampfbedingungen angingen und in etwas über drei Stunden hinter sich brachten, genossen Freizeitradler die ausgesucht schönen Strecken, die die Veranstalter ausgesucht hatten. Leider war das Wetter weit entfernt von einem "goldenen Oktober", aber dafür entschädigte die wie immer optimale Versorgung: An verschiedenen Stellen boten die Helfer Erfrischungen, Obst und Süßigkeiten an, die auch gerne angenommen wurden.

Für viele war die Radtouristik-Fahrt die letzte große Radsportveranstaltung der Saison, während andere ihren Drahtesel bei fast jedem Wetter weiter antreiben werden. Für alle Fans der Radtouristik ist aber klar: Im Frühling 2016 geht es weiter.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.