Endlich! Bezirksregierung bietet nach Protest Infoveranstaltung an

Anzeige
Hattingen: Ruhrbogen |

Im Mai zierte dieses wunderbare Foto von STADTSPIEGEL-Leser Marcus Ruppach bereits unseren Titel und wurde mit dem Projekt der Renaturierung der Ruhr verbunden.

Mittlerweile hat sich ein Initiativkreis gegründet und sammelt Unterschriften, um das Bauvorhaben noch zu stoppen. Der STADTSPIEGEL hat darüber mehrfach und ausführlich in Print und in seiner Nachrichten-Community Lokalkompass berichtet. Auch STADTSPIEGEL-Leser Hans-Joachim Borgmann unterstützt den Appell des Initiativkreises an die Politik, „dem schildbürgerstreich Ruhrauenvernichtung ein Ende zu setzen.“ Der Verlust der Planungsgelder sei immer noch ein billiger Verlust gegenüber den Gesamtkosten und das Geld nutzbringender einzusetzen.

Jetzt bietet die Bezirksregierung ganz aktuell aufgrund der Proteste einen Infotermin für alle Bürger an und zwar am Montag, 3. November, 18 Uhr, in der Gebläsehalle. Mal sehen, wie es weiter geht.

Die Initiative sammelt fleißig weiter Unterschriften, um das Projekt zu stoppen.
Wer auch noch unterschreiben möchte, kann dies im „Kick“ an der Augustastraße 11in der Hattinger Innenstadt tun oder bei Reifen Stahl, An der Ruhrbrücke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
352
Armin Dahl aus Hilden | 11.10.2014 | 08:59  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 11.10.2014 | 21:23  
10.199
Dr. Anja Pielorz aus Hattingen | 14.10.2014 | 17:37  
352
Armin Dahl aus Hilden | 14.10.2014 | 19:13  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 14.10.2014 | 19:56  
27
Hansjörg Sander aus Hattingen | 16.10.2014 | 13:28  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 16.10.2014 | 23:32  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 22.10.2014 | 23:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.