Passionsprojekte in Hamminkeln und Brünen werden am Gründonnerstag präsentiert

Anzeige
Frauen des Frauentreffs am Morgen Hamminkeln besuchen die Ausstellung. Sie stehen vor ihrem gestalteten Kunstwerk. (Foto: privat)

Im Rahmen eines Passsionsprojektes haben erneut Gruppen der Evangelischen Kirchengemeinden Hamminkeln und Brünen Kunstwerke angefertigt, die zur Zeit in einer Ausstellung in Brünen zu sehen sind. Bei der zehnjährigen Vorbereitung auf das 500. Reformationsfest 2017 steht dieses Jahr unter dem Motto "Reformation und Bild".

Lucas Cranach der Jüngere feiert in diesem Jahr seinen 500. Geburtstag und so steht im Mittelpunkt der Ausstellung ein Altarbild aus der Stadtkirche St. Peter und Paul in Weimar, das der Vater Lucas Cranach der Ältere 1552 begonnen und der Sohn 1555 vollendet hat. Um das Zentrum des Bildes, die Kreuzigung Jesu, sind viele Szenen aus biblischen Texten und Personen gemalt.

Dieses Kunstwerk hat das Kindergottesdienstteam Hamminkeln gestaltet. Der Junge Chor Brünen stellt den Auferstandenen wie einen Phönix aus der Asche dar. Kinder der Brüner Kita haben in mehreren Bildern das Leben Jesu nachgezeichnet.

Pfarrer Stefan Schulz aus Hamminkeln und sein Kollege Pfarrer Christoph Sommer aus Brünen sind dankbar für die Kunstwerke, die in dieser Kooperation entstanden sind und die eingebunden werden in den gemeinsamen Gründonnerstagsgottesdienst am 2. April um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Hamminkeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.