Pastor Mirco Quint geehrt

Anzeige
Mirco Quint Foto: privat
Hattingen: St. Mauritius Niederwenigern | Für sein Engagement zum Gedenken an den Seligen Märtyrer und Familienvater
Nikolaus Groß wurde Pastor Mirco Quint durch die KAB-Diözesanverbände aus Essen und Münster sowie den KAB-Bezirksverband des Niederrheins im Dom zu Xanten das „Licht von Xanten“ überreicht. Seit 1988 sendet die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) dieses Licht in Symbol einer Kerze an Gruppen und Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das Gedenken an Nikolaus Groß verdient gemacht haben.
„Dass die Entscheidung auf mich gefallen ist, bewegt mich tief“, so Mirco Quint. „Die Auszeichnung mit dem ,Licht von Xanten' verstehe ich als Anerkennung für mein Wirken, aber viel mehr noch als Ansporn für das engagierte Eintreten für unsere christlichen Werte in der Gesellschaft. Dort ist eben kein Platz für Fremdenfeindlichkeit, Gewalt oder Ausgrenzung“, sagt er entschieden.
Seit seiner Ernennung zum Pastor am Mauritiusdom in Niederwenigern beschäftigt sich der 38jährige intensiv mit dem Thema des Widerstandes gegen die Gräueltaten des NS-Regimes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.